--Schluss mit Cannabis & Rauchen-- (Tagebuch)

  • Guten Abend liebe Community,





    Wer alle Spoiler gelesen hat, kann mich hoffentlich verstehen wenn ich sage: Nicht der Kiffer ist Kriminell: Der Staat & die Polizei macht uns zu dem wer wir sind. Das Zeug ist keinesfalls Harmlos, aber mir hat es in bestimmten Situationen geholfen & ich konnte über die Sucht, auch viel über mich selber lernen.


    Tag 1: Ohne Kiffen und Rauchen: Bericht folgt morgen, ich hoffe ich schaffe es / Ich muss einfach.


    Wünsche jedem eine gute Nacht & Schlaft Gut. Weiß noch nicht genau, was ich von dem Forum erwarte, oder von mir selbst grade.


    MFG :love: 

  • Gutes Gelingen, hoff mal dass dann nicht noch was Mpu-mässiges kommt!


    Gruss und Geduld dir beim Entzug!

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Hey!


    Bin auffen Sprung, daher (erstmal) nur kurz:


    Auch von mir: gutes Gelingen, ne Portion Surheit & natürlich
    viele schöne, stärkende und motivierende Erfahrungen!


    :71::63:


    Lieben Gruß! pamuk.

    Statt mich
    in steter "Selbstverleugnung"
    zu überfordern
    und zu hassen
    will ich
    in meinen Grenzen leben
    und mich lassen


    B. Rulf


  • Schonmal vielen Dank euch beiden


    Tag 1 ohne Weed: Ging soweit ganz gut, war durch die Arbeit abgelenkt und war nachher noch auf der SSonnenbank, nach Hause bin ich dann gejoggt, um zu schwitzen das sich das thc aus dem Körper verabschiedet ;)


    Tag 1 Ohne Rauchen; Leider nicht geschafft, 5x zur Zigarette gegriffen, Naja nicht unterkriegen lassen ;)


    Der schlimmste Gedanke ist mein Führerschein, den ich jetzt seit 2 Jahren sehnsüchtig machen möchte, jetzt hab/hatte ich endlich das Geld und weiß nicht wie es damit weiter gehen soll. Naja muss ich jetzt 6 Wochen noch auf Post warten.


    Wünsche euch einen schönen Abend, mal schauen wie das einschlafen nachher klappt ohne zu Kiffen


    @Handy

  • Das packst du!!! Die ersten Wochen sind schwer... und das verlangen nach ein wenig ott ist echt manchmal unerträglich. Besonders in Stress Situation. Da verweise ich auf YouTube. Mach entspannungsübungen autogenes Training. Das hat mir eingemale den Schlaf gerettet und auch den Stress etwas genommen.
    Bleib stark das lohnt sich !
    Viel Glück

  • Schonmal Danke für deinen positven Zuspruch ;) @jana2503


    Ja das einschlafen fällt mir derzeit wirklich ziemlich schwer, liege oft bis 3 Uhr wach und muss dann um 6 Uhr wieder aufstehen, das schlaucht auch ziemlich, habe heute am Nachmittag etwas geschlafen, jetzt fühle ich mich wenn ich 10 Joints gerraucht hätte xD
    Klar lohnt es sich <3 Ich habe ja bereits seid 4 Monaten versucht aufzuhören, aber es musste anscheind erst ein Konflikt mit der Polizei kommen um mich dann ganz Umdenken zu lassen.
    Deshalb sehe ich das auch nicht so schlimm, die Geldstrafe von 800€ zu bezahlen, ich hoffe nur das es nicht auch zur MPU kommt, das wäre sowas von übertrieben.


    Ich habe mir die letzen Tage auch etwas Gedanken über meine Ausbildung gemacht, war jetzt im Lehrgang und dort ist mir bzw dem Leiter echt aufgefallen, das es im Praktischen leider noch etwas happert bei mir, liegt jetzt nicht unbedingt an mir, sondern eher an meinem Ausbildungsbetrieb........ Haben uns zusammen getzt und geschaut was ich machen kann, um in einem Jahr durch die Gesellenprüfung zu kommen, es gibt die Möglichkeit das ich meinen Salon wechsel, bzw meine Ausbildung das restliche Jahr, über´s Arbeitsamt machen kann, wo ich defenitiv mehr gefördert werde, die Arbeitszeiten sind ebenfalls viel entspannter und ich hätte endlich wieder den Samstag frei und müsste von Montag - Freitag arbeiten. Ich werde dann zwar etwas weniger verdienen, aber mehr Lernen ist denke der bessere Weg, Habe jetzt in 3 Wochen beim Arbeitsamt einen Termin, wo ich alles weitere klären kann.
    Allerdings steht für mich fest, das ich nach der Ausbildung den Beruf nicht mehr ausüben werde, möchte dann lieber erstmal meinen Realschulabschluss nachholen & dannach noch Abi dran hängen, evtl noch ein Studium als Sozialpädagoge. Ich möchte viel Lieber anderen helfen, nicht die selben Fehler zu machen wie man es selber gemacht hat, ich hätte mir auch gewünscht nen Ansprechpartner in bestimmten Sachen zu haben, dann wäre ich jetzt villeicht nicht an dem Punkt angekommen, 8 Jahre Sinnlos zu Kiffen.


    Tag 3 ohne Kiffen
    Klappt soweit noch ganz gut, habe mir neue Ziele gesetzt, die mich Motivieren und die ich mir vor Augen halte, warum ich aufhören will. Ich denke auch das ich es diesmal schaffen werde, bin zwar etwas mit den Gedanken und Schlafrhytmus am Arsch, aber das wird sich in den nächsten Wochen auch wieder legen.
    Mache auch wieder mehr Sport & habe ansatzweise schonmal meine Ernährung etwas umgestellt, natürlich auch den Freundeskreis etwas geändert.
    Werde aufjedenfall das Tagebuch hier erstmal weiterführen & hoffen das der nächste Monat, bzw nächsten 2 realtiv schnell umgehen, das ich zumindest wieder mit meinem Roller fahren kann, um mir meine Zeit besser einzuteilen.............. Bin Ausbildungsbedingt leider ca 50 Stunden die Woche am Arbeiten, wo mir leider derzeit etwas der Nerv für fehlt und bei rumkommen tut´leider auch nix... Mal abwarten was die nächsten Tage bringen.


    Wünsche allen einen schönen Abend

  • Du denkst nicht das du es schaffen wirst. DU WEIßT DAS! Es ist wichtig das es klick macht im Kopf.
    Bei mir War es genau so, das ich erst Probleme mit Der Polizei bekommen musste das ich es raffe... klar Gras ist meiner Meinung nach einer Der harmlosesten Droge. Aber nun es ist verboten. Und auch diese droge zerstört einen wenn man es nicht in Grenzen hält und den Überblick verliert.
    Du Wirst staunen was an Geld Ende des Monats über bleibt.


    Bleib stark beschäftige dich, such dir neue hobbies, schnapp viel frische Luft, spreche darüber mit beziehungspersonen.... und wie gesagt das autogene Training wirkt Wunder. Man kommt sich anfangs total bekloppt vor, aber wenn du mitten drin bist denkst du, noch nie so entspannt gewesen zu sein.
    Wie sieht es mit deinem Schlaf und den träumen aus?
    Lieben Gruß

  • Hier nochmal:


    Ja das stimmt, aber auch z,b das mit neuen Zielen setzen Kommt nicht Stoned alles von ganz alleine <3. Man versucht sich einfach mit neuen Dingen abzulenken, bei mir passiert das zum Glück sogar relativ unbewusst, also ohne das ich drüber Nachdenke, was könnte ich tuen, kann, damit ich nicht Kiffe, sondern durch die dazu gewonnene Zeit erledige ich die Dinge die früher leider auch nur vorgenommen, aber nie umgesetzt worden sind. Muss wirklich sagen, war zumindest bei mir so, durch meine Lustlosigkeit und Motivations Probleme, lebte man irgendwie in einer Seifenblase, da sieht man auch das es nicht unbedingt cool ist zu Kiffen, oder Alkohol zu trinken, oder sonst eine scheiße zu machen.


    Cool ist es wenn man sich gesund ernährt, auf seinen Körper achtet, oder Leuten aus dem Weg geht, die einem Steine in den Weg legen wollen, man sieht nachher immer wer wirklich zu einem hält, anderen darf man auch nicht nachtrauern. Hab mir auch Gedanken gemacht was ich wirklich möchte in der Zukunft. Was mit Droge auch einfach nicht möglich ist zu erreichen. Vom Finanziellen, von der Freizeit, von der Denkensweise, jetzt merke ich wirklich erst was immer alle sagen, das dass Gehirn vernebelt ist xD. Also ich muss sagen im großen und ganzen geht es mir gut, klar denkt man sich, warum soviele Jahre, Geld dies das verschwendet, oder mit falschen Leuten zu tun gehabt, oder wie sehr man seine Gesundheit kaputt gemacht hat, das kann einen in Momenten wo Langeweile herrscht, dann auch ziemlich runter ziehen.


    Heute ist Tag 4


    Schlafprobleme: Sehr starke einschlafprobleme. Liege meistens bis 3 Uhr wach, weiß nicht ob das die überschüssige Energie, oder villeicht Gedanken sind die mich dran hindern einzuschlafen. Hart ist es natürlich dann wieder um 6 dann aufstehen zu müssen. Bin sehr müde dann morgens, hoffe das wird besser und nicht schlechter.


    Träume: / 1000x Edit xD Schilder das einfach mal in Kurzfassung: Eben war schon ein halber Roman.War eigentlich ein sehr Realitätsnaher Traum, eigentlich habe ich mich da zum erstenmal mit dem Gedanken befasst, Cannabis & Staat, sowie Polizei. Ich meine habe nie jemand dadurch geschadet, beklaut, oder sonstiges. Habe halt lange gekifft, 8 Jahre, aber auch sonst nie im Straßenverkehr, oder so gefahren mit THC. Dann ging der Traum weiter, halt erste Kontrolle jetzt am Freitag, habe auch nicht weiter drüber nachgedacht THC Straßenverkehr, war viel Arbeiten, habe das Kiffen in den letzen 4 Monaten massiv eingestellt............. Aufjedenfall wie gesagt war sehr Realitätsnah zmd zuerst, es ging weiter, das ich bei jedem weiteren male Kiffen, durch irgendeinen Zufall von der Polizei erwischt worden wäre, jedes mal Strafe höher, was natürlich massive Wut auslöst............ Jetzt die Kurzfassung, am Ende war ich auf der Straße, Gesundheitlich fast Tot, nix zu Essen bla bla. niemand der hinter einem steht, das man sich am Ende noch selbst umbringt. Also ich habe zum ersten mal an die schlimmsten folgen Gedacht, die der Cannabis Konsum auslösen könnte. Sowas möchte dann doch wohl niemand ? zumindest nicht in Deutschland. Es gibt was Straßenverkehr angeht, keine Toleranz, 1x Kiffen, wieder 5,6,7,8 Wochen kein Autofahren, oder Roller oder sonstiges. Auf Bus & Bahn angewissen zu sein, geht zuviel Zeit drauf. Was mir einfach in diesem Traum klar geworden ist, das Leben wird einem von niemandem einfach gemacht, alles muss man sich selber Hart erkämpfen........ Da sollte man nix nehmen, was einen zurückwirft............oder zuuumindest auf der Stelle stehen lässt. Sry war das erste mal das ich überhaupt nach 8 Jahren wirklich geträumt habe, ist das irgendwie schlecht, sowas zu Träumen ? Bzw so Realitätsnah und dann nachher aber doch so übertrieben ?
    Nahja leider muss ich sagen, habe ich zwar Nacht 2 auch geträumt aber kann mich nicht mehr erinnern.Tag 3 war gar keine Zeit zum Träumen, nur 3 Stunden soooo sehr unruhig geschlafen. Aber dennoch heute um 6 Uhr an meinem freiem Tag wach gewesen. Ich weiß einfach noch nicht was ich von dem ganzen halten soll.


    Dieser Traum von Tag 1, dann das nicht einschlafen können, obwohl ich mich sogut auspower wie nie zuvor, nutze meine Zeit wesentlich produktiver, schreibe Texte, schaue Dokus, lerne noooch mehr für Schule und und und. Aufjedenfall hat es im Kopf Klick gemacht, jetzt hoffe ich nur der Körper und die Gesundheit, sowie der Alltag macht das mit.


    Aber vielen Dank Jana <3, freut mich sehr, wenn jemand mich versucht weiter zu Unterstützen und zu Motivieren, du bist wirklich auch auf einem sehr guten Weg. Da darfst du wirklich sehr Stolz auf dich sein, auch was den Beruf angeht, das erfordert ne menge Nerven, was viele gar nicht schaffen würden, aber du hast es auch trotz Entzug geschafft, Hut ab <3 Ich sehe es an unseren Ausbildung: von 120 Leuten am Anfang, sind noch 50 über, alle kein Bock gehabt xD und ich denke kaum welche haben gekifft. oder nen Entzug durchgemacht...


    An dieser Stelle, ein großen Lob an alle, die ihr Leben mit Drogen auf die Reihe bekommen haben, aber auch ohne Drogen in das Leben zurück finden. Ich finde das zeigt stärke, sofern man es nachher ohne die Drogen schafft <3... Das zeigt erst wahre stärke.Schönen Abend euch

  • Ich verstehe deine Gedanken.... sehr gut. Bei mir sind nun 4 Wochen und 2 Tage rum. Und ich hab heute echt japp ... nach 12 Tagen durch arbeiten und total ausgepowert wäre es doch echt nett.... aber Nein ! :)


    Die träume sind echt ekelhaft. Ich träume immer noch unangenehme. Jede Nacht rauche ich einen joint im Traum und habe im Schlaf ein schlechtes gewissen. Und frage mich wieso habe ich wieder angefangen. Dann stehe ich auf und denke : Gott sei Dank Nur ein Traum. ..
    Das träumen wird wieder schön. Einige schöne träume konnte auch ich schon wieder genießen. ..
    Am schlimmsten ist es wenn du morgens aufstehe musst und denkst: sag mal hast du überhaupt geschlafen?
    Man steht auf und denkt man hat nicht ein Auge zu gemacht. Furchtbar. ... das frühe aufstehen und das späte einschlafen ist der Horror das verstehe ich total. Das hört aber auf. Hab ein wenig Geduld ;)
    Zieh deine Ausbildung durch das du was in der Tasche hast. Erfolg tut gut. Und danach steht dir die Welt offen.
    Sei dir bewusst das die nächste Woche hart werden könnte. Ich habe mich die ersten 5 Tage total gut gefühlt. Und dann wie gesagt als hätte ich nie geschlafen. Depression geschoben schlechte Laune heul krämpfe lach Krämpfe total bekloppt. Aber sei stark in der zeit. Das geht vorüber.


    Alles Gute und schönes Wochenende

  • Heute ist Tag 7 ohne Kiffen.


    Ja kann jetzt verstehen was du meinst die ersten 5 Tage noch alles gut, dann wirds schlechter.
    Ich kann derzeit noch schlechter einschlafen und die Gedanken nach dem Zeug werden immer schlimmer. War Samstag bis 20 Uhr arbeiten und gestern habe ich schonmal den erste Hilfe Kurs für den Führerschein gemacht, ohne zu Wissen ob ich nicht ne Sperre bekomme.
    Dieses ungewisse zieht mich Grade ziemlich runter, habe die Letze Woche 4 Kilo abgenommen, obwohl ich eigentlich viel gegessen habe. Seid Anfang vom weekend bin ich auch ziemlich nervös und von ein auf die andere Sekunde ändern sich meine Gefühle vom positiven zum negativen und umgekehrt.
    Weiß nicht wirklich wie ich damit klar kommen soll, bin sehr sehr sehr viel mit meinen Gedanken und Gefühlen beschäftigt.


    Habe mir heute ein Tag Urlaub genommen, morgen habe ich Schule wo wir nen Ausflug machen. Am Mittwoch und Donnerstag habe ich gottsei dank auch frei. Ich glaube brauche die Zeit auch für mich.
    Bin jetzt Grade auf dem Weg ins Fitness Studio, mir fehlt allerdings selbst dazu die Motivation, habe die freien Tage relativ mit Terminen Zu geballert, hoffe kann mir trotzdem die Auszeit nehmen die ich brauche.
    Mein Kreislauf ist auch nicht der beste momentan, fühle mich sehr schlapp und tträge.


    Nahja mal abwarten, wichtigste ist nur, nicht ruckfällig zu werden!!!!


    Wünsche euch nen schöneren Tag ;)

  • Einfach weiter, jetzt kommt halt die schwere Zeit, wie lang die anhält ist verschieden. Wichtig ist nun Ablenkung zu finden und versuchen mal in andere Aktivitäten reinzuschauen, sprich sein Leben ein bisschen umzukrempeln und wenn der Gedanke kommt "Nur einmal dran ziehen/ Nur einen zum Einschlafen/ [hier ähnliches einfügen]" dran zu denken dass man damit nichts besser macht.


    Viel Erfolg dir!

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Hallo KayStyle
    ja die Zeit kann jetzt hart werden aber diese Erscheinungen sind ein Zeichen dafür, dass dein Körper jetzt seine chemie umstellt und wenn du damit durch bist wird es dir besser gehen als zu der Zeit in der du gekifft hast.
    Sich mit sovielen Terminen wie möglich abzulenken ist schonmal eine gute Strategie und vie trinken und sport machen hift deinem Körper beim entgiften.
    Mach weiter so und denk dran dass das auch bald vorbei sein wird!

  • Heute ist Tag 8 ;)


    Einschlafen konnte ich gestern glaube ziemlich gut, kann mich irgendwie nicht mehr so genau erinnern, es war allerdings kein Kampf, wie die Tage zuvor.


    Das Aufstehen war dann ein anderes Thema, wir haben heute mit der Beruffschule einen Ausflug gemacht, wo ich mich die letzen Tage eigentlich ziemlich drauf gefreut habe, heute morgen sah dass dann etwas anderes aus......... Wollte am liebsten einfach weiterschlafen........ Kahm dann auch nur ziemlich schwer aus´m Bett, aber bin dennoch hingegangen, hatte schon im Kopf, hab eh die nächsten 2 Tage frei & würde mich zu Tode langweilen. Also Duschen gegangen & ab zum Ausflug.


    Es war ca nur die hälfte der Klasse da, die Lustlosigkeit war dann wohl nicht nur bei mir Vertreten.

    • Haben dann eine Schiffstour gemacht (Hat auch Spaß gemacht)
    • Und nachher in Bonn auf den Drachenfels gegangen. Ich kann euch sagen, das war ein Berg hihi.

    Was mir da wiedermal aufgefallen ist, das ich mir meine Gesundheit über all die Jahre doch ziemlich kaputt gemacht habe, hatte Probleme mit dem Luft bekommen, meine Kniegelenke taten ziemlich weh, mein Kreislauf war auch nicht der beste, obwohl ich gut gegessen und getrunken habe, zu warm war es auch nicht. Am Ende des Ausflugs war ich natürlich trotzdem ziemlich Stolz auf mich, das ich hingegangen bin und auch mein bestmöglichstes getan habe.


    Ist nicht so dass ich den anderen hinterher hing, aber ich war Persönlich nicht mit mir zufrieden, weil ich weiß es steckt mehr in mir.
    Um 15 Uhr war ich dann Zuhause & wollte eigentlich noch ins Fitness Studio & auf die Sonnenbank, bis sich 1 Freund angekündigt hatte, also dachte ich mir jah gut machst dass einfach morgen. Ich muss auch dazu gestehen, mir fehlte am Nachmittag dann auch die Motivation überhaupt nochmal rauszugehen, Wetter war auch nicht so Bombe. Also morgen Fitness Studio & Sonnenbank.


    Jetzt am Abend, denkt man sich natürlich Toll. Wärst du ins Fitness Studio gegangen, hättest ordentlich geschwitzt, was den Abbau vom THC ja gefördert hätte, fehlt jetzt natürlich auch.
    Im großen und ganzen kahm ich am Nachmittag jetzt zu nix...........und grade weiß ich gar nix mit mir anzufangen.


    Also nahja, es gab schon bessere & schlimmere Tage........... Morgen werde ich nochmal versuchen, ohne Kippen den Tag zu überleben, den auch die Zigaretten, schließen einem viele Wege im Leben, nicht nur was Gesundheit & Finanzielle Sachen angeht.


    Ich gehe davon aus, das ich in 5 - 6 Wochen den ersten Urin Test, wegen meinem Führerschein machen muss, aber ich vermisse noch das übertriebene Schwitzen, was doch darauf schließen lässt, das der Abbau vom THC beginnt oder ? Wie werden meine Chancen sein, dass bisdahin mein Test negativ ausfällt ?


    Dazu muss ich sagen: Bin 1,78 Groß und wiege nur 62 Kilo. Ich weiß nicht sonderlich viel, aber mein Stoffwechsel ist leider ziemlich schnell, ich hoffe ich werde auch bald mal etwas zunehmen, wenn ich das Kiffen & Rauchen sein lasse. Aber solange da noch das Rauchen ist, sehe ich da echt schwarz.


    Euch allen einen schönen Abend & danke Tenno, Quzen & Jana

  • Heute ist Tag 11 ohne.....
    Geht langsam immer besser, auch nicht mehr so das verlangen einen zu rauchen. Arbeit lengt mich ziemlich ab.


    Wollte jetzt an der Stelle auch nur mal Fragen ob jemand weiß, wann ich wieder ohne Angst zu haben mit meinem Roller fahren kann? Es ist so geiles Wetter ;(.
    Habe mir mal 10x schnellestest bei Amazone bestellt, welche am Montag ankommen. Haben einen Grenzwert von 25 ng, die von der Polizei meines Wissens 50ng, also wenn meine negativ anzeigen, sollte ich doch wieder unbesorgt fahren können oder?


    Schönen abend euch

  • Ich persönlich wäre nach 11 Tagen noch sehr vorsichtig, und grade Schnelltests haben eigentlich keine grosse Aussage, sondern geben einen Richtwert.
    Aber du bist Erwachsen ;)

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Möchte natürlich auf 100% sicher gehen, da ich ja jetzt beim ersten mal schön 800€ Geldstrafe bezahlen muss, plus 4 punkte und 1 Monat Fahrverbot........ Plus eventuell darf ich mein Führerschein ja gar nicht weiter machen.... Weshalb ich nicht nochmal erwischt werden will, ich glaube warte einfach lieber erstmal ab, bis Post von der Polizei kommt. Ich muss die Mpu ja nicht noch zusätzlich provozieren. Nahja ich werde mal mit den Tests gucken, warten bis die Negativ anzeigen und dann beim Arzt nen Bluttest machen lassen. Ich wollte dem Staat nicht alle 2 wochen 800€ bezahlen xd aber im gesamten finde ich das ganze immer noch übertrieben...... 800€ Geldbuße, 99% Mpu 1000€? Plus Führerschein 1000€. Sofern ich ihn überhaupt noch machen darf, so traurig.

  • Naja, zum einen finde ich es absolut gerechtfertig weil Kiffer im Strassenverkehr gar nichts zu suchen haben (sprech da aus Erfahrung). Auf der andern Seite ist es natürlich lächerlich vom Staat nur im Verkehrsbereich zu sanktionieren, ist quasi die einzige Möglichkeit noch Kiffer zu bestrafen. Sollen sie es direkt legalisieren und sich den ganzen Quark sparen.

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Muss dich etwas korrigieren, selbst wenn du zufuß unterwegs bist und einen geraucht hast, kann das auch zum Führerschein Entzug führen.
    Wie meinst du das jetzt das Kiffer nix im Straßenverkehr zu suchen haben?
    Das ganze beziehe ich mal etwas auf Alkohol, man trinkt darf, aber am nächsten Tag wieder fahren. Man kifft und darf theoretisch 6 wochen nicht fahren? Das steht einfach in keinem Verhältniss, dazu kommt, das die Wirkung vom Kiffen ebenfalls am nächsten Tag verschwunden ist. Aber nahja im Grunde Stimme ich deiner Aussage zu, das im allgemeinen Drogen nix im Straßenverkehr zu suchen haben.
    Und die Aussage mit dem Legalisieren stimmt so auch nicht ganz, selbst wenn es legal sein sollte, wird es im Straßenverkehr trotzdem nicht geduldet. Was wiederum bedeuten würde, man darf Kiffen, aber kann/darf Wochen lang kein Autofahren. Im Grunde ist die Nachweis Zeit das Problem, man hat zwar nach 24h keine Wirkung mehr, was mir eigentlich zeigt man ist wieder fit zum fahren ist, darf aber nicht, weil es sonst zu hohen Strafen kommt. Hoffe liege damit richtig, weiß auch Grad nicht wie es z.B in Holland gehandhabt wird, mit Kiffen & Straßenverkehr.


    Natürlich ist das beste für die Gesundheit, keine Drogen, worunter ich jetzt auch Koffein, Schmerzmittel. Alkohol, Zigaretten zähle. Viele Dinge werden toleriert, obwohl sie bewiesen schädlicher als Cannabis sind.

  • Die Aussage dass man am naechsten Tag wieder normal ist, von der Wahrnehmung Reaktion etc. stimmt nicht (Siehe verklatscht-sein).
    Und selbst beim Alkohol ist das mit dem Fahren am naechsten Tag so eine Sache, je nach Promille. Cannabis baut sich halt sehr langsam ab.
    Das man als Fußgaenger seinen Lappen entzogen kriegen kann hab ich nicht bezweifelt, deshalb die Aussage dass der Staat den Führerscheinentzug als letztes Mittel hat um Kiffer sanktionieren zu koennen ;)


    Und dass es im Strassenverkehr nicht geduldet wird auch wenn es legal ist dass hoffe ich doch mal stark.
    Die Debatte was jetzt schaedlicher ist oder nicht ist nochmal eine ganz andere ;)

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Heute ist Tag 14 ohne Kiffen


    Viel gibts es grade nicht zu sagen ;)
    Mir gehts derzeit eigentlich sehr gut, konnte in den 2 Wochen realtiv gut Geld ansparen hihi, wo ich mir neue Ziele mit gesetz habe, welche ich nun erreichen will ;) Dauert zwar alles seine Zeit, Geduld ist normal nicht meine Stärke hihi, aber muss schon gehen.
    Habe eigentlich kein Verlangen zu Kiffen, möchte diese scheiße nur noch aus meinem Körper haben :(


    Schlafprobleme sind noch vorhanden, aber ich bin schon defenitiv Motivierter, Alltäglichen Pflichten nachzukommen, was mir auch nicht mehr so schwer fällt. Ich merke es geht langsam Berg auf, ich denke es werden auch nochmal ein paar schlechte Tage kommen, aber da lernt man wieder viel über sich selber, was einen dann auch wieder Motiviert und neue Türen öffnet.


    Vor 2 Wochen hatte ich noch im Kopf, wenn alles rum ist, Test´s, Führerschein Pipa Po, wieder anzufangen mit dem Kiffen, aber nahja im Grunde möchte ich es jetzt schon nicht mehr, ich merke es ist gar nicht so schwer wie ich es mir immer ausgemalt habe aufzuhören ;) Es stehen viele Leute hinter mir, weil auch eigentlich jeder über meine Drogensucht bescheid weiß, habe NIE ein Geheimnis raus gemacht, wer ein Problem damit hatte/hat, habe ich einfach keine Beachtung geschenkt..... Wer mich nicht so akzeptiert wie ich bin, nahja Pech haha, so Leute hab ich nicht nötig, aber im Grunde stehen eigentlich alle hinter mir, was mir unwahrscheinlich viel Kraft gibt.


    Nahja das wars erstmal, werde mich die Tage nochmal melden, die ganze Woche ist so vollgeplannt mit Terminen haha, viel Arbeiten, viel Geld verdienen, hab schon gar keine Zeit mehr zum Kiffen, falls ich es wöllte xD. Energie ist ziemlich da, obwohl ich wirklich wenig Schlafen kann :( Liege immernoch bis 3 Uhr wach, und muss um 6 wieder aufstehen & dann meistens erst um 22 Uhr zuhause. Aber es fällt mir nicht schwer, von daher gehts Berg auf.
    Bis die Tage <3 
    Bitte an alle, man erreicht ohne Drogen wirklich viel mehr, auch wenn man sich oft etwas anderes einredet. Schönen Abend euch


    P.s habe endlich 3 Kilo zugenommen <3 Hehe aber Futter auch ziemlich viel hehe & trz nicht unbedingt saat. Hoffe nur das es für den Entzug nicht unvorteilhaft ist, weil sich der Stoffwechsel verlangsamt, was den Entzug bzw das kompl Clean werden, verlangsamt.