Seelisch fix und fertig( Mobbing in der Schule)

    • Seelisch fix und fertig( Mobbing in der Schule)

      Hallo zusammen,

      mein Name ist D_Draconia (kurz Form für DarkmomoDraconia) ich bin 18 Jahre alt und bin neu hier,

      ich würde euch gerne mal etwas fragen.

      Als ich in der 5.Klasse war, war alles super ich kam mit jedem gut klar und hatte innerhalb der Klasse viele Freunde, doch als am Anfang der 6.Klasse ein guter Freund meines besten Freundes zu uns auf die Schule und auch in meine Klasse kam fing alles an. Seine erste Bemerkung als er rein kam und mich sah war: Was guckst du so Fettsack(Ich bin nehmlich nicht der dünnste) von dar an ging es nur noch Bergab, dadurch das er alle auf seine Seite brachte(Auch meinen besten Freund). Die 3 Jahre darauf waren die Hölle, selbst als ich mir im Sportunterricht fast das Genick gebrochen habe war er der erste der sich fast tot gelacht hat und alle anderen machen es ihm natürlich nach, das mit dem Sportunterricht passierte genau 3mal immer der selbe Ablauf(Ja ich habe mir 3mal fast das Genick gebrochen, mich wundert es das ich noch hier sitze :( ). Es ging hinterher auch soweit das er nach der Schule bei mir Zuhause vor dem Haus stand mir Beleidigungen hoch gerufen hat.


      Nun meine Frage: Ich habe seitdem nur den Wunsch ihm den Schädel einzuschlagen :evil: :wall: , weil ich ihn hasse wie die Pest, Zusammengeschlagen hatte ich ihn schon einmal weil er den Fehler machte mir alleine außerhalb der Schule nachzulaufen und mich zu beleidigen. Dafür kam er am nächsten Schultag mit der gesamten Klasse auf mich was meiner Meinung nach sehr feige ist. Deswegen frage ich euch, habe ich ein Problem ?( ?( ?(


      Naja hoffe ihr könnte mir eine Antwort geben.

      Danke schon mal und Liebe Grüße

      D_Draconia
    • Hi DD,

      naja, ob du ein Problem hast, können wir hier schlecht beurteilen, das kannst eigentlich nur du selbst entscheiden. Und zwar dann, wenn es dir damit nicht gut geht und es dein Leben einschränkt.
      Und dass du ihn gerne schlagen würdest oder ihm weh tun möchtest auf egal welche Weise, denke ich, ist quasi "normal"?! Dir wurde weh getan und da ist es kein Wunder, dass du dem Gegenüber das gleiche wünscht.

      Meine erste Frage war aber, als ich das las, hast du bisher überhaupt was unternommen gegen ihm?
      Mit den Lehrern oder Eltern gesprochen?
      Vielleicht auch mal mit der Polizei?
      Ich bin
      gefangen
      im Sturzflug
      meines Lebens
      (Verfasser unbekannt)
    • SoccerLady schrieb:

      Meine erste Frage war aber, als ich das las, hast du bisher überhaupt was unternommen gegen ihm?
      Mit den Lehrern oder Eltern gesprochen?
      Vielleicht auch mal mit der Polizei?
      Hi SoccerLady,

      Die Lehrer hat es nicht gejuckt vor allem
      meine Klassenlehrerin nicht weil er einer ihrer Lieblinge war, die
      Polizei meinte das sie da nichts machen könne weil sie mich dann auch
      dran kriegen würden weil ich ihn ja auch verprügelt habe. Meine Eltern
      waren ganz schlau und sagten nur das ich ihn so lange und so oft
      verprügeln soll bis er aufhört aber ich hatte keinen Bock auf eine
      Konferenz geschweige den von der Schule zu fliegen. X(

      Auf
      kurz oder lang habe ich dann angefangen das Spiel Counter-Strike Source
      zu spielen es gab sogar einen NPC der so hieß wie er an dem habe ich
      dann meine Wut ausgelassen.
      Natürlich reicht das auf Dauer nicht aus
      aber was sollte ich machen? Ihn erschießen? Ihn abstechen? Nein dazu bin
      ich mir dann doch zu schade.

      Was aber meine wünsche angeht ich
      will nicht das er leidet sondern das er Qualvoll stirbt, ich lasse mir
      zwar so etwas nicht mehr gefallen aber ich springe den Leuten dann
      direkt an die Gurgel.


      LG D_Draconia

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Thymia ()

    • Hallo D_Draconia,

      Auf was war die Frage, ob du ein Problem hast, denn bezogen? Auf die Mobbing-Erfahrung an sich oder auf deinen Hass?

      Willst du überhaupt konstruktiv damit umgehen oder lässt du dich von deiner Aversion leiten und möchtest nichts mehr versuchen, sondern den Weg des "an die Gurgel gehen" gehen? Weil dann können wir uns das schreiben hier sparen, wenn du für einen anderen Weg nicht mehr offen bist. Andererseits, hast du ja hier geschrieben, sodass ich einfach davon ausgehe, dass du doch noch nach einer gewaltlosen Lösung suchst.

      Gut, zur Klassenlehrerin geht nicht. Aber was ist mit dem Rektor, mit Vertrauenslehrer, Schulpsychologe? Hast du das schon durch? Du bist 18, dafür brauchst du deine Eltern nicht. Du kannst dich auch an eine Beratungsstelle wenden (z.B. Diakonie) und dich mal mit den Folgen, die das Mobbing auf deine Wahrnehmung und Aggressionen hatte auseinandersetzen und dich für zukünftige Situationen coachen lassen. Weil Fakt ist, dass Mobbing die Wahrnehmung verändert, dauerhaft. Du interpretierst viele Dinge anders, wenn du mal so intensive Mobbingerfahrungen hattest und viele neutrale Situationen werden dir mit hoher Wahrscheinlichkeit in deinem späterem Leben als Angriff, den es abzuwehren gilt, vorkommen. Das Abwehren wiederum wird von außen als Angriff gewertet und es wird meist mit Ablehnung reagiert - was wiederum häufig als Mobbing empfunden wird. Du bist hier das Opfer, aber du musst deswegen nicht zum Täter werden um dich zu wehren. Weder in Gedanken, noch Taten, weder jetzt noch heute. Aber das schaffst du vielleicht nicht ganz alleine und jetzt ist die Wahrnscheinlichkeit noch recht groß, dass sich bei dir kein Wahrnehmungsmuster bildet. Zieh dir vor Ort Leute ran, lass dich coachen, beraten, bestärken. Wenn es beim Lehrer nicht klappt, gib nicht auf, es gibt immer eine Stufe weiter! Mobbing ist vielschichtig, du kannst dem vielschichtig begegnen.
      In deiner aktuellen Lage kannst du dich auch selber stärken. Dein Selbstvertrauen, deine Ressourcen. Du kannst lernen, mit deiner Wut umzugehen, z.B. durch Sport, Anti-aggressionstraining, wie SoccerLady schon schrieb oder ähnliches.
      Was ist mit Wechsel in die Paralellklasse? Was ist mit einer anderen Schule?
    • grany schrieb:

      Hallo D_Draconia,

      Auf was war die Frage, ob du ein Problem hast, denn bezogen? Auf die Mobbing-Erfahrung an sich oder auf deinen Hass?

      Willst du überhaupt konstruktiv damit umgehen oder lässt du dich von deiner Aversion leiten und möchtest nichts mehr versuchen, sondern den Weg des "an die Gurgel gehen" gehen? Weil dann können wir uns das schreiben hier sparen, wenn du für einen anderen Weg nicht mehr offen bist. Andererseits, hast du ja hier geschrieben, sodass ich einfach davon ausgehe, dass du doch noch nach einer gewaltlosen Lösung suchst.

      Gut, zur Klassenlehrerin geht nicht. Aber was ist mit dem Rektor, mit Vertrauenslehrer, Schulpsychologe? Hast du das schon durch? Du bist 18, dafür brauchst du deine Eltern nicht. Du kannst dich auch an eine Beratungsstelle wenden (z.B. Diakonie) und dich mal mit den Folgen, die das Mobbing auf deine Wahrnehmung und Aggressionen hatte auseinandersetzen und dich für zukünftige Situationen coachen lassen. Weil Fakt ist, dass Mobbing die Wahrnehmung verändert, dauerhaft. Du interpretierst viele Dinge anders, wenn du mal so intensive Mobbingerfahrungen hattest und viele neutrale Situationen werden dir mit hoher Wahrscheinlichkeit in deinem späterem Leben als Angriff, den es abzuwehren gilt, vorkommen. Das Abwehren wiederum wird von außen als Angriff gewertet und es wird meist mit Ablehnung reagiert - was wiederum häufig als Mobbing empfunden wird. Du bist hier das Opfer, aber du musst deswegen nicht zum Täter werden um dich zu wehren. Weder in Gedanken, noch Taten, weder jetzt noch heute. Aber das schaffst du vielleicht nicht ganz alleine und jetzt ist die Wahrnscheinlichkeit noch recht groß, dass sich bei dir kein Wahrnehmungsmuster bildet. Zieh dir vor Ort Leute ran, lass dich coachen, beraten, bestärken. Wenn es beim Lehrer nicht klappt, gib nicht auf, es gibt immer eine Stufe weiter! Mobbing ist vielschichtig, du kannst dem vielschichtig begegnen.
      In deiner aktuellen Lage kannst du dich auch selber stärken. Dein Selbstvertrauen, deine Ressourcen. Du kannst lernen, mit deiner Wut umzugehen, z.B. durch Sport, Anti-aggressionstraining, wie SoccerLady schon schrieb oder ähnliches.
      Was ist mit Wechsel in die Paralellklasse? Was ist mit einer anderen Schule?

      Hey grany,

      Ich muss zugeben das mit der Wahrnehmung stimmt voll und ganz über so kleine Späße über mich konnte ich früher auch lachen jetzt wiederum werde ich dann auf gut deutsch gesagt schnell angepisst. Klar der wunsch der tat ist immer anwesend aber was wäre die beste Möglichkeit OHNE ihm an die Gurgel zu springen??

      Naja von dieser Schule bin ich nun schon seit 2Jahren runter(Abschluss nach Klasse9) aber verfolgt mich irgendwie also es geht mir immer durch den Kopf.

      Lehrerin? kannste knicken ihr Lieblingsschüler war ja der der mobbt.

      Vertrauenslehrer hatten wir gar nicht und der Psycho hansel wurde erst aktiv als ich kurz vor dem Abschluss war also 1 Woche oder 2 davor.

      Mir ist auch aufgefallen das, wen jemand über mich lacht wieso auch immer denke ich automatisch das es um meine Figur geht außerdem habe ich immer diese Angst das es an der nächsten Schule so weiter geht.



      LG D_Draconia
    • Hallo zusammen,

      im Bezug auf meinen letzten Beitrag möchte ich etwas ergänzen, ich werde ab Beginn des nächsten Schuljahres wieder zwei Jahre zur Schule gehen, ich hatte ja geschrieben das ich nur den Abschluss nach der 9.Klasse habe also mache ich im erstem Jahr den 10ner Abschluss nach und im Zweiten die Fachoberschulreife also 10a und 10b wer weiß vielleicht mache ich auch den Realschulabschluss nach.( sonst bekomme ich ja keine Ausbildung das habe ich ja gemerkt in den letzten zwei Jahren )

      Aber ich mache mir leicht Sorgen das das Mobbing dann weiter geht nur auf neuem Niveau und das würde mir den Gnaden stoß verpassen, welchem ich bisher ausweichen konnte.
      Wen ich den Gnaden stoß bekomme komme ich entweder in die geschlossene oder in den Knast :evil: und ich will keines von beiden.

      Mache ich mir zu viele Gedanken? ?( :( ?(


      LG D_Draconia
    • Hi,


      das du dir Gedanken machst ob es wieder zu Mobbin kommt und vielleicht noch schlimmer wird, finde ich ganz normal. Klar ist das theoretisch erstmal unnötig sich darüber Gedanken zu machen, du weisst ja effektiv noch gar nicht obs wirklich so weitergeht wie du befürchtest.
      ABER wenn man sowas mal erlebt hat, ists wohl leider normal das man etwas Angst hat das es so weitergeht oder noch schlimmer wird.

      Ich würde dir (als selber ehemaliges Mobbing Opfer) raten, auch wenns schwer fällt, einmal das gute zu sehen. Du fängst etwas neues an, und statt nur zu denken wie es schlechter kommen könnte, einfach mal von der anderen Seite schauen und sich fragen "hey, was könnte denn besser laufen als vorher?" Nicht alles schwarz malen, wenn du noch gar nicht weisst obs schwarz ist ;) verstehst du?

      Das ist ja auch ne grosse Chance, weiterer Schulabschluss, Chance auf Ausbildung, auf Zukunft. Und du scheinst diese Chance ja zu wollen, sonst würdest dus nicht in Anspruch nehmen :) Was ja echt gut ist.

      Ich denke es ist ja sicher nicht die gleiche Klasse mit den gleichen Leuten wie in der "mobbing" Klasse oder? DAS ist schonmal eine gute Sache würde ich sagen.
      Zum Mobbing gehören leider auch immer mindestens zwei. Einer der Mobbt und einer der es still mit sich machen lässt, Aber da du ja nun weisst das du das nicht mehr willst, vielleicht strahlst du das einfach schon aus, so dass es gar nicht mehr so weit kommt :)

      Ich wünsche dir auf jedenfall einen Guten Start ins Schuljahr!

      Liebe Grüße
      DIebin
      drei normale Brötchen,
      und zwei verrückte, Bitte!

      :de:
    • Guten Morgen zusammen,

      @Pixeldiebin,

      weißt du was? Du hast vollkommen Recht ich muss es positiv sehen! Denn: Mit einem besserem Abschluss habe ich eine bessere Chance auf eine Ausbildung.

      Und was könnte besser laufen als früher? Ich weiß es!! Ich könnte mal eine Klassenlehrerin haben die mich mag!

      Ja es ist eine neue Klasse in die ich vielleicht zusammen mit meinem Kumpel ( Der einzige der mir von damals geblieben ist ) komme das wäre auch gut weil wir uns dann wieder gegenseitig helfen können sowie damals^^jetzt muss man nur noch hoffen das der andere der mich gemobbt hat nicht auch auf diese Schule kommt und wen doch das er mich in ruhe lässt.

      Danke das du mir einen guten Start ins Schuljahr wünscht das kann ich brauchen :D

      LG D_Draconia
    • Hi Draconia,

      ich denke das Mobbing sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

      Wenn du eine neue Klasse hast, versuch am besten gleich Kontakt zu den neuen Klassenkameraden zu bekommen. Wenn dein Kumpel da ist, macht keine Schlachtpläne.

      An jeder Schule gibt es einen Vertrauenslehrer, versuch mal herauszufinden wer es ist und sprech mit ihm darüber. Wahrscheinlich wird zu Schuljahresanfang erst noch ein Vertrauenslehrer gewählt. Ich denke, du musst das seelisch irgendwie verarbeiten. Sprech erstmal mit ihm, vielleicht ist auch professionelle Hilfe gut.

      Wenn er dich beleidigt, versuch einfach weg zu hören. Auch nicht zurück beleidigen, das bringt gar nichts. Gewalt ist nicht in Ordnung, dass solltest du auch einen Lehrer melden. Und wenn du einen Lehrer hast der dich nur weg schickt, dann gehe zu einem anderen. Meist findet sich ein Lehrer der das auch Ernst nimmt. Wenn es nicht anders geht, lass dir ein Termin beim Schuldirektor geben. Sei stark wenn schuldzuweißungen kommen. Es spielt erstmal keine Rolle wer Schuld ist, wichtig ist dann erstmal, dass sich darum gekümmert wird.

      Die Wut die du hast, solltest du nicht durch Gewalt los werden. Versuche darüber zu stehen und die Wut mit Sport oder ähnliches los zu werden. Nicht mit Gewalt. Gewalt ist keine Lösung.

      Und wie schon gesagt wurde, auf die Schule konzentrieren. Gute Noten schreiben. Wenn die Schule vorbei ist, hast du es eh geschafft ;)

      Lg
      Mubu
    • Hallo zusammen,

      Ich bin jetzt schon ein weilchen auf der neuen Schule und stehe kurz vor dem ende vom 2.Semester.

      Es läuft super!!! Super Klassenlehrer, welcher auch der Vertrauenslehrer ist und super Klassenkameraden.
      Mein Kumpel ist auch bei mir in der Klasse und wir verstehen uns mit allen sehr gut.
      Klar zwei dumme Sprüche habe ich schon bekommen aber nicht aus meiner Klasse.

      Ich war den ganzen Februar krank und hatte deswegen in Englisch eine 6 aufm Zeugnis habe die aber mit einer 3 in der letzten Arbeit auf eine 4- gebracht und habe vor die noch weiter hoch zu puschen.
      Die nächsten zwei Wochen steht ein Praktikum an, freue mich schon darauf.

      Also es geht wieder aufwärts. :D

      Das wars mit der zwischen Meldung.


      LG D_Draconia

      Edit: Achja da war noch was ich habe den Mobber letzten im Bus getroffen, er steigt ein und grinst mich an als wäre nie etwas gewesen daraufhin habe ich ihn böse angeschaut und er ist direkt die nächste Haltestelle wieder ausgestiegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D_Draconia ()