Ich leide unter massivem schlafproblemen

    • Ich leide unter massivem schlafproblemen

      Ich bin ganz neu hier, es kostet schon Mut sich zu orten. Ich leide unter massivem schlafproblemen, wie alle anderen hier wohl auch. Verschrieben bekomme ich ab und an noctamid und das zopidem. Die Wirkung von dem zopidem ist ziemlich erschreckend. Ich habe das jetzt eine Woche lang eine abends genommen, das einschlafen ist wie mit einem Hammerschlag, ich weis zum Beispiel am nächsten morgen nicht mehr wie ich eingeschlafen bin, vorletzte Nacht habe ich nicht mal mehr das iPad weg gelegt, das lag irgend wo auch Bille lag irgendwo im Bett. Normal ist das ich müde werde und die Sachen auf den Nachttisch lege. Das ist schon sehr schlimm, was aber noch schlimmer ist, mir schlägt es auf dem Magen, Schwächegefühle, mega Kopfschmerzen. eben totales Unwohlsein. Letzte Nacht habe ich es nicht mehr genommen, natürlich so gut wie nicht geschlafen. Übelkeit ist heute ganz wenig besser, aber totale Unruhe. Ich werde es nicht mehr nehmen. Nebenwirkungen sind zu schlimm. Wenn ich so eine viertel von dem noctamid nehme, habe diese Nebenwirkungen nicht. Es ist aber auch keine Lösung. Ich habe echt noch keine Lösung. Ich muss tagsüber fit sein, muss arbeiten. Nichts schlimmer als nicht schlafen zu können. Ich kann hier die Leidenswege voll nach vollziehen. Doxepin hatte ich letztes Jahr auch bekommen, es machte mich nicht müde, nur Kopfschmerzen übelster weise. Wenn ich hier lese , bin ich gar kein Fall...., nur gehts mir echt übel im Moment.
    • Servus Karina,

      ich habe deine Beitrag mal in ein eigenes Thema verschoben - so kann man einfacher antworten.

      Da du die Medis verschrieben bekommst, solltest du dein Anliegen mit deinem behandelnden Arzt besprechen.
      Generell sollte da aber vielleicht ein Facharzt hinzugezogen werden, wenn das noch nicht der Fall ist.

      Und hier ist jeder sein eigener "Fall"!
      Wie du schon schreibst - nichts ist schlimmer, als nicht schlafen zu können ...

      LG Franz
      Fange nie an aufzuhören <-> höre nie auf anzufangen
      Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)
    • Nicht schlafen können ist grausam. Ich kenn das auch. Man setzt sich dann immer total unter druck, guckt ständig auf die Uhr und denkt "nur noch drei Stunden". Wenn die Nebenwirkungen der Medis so schlimm sind, solltest du dringend mit deinem Arzt sprechen und Alternativen suchen.