Cannabis und Schwangerschaft

  • Hallo ,


    ich habe jetzt gut 10 Jahre (täglich) 2-3g Cannabis konsumiert (Joints). Es gab auch mal Tage dazwischen wo ich nicht geraucht habe aber im Grunde die letzten Monate schon täglich. Bin Hausfrau, sportlich und besitze zwar eine Fahrerlaubnis habe aber schon Jahre kein Auto mehr gefahren aufgrund meines Konsums. Meine erste Frage wäre jetzt wielang ich noch Pause machen sollte bevor ich mich wieder hinters Steuer setzten kann ? Das ich keine Probleme in einer gegebenenfalls Kontrolle zu befürchten hätte.


    Das 2te Anliegen was mir viel wichtiger wäre:


    Da mein Mann und ich uns jetzt ein Baby wünschen, habe ich den Konsum komplett eingestellt seit 7 Tagen. Da ich nicht möchte das wenn ich Schwanger werde mein kleines durch mein (Laster) schaden nimmt. Wielang sollten wir noch warten , bis ich bedenkenlos in die Babyplanung gehen kann. Mein Mann weiß nichts von meinem Cannabis Konsum und ich habe auch ein wenig Angst ihm davon zu berichten. Ist leider meist erst sehr spät von der Arbeit heim sodass das bis jetzt nie aufgefallen ist. Habe gelesen das es wohl sehr unterschiedlich ist bis Cannabis komplett aus dem Körber ist. Wobei ja das Aktive Thc sehr schnell abfallen soll, jedoch die Abbau Produkte THC-COOH recht lange im Fett gespeichert werden. Schaden diese Abbau Produkte auch die Entwicklung des ungeborenen ? Denke ja doch das ich einige Monate brauchen werde bevor diese aus dem Körber sind bei dem Konsum zum Schluss. Mache mir halt Sorgen das es schädlich für das kleine ist und da meine Pille sich dem ende neigt und wir danach loslegen wollten wäre meine Frage ob ich besser Warten sollte bis auch das THC-COOH komplett aus dem Körber raus ist. Würde es gern vermeiden ihn es beichten zu müssen :o nur wenn die Abbauprodukte auch Schaden wird mir dann wohl keine andere wahl bleiben als es ihm zu beichten. Kann ihn ja nicht Monate hinhalten wo es ja auch mein Wunsch ist.


    Liebe Grüße und besten Dank für Antworten

  • Hey!


    So genau kann ich dir das nicht sagen. Schätze mal so 4-6 Wochen, dann sollte das meiste raus sein... Aber ansonsten kannst du auch mal mit deinem Frauenarzt darüber reden?
    Bist du sicher, dass du in der Schwangerschaft clean bleiben kannst? Kinder können diverse Schäden durch sämtlichen Konsum in der Schwangerschaft bekommen....

    Ich bin
    gefangen
    im Sturzflug
    meines Lebens
    (Verfasser unbekannt)

  • Dort war ich heute und Sie hat mich dahin gehend gut beruhigen können. Das THC-C00H ist wohl nur sehr lange im Urin. Wie du sagtest denkt meine Frauenärztin auch das das komplett in 6-8 Wochen raus sein wird. Sie hat jetzt Blut abgenommen um auf diese Werte zu prüfen. Das muss ich zwar selbst bezahlen möchte aber sicher sein. Wenn die Ergebnise da sind bekomme ich bescheid von ihr. Dann könnte Sie mir auch einen genaueren Zeit Rahmen nennen. Da bringt aber wohl auch nur ein 2 Test endgültig klarheit dann. Ist wohl sehr unterschiedlich und hängt auch stark von den persönlichen gegebenheiten ab. Wobei Sie bei mir davon ausgeht das kein Aktives THC was sehr schädlich für den fötus wäre im Blut findet. Soll wohl sehr schnell nach eingestellten konsum auch wieder abfallen ( bei gesunder Ernährung und Sport) Was das Abbau Produkt angeht gibt es leider keiner verlässlichen Studien zu, aber auch das sollte nach spätestens 4 Wochen aus dem Blut raus sein. Es kann dann wohl noch vorkommen das aus den Fettzellen sich etwas lößt aber das wäre vergleichbar mit dem Rauchen. Was jetzt natürlich nicht heißen soll das das gut wäre aber keine große gefahr für den fötus darstellt.


    Was das Autofahren betrifft empfiehlt Sie mir mindestens 3 Monate zu warten. Da es im Urin was die Polizei wohl testet gerade bei täglichem langzeit konsum sehr lange nach zu weisen ist. Da wie hier in w-tal ein sehr gute nahverkehrsnetz haben ist das aber auch kein problem weiter zum glück.


    Das ich das Kiffen sein lassen kann denke ich schon, bis jetzt klappt es sehr gut. Zwar Nachts meine Probleme beim Einschlafen und mein Männe wundert sich etwas das ich abends bei Wind und Wetter noch mal meine Jogging runde drehe :D Könnte jetzt aber nicht sagen das ich großes Verlangen danach hätte. Das normale Rauchen sein zu lassen jetzt fehlt mir viel schwerer und das Schaffe ich auch noch nicht so ganz. Bin jetzt auf 5 - 6 Zigaretten zurück. Würde mir aber jetzt gerade am liebsten wieder eine anstecken ;( , dachte eher das ich die Probleme mit dem grünen bekommen würde. Ich hoffe das bleibt auch so sind ja mittlerweile 2,5 wochen her und bis jetzt auch kein gro0es verlangen mir einen Joint zu rauchen :)


    Frauenärztin hat mir auch geraten dann jetzt für die Zeit das Rauchen (zigaretten) ganz einzustellen, bin mir da nur nicht so sicher ob ich das schaffen werde. Das soll wohl genau so schädlich sein wie das kiffen und würde auch zu einer unterversorgung des kindes führen. Werde auch versuchen das Rauchen von Ziggas weiter einzuschränken aber das ist gar nicht so einfach wie ich mir das anfangs gedacht habe :(

  • hey,
    ich bin in einer ziemlich ähnlichen situation - kiffe auch seit mehr als 10 jahren beinah täglich und das bei aktuell bestehendem kinderwunsch.. bin allerdings noch einen schritt hinter dir und hab noch nicht aufgehört. weiß auch gar nicht, wie ich das mit der sucht hinkriegen soll.
    ...würde mich total gerne mit dir austauschen, gern auch per privater nachricht..
    viele grüße

  • Gerne, das kannst du gern tun. Melde dich einfach ;)



    Was mir sehr geholfen hat ist in der Zeit wo ich früher geraucht habe mich mit etwas anderem abzulenken. Das aller wichtigste ist aber denke ich dein eigener Wille es nicht mehr zu wollen.


    Hatte mir früher oft Gedanken dazu gemacht ob bei mir nicht auch schon eine Sucht vorliegt. Dann 2-3 Tage Pause, mal 2-3 Wochen. Das klappte zwar meist recht gut aber da war der Wille auf zu hören damit nicht da. Jetzt gut 1 Monat nichts mehr geraucht obwohl ich noch ein wenig hier hätte. Möchte ja auch gar nicht ganz aufhören sondern jetzt erstmal eine 3 - 4 Jährige Pause einlegen bis das kleine aus dem gröbsten raus ist. Hoffe das bleibt auch so aber ich habe auch kein verlangen danach mir einen zu rauchen. Das war nur die ersten 2 - 3 Tage so und hat dann sehr schnell nach gelassen.



    Am besten hinter Frage deine Konsum, warum rauche ich jetzt. Habe nie was geraucht wenn ich Probleme hatte oder etwas wichtiges Anstand. Im Grunde kiffte ich um die Stunden bis mein liebster nach Haus kommt gerade bei Spätdiensten um mir die Zeit zu vertreiben. Mich fragen viele Freunde wie ich das einfach sein lassen konnte, das frage ich mich sogar auch ein wenig hätte ich mir deutlich schwieriger vorgestellt. Aber der Gedanke dass wenn ich Schwanger werde mein kleines damit gefährden würde hat mir sehr geholfen kein Gras mehr an zu packen. Der Wunsch ein kleines zu haben ist einfach größer als der Abends mit ein paar Leuten sich 2-3 tüten zu teilen.


    Wenn ich dir helfen kann gern, kannst dich auch gern per privat Nachricht melden könnte nur immer ein paar Tage dauern bis ich hier Antworte. Schaue nur alle paar Tage mal immer wieder ins Forum. Wenn Männe dann noch Frühdienst hat eh etwas schwieriger sollte das im Idealfall nicht mit bekommen :D


    Sonst kannst du mir aber auch einfach eine Email schreiben da solltest du sehr viel schneller Antwort bekommen.