Du bist nicht angemeldet.

Alkohol-Info

Alkohol - Alkoholgehalt und Rückfallgefahr


Dass in vielen Lebensmitteln, angeblich alkoholfreien Bier und Kefir Alkohol enthalten ist, dürfte hinreichend bekannt sein.

Warum auf den Alkoholgehalt achten?

Alkohol ist das am weitesten verbreitete Genussmittel und aus geschmacklichen Gründen zunehmend in Lebensmitteln (z.B. Speiseeis, Suppen und Getränken) enthalten.
Bei Fertigprodukten wird der Alkoholgehalt häufig gar nicht oder nur unter versteckten Bezeichnungen angegeben.

Gefährlich wird es, wenn der Alkohol in der Zutatenliste nicht als solcher aufgeführt ist.
Dies passiert häufig bei Lebensmitteln, in denen man garantiert keinen Alkohol vermutet.
Laut Lebensmittel-Kennzeichungsgesetz muss der Alkoholgehalt eines Produktes erst ab 1,2 Prozent angegeben werden.

Das kann für die folgenden Bevölkerungsgruppen problematisch sein:



Alkoholiker und alkoholgefährdete Personen


Fast 4% aller Bundesbürger, mehr als 4 Millionen Frauen und Männer, sind Alkohol abhängig.
In den meisten Lebensmitteln ist der Alkoholgehalt so gering, dass eine körperliche Wirkung ausgeschlossen werden kann.
Alkohol in Lebensmitteln kann jedoch Rückfälle herbeiführen und Konfliktsituationen mit Alkohol verstärken.
Es kommt zur Selbstüberschätzung; Wenn mir die Praline nichts ausmacht hat, so wird mir auch ein Bier nichts schaden.
Trockene Alkoholiker sollten daher alkoholhaltige Lebensmittel und Getränke meiden.
Lediglich ein Alkoholgeschmack, verursacht durch Aromastoffe (z.B. Rumaroma), kann zu einen Rückfall führen.
Das Suchtgedächnis lässt sich nicht löschen!

 

Kinder und Jugendliche


Es besteht die Gefahr, dass diese sich bereits in jungen Jahren an den Geschmack von Alkohol, z.B. durch alkoholhaltiges Eis oder Süßwaren, gewöhnen.
Die Hemmschwelle zum Ausprobieren von "richtigem" Alkohol wird dadurch herabgesetzt.
Einige Säfte und Milchprodukte, die von Natur aus geringe Restmengen an Alkohol enthalten, sind für Kinder und Jugendliche unbedenklich, da das typische "Alkoholaroma" fehlt.

Alkohol kann unter folgenden Bezeichnungen aufgeführt werden:

  • Äthylalkohol oder Ethylalkohol
  • Äthanol oder Ethanol
  • Weingeist
  • Spiritus
  • C2H5OH = chemische Bezeichnung
  • Methanol (giftig, aber z.B. in sehr billigen Branntwein enthalten
Wir zeigen auf den weiteren Seiten (erreichbar über das Menü oben) Informationen über:
  • Alkoholgehalt - Getränke
  • Alkoholgehalt - Lebensmittel
  • Alkoholgehalt - Medikamente
  • Alkoholgenuss und seine Gefahren

Mit freundlicher Unterstützung von Freundeskreis e.V. gegen Alkoholgefahren Wesel und A-Connect e.V. Kierspe

Letzte Änderung: 20. April 2013, 16:15