Cannabis zerstört meine Beziehung

  • Ohje Ohje, aber gerade da erwartet man ja vom Partner das er dich "pflegt" sage ich mal dazu. Das du deinen Tee mit Honig bekommst, evtl. vorbeugende Medis einnimmst etc.
    Schade das er nichtmal das erkennt.
    Ich bin genauso, ich gehe nur nicht zur Arbeit wenn Fieber über 39 Grad vorhanden ist.


    Ich habe es gestern nicht ausgehalten und die Tramadol genommen, schlecht geschlafen habe ich trotzdem aber die innere Unruhe ist komplett weg gewesen. Somit habe ich mich nicht schweiss gebadet hin und her gewälzt. Mein Problem ist das ich einfach nicht abschalten kann. Und um 3 Uhr morgens habe ich mir eine IBU 800 und ne Aspirin hinterher reingehauen da meine Kopfschmerzen einfach unerträglich waren. Selbst mein Bengal Tigerchen hat das gemerkt und mich ständig anmiaut.


    Heute Morgen ziemlich träge ausm bett gekommen, lustlosigkeit, keine Motivation und heute auch noch etwas länger arbeiten.


    Mal schauen was der Tag noch so bringt.


    Auf jedenfall wünsche ich dir gute Besserung, kurier dich gut aus und vor allem lass dich bitte nicht stressen, das fehlt deinem schwachen körper gerade erst recht.
    Schalte dein Kopf ab, und schau was die Leute ausm asi-tv für Probleme haben und lächle drüber.

  • Das klingt nicht ganz so vernichtend wie ich befürchtet hatte, auch wenn es dennoch vermutlich keine schöne Nacht war.
    Ich hoffe du überstehst den tag einigermaßen.
    Katzen haben ein feines näschen für sowas. Nicht alle können damit um, aber eine Katze die einem bei sowas beisteht ist finde ich Gold wert. Nicht umsonst sind die Krankenkassen der meinung, das Haustiere gesund sind. Ich habe auch so ein Exemplar, der weicht mir seit Wochen nicht von der Seite sobald ich zu hause bin. Einem temperamentvollen bengal hatte ihn das allerdings nicht zugetraut :).

  • Ja ist mein ein und alles und Mitte dieses Jahr kommt nochmal ne mietze ins haus damit der kater auch nicht alleine ist wenn ich auf der arbeit bin, da er sehr energiegeladen ist und ich täglich 2 - 3 h intensiv mit ihm spielen muss. Dadurch können sich beide auspowern.
    Er ist wirklich Goldwert, heute Nacht hat er gemerkt das es mir nicht sonderlich gut geht und mich dann "massiert" worauf ich schmunzeln musste.
    Das macht er seit ca. 1 Woche, seit er kastriert wurde.


    Aber ja man hat keine 5 Minuten nach der Arbeit für sich, da der kleine sofort spielen will.
    Ja ich hatte auch gedanken gemacht wie dein Abend so laufen würde, ob du dennoch einen schönen Tag hattest aber naja :/


    Danke, ich werde schauen das ich mich versuche so gut es geht abzulenken.


    Der Magen meldet sich, seit gestern Mittag nichts essen können. Ich werde versuchen heute mal etwas zu futtern.
    Kommt den was interessantes im TV ? :D

  • Das mit der 2. Katze ist vermutlich eine gute Idee, ich würde aber definitiv über einen Kater nachdenken. Oft mögen die Mädels das ruppige Spiel der Kater nicht so und man hat Stress.


    Fange eine neue Serie an, alles was im TV läuft ist ja kaum auszuhalten. Westworld, mal sehen obs taugt.
    Tramal reizt den Magen auch gerne. In deiner Lage solltest du nichts nehmen ohne zu essen. Wenn ich solche phasen habe, trinke ich gerne abnehmshakes um irgendwas im Magen zu haben. Im DM gibt's da ganz leckere Sachen. Da ist dann wenigstens ein bisschen was drin das den Magen füllt und man muss nicht "essen".

  • Ja ich nehme Kohlenhydratshakes da ich ja auch zunehmen MUSS.
    Ehrlich das mit der Katze oder Kater wusste ich nicht. Gut zu wissen.
    Da habe ich ja die Fachfrau wenn ich fragen habe :P


    Z.b: eine hätte ich der kleine ist jetzt 9 Monate und ich erwarte das ich ca. in 6 - 8 Monaten den nächsten Stubentiger ins Haus hole. Ist das zu spät oder geht das nocht?

  • Der ideale Zeitpunkt ist immer bei der Anschaffung direkt. Es kann schon sein, das das nun ein etwas schwierigeres unterfangen wird, muss aber nicht. Demnach ist es jetzt im Grunde schon egal ob sofort oder in ein paar Monaten. Wichtig ist die richtige Auswahl des Partners und sich im klaren zu sein, das es vermutlich keine liebe auf den ersten blick sein wird. Es kann manchmal gut sein eine junge Katze dazu zu nehmen da deiner ja auch noch jung ist. Muss aber auch kein Garant sein. Es gibt aber eine Menge was man vorab tun kann, können wir ja mal drüber schreiben wenn es so weit ist :).

  • Sehr gerne, vielen Dank.
    Ja meiner ist interessiert an dem Kater meines Bruders und miaut ständig um ihm näher zu kommen während der andere ihn anfaucht.
    Also abgeneigt ist er keinesfalls. Eher sehr neugierig und vor allem zutraulich daher auch eine Hauskatze.
    Ja leider waren alle schon weg als ich den kleinen geholt habe, sonst hätte ich 2 geholt.


    Aber ich denke er wird sich gut mit anderen katzen verstehen er sucht ja ständig die nähe von dem Kater meines Bruders aber der ist sehr ängstlich und faucht ihn ständig an.


    Vielen Dank :)

  • Was spricht dann dagegen bald einen dazu zu holen? Zu zweit sind katzen immer deutlich zufriedener und du könntest dir das beschäftigungsprogramm sparen :).

  • Da meine Cousine diese Rasse züchtet und es evtl. bald wieder soweit ist. Ich wollte schon 2 gleiche Rassen nehmen zwecks energie und temperament.

  • Gerade ist wieder alles beim alten.
    Ich weiß, das ein tag allein nicht alles ausmacht. Aber ich bin dennoch mega angepisst.
    Ich liege völlig flach. Fieber ist heute Nacht auf 40 hoch gegangen, wenn ich laufe wird mir schwindelig weil Eiter in den Ohren steht und ich huste mir die Seele aus dem Leib. Da er gestern schon fast nichts getan hat, habe ich heute den Staubsauger geschwungen, wäsche und spülmaschiene gemacht und mir eine Suppe angesetzt.
    Gesrern abend habe ich ihn mit bong erwischt. Er sagt er raucht nur tabak darin. Er hatte keine weiten Pupillen, rote Augen und auch keinen vermehrten Hunger. Ich glaubte ihm das. Dennoch ist heute schon wieder tag 4 ohne Zähneputzen.
    Als er um 3 von der Arbeit kam bat ich ihn, mir den Müll runter zu tragen da er dank katzenstreu sehr schwer war und seinen kram aufzuräumen. Sein Rucksack war gestern kaputt gegangen und Unterlagen von Wochen, sowie leere Süßigkeitpackungen und diverse gekaufte und nicht gegessene Brötchen in Papier zierten auf einem Haufen den Esstisch.
    Wie immer rastete er völlig aus, brüllte mich an das klar sei das das weg muss, sei ja "seins" und er schmiss alles unbesehen in den Müll. Bzw stapelte es, der war ja voll.
    Dann ging ergegen halb 4 schlafen, bis jetzt. Ich brachte den Müll selber runter, fuhr selber zur Apotheke und ging mit den Hunden. Also alles wie immer.


    Wozu brauche ich ihn noch?

  • Das ist dein Gewissen, das dir sagt vlt. wird er doch noch mal so sein wie früher.
    Wird es aber nicht.


    Es ist schwer ich weiss, aber lass ihn fallen. Er bringt dir mehr stress als alles andere.

  • hab einige schwer gereizte tage hinter mir. heute mal ohne kinder mit frau durch die stadt geschlendert. hat gut getan. also will ich hier noch mal schreiben.


    ich denke ratschläge à la lass ihn fallen bringen dich nicht wirklich weiter, da wir die sitaution ja nur von dem wenigen geschriebenen hier kennen. in einer beziehung zählen aber soviele faktoren, daher werde ich von ratschlägen absehen und einfach schreiben, was ich so erlebt hab und denke.


    @Ruffy


    will dir damit nicht zu nahe treten, aber ist nunmal so, dass sie ja hilfe sucht und nicht jemanden der nach 4-5 posts die keule rausholt...



    @gypsophila1984


    ich hoffe dir gehts wieder besser.


    ich denke eher der herr muss sich deutlich entscheiden. entweder oder. ganz oder garnicht aufhören. das nur am wochenende kann funktionieren, aber da müssen alle faktoren stimmen und das scheint ja eher nicht der fall. vor allem nicht, wenn man ne suchtpersönlichkeit hat.


    ich schrieb ja anfangs meine frau hat mir ein ultimatum gesetzt. ich bin verdammt froh darüber. sie meinte, nochmal würde sie die ganzen Phasen die zu meinem Konsum und dem Aufhören hinzugehören nicht durchstehen. Ist ja auch ne enorme Belastung. Auch sie musste ihre geliebten Sachen verkaufen, weil ich uns mit der Kifferei so in finanzielle Bedrängnis gebracht habe.


    Wie gesagt, mir ist, als würdest du über uns schreiben, wenn du euch beide so beschreibst.


    Hat er die Woche denn durchgehalten? Wurde das gereizte besser? Euphorie, als endlich das Wochenende erreicht war?


    Heute dann wahrscheinlich wieder voll dabei...


    bei mir sinds jetzt 6 Wochen ohne. Warte auf nen Klinikplatz, da die psychischen Faktoren bei mir doch sehr viel Raum einnehmen, was geregelt gehört...


    Ich hoffe du kannst dieses Wochenende deine Waffeln essen;)

  • Ich danke dir so sehr für deine Antwort!
    Es ist genau wie du sagst. Er hat sich mit Mühe durch die Woche gekämpft, viel geschlafen, nichts gegessen. Gestern große Freude, er kam euphorisch mit hasch (?brauner klumpen) nach hause. Gestern gut 6-8 Köpfchen geraucht. Heute morgen nix, sehr gereizt und obendrein stand ein treffen mit Sohn und ex an. Er sollte etwas zeit mit ihm verbringen, erstes Treffen nach dem crash vorletzte Woche (Ultimatum läuft ja gerade, hatte ihn eine Woche raus geworfen). Seine ex wollte sich mit mir auf einen Kaffee treffen. Sie scheint bestrebt mit mir befreundet zu sein.
    Er hatte währenddessen im Beisein des Kindes paras geschoben weil er dachte, ich hab nen anderen und treffe mich mit ihm. Seit der Woche wo ich ihn raus geschmissen hatte geht er ständig davon aus, ich habe jemanden kennengelernt und bin deswegen so hart zu ihm. Er schiebt paranoia. ..
    Auf dem Heimweg Riesen Diskussion, ich hätte ihn hintergangen (auch, weil ich meine waffel heute morgen endlich genossen habe, ganz für mich alleine und es fühlte sich herrlich an, völlig meine ruhe zu haben. Er war sauer das ich mich mit ihr getroffen hatte, gleichzeitig das er angenommen hatte das ich mich mit nem Kerl treffe und zu guterletzt weil ich mir die waffel gegönnt habe. O-ton: erstick doch dran.


    Und das ist genau das Problem. Sobald er raucht (bzw wenn er gestresst wird und nicht rauchen kann) wird er derart aufbausend und dabei so verletzend, das es kaum zu ertragen ist. Er ist in solchen Momenten ein völlig anderer Mensch. Er ist bis vor dem erneuten rauchen so nie gewesen. Er sagt so oft Dinge, die angrundtief verletzen.
    Er muss es lassen. Aber ich sehe das momentan nicht in seiner Zukunft und überlege täglich aus dem Karussell auszusteigen. Während ich tippe, füllt er dem 2. Kopf. Erste war vor einer dreiviertel Stunde.

  • uhje die paranoia kenn ich auch. ich hatte es bis vor kurzem, dass ich dachte, meine frau würde mich verlassen, da konnte ich noch so viel mit ihr reden und sie beteuerte immer wieder, sie würde es nicht wollen, der gedanke war wie festgeeist. Erst seitdem ich wieder Seroquel nehme, kann ich mich von solchen Gedanken distanzieren...


    ich denke aber auch, er wird (noch) nicht begreifen was los ist. Muss wohl auch erstmal der arsch richtig auf grundeis gehen...


    ich hatte diese woche einen tag, da war ich so gereizt, da hätte ich sogar verstanden, wenn sie gesagt hätte jetzt reicht es....alles nervte mich an und das hab ich sie auch deutlichst spüren lassen. Vielleicht sollte ich mich dafür noch mal entschuldigen...

  • wenn es so war wie hier, solltest du das mitunter :). ich hatte so viel geschrieben, mein handy hat die hälfte verschluckt :(.
    mich verletzt am allermeisten, das er in solchen situation alles erdenkliche tut um mir das problem anzulasten. egal was ich mache, es ist immer scheiße für ihn. es ist, als bräuchte er es mir jedes mal den auslöer für seine schlechte laune in die schuhe zu schieben.

  • den abend hat er völlig zu gedröhnt verbracht und mich komplett ignoriert. Das ist mit die schlimmste Folter an alledem. Er hat alles aufgebraucht was er hatte, der klumpen war etwa 5 Cent Stück groß. Auf 2 Abende weg. Als es aufgebraucht war, war er noch gereizter weil er nix mehr kaufen kann, hat sein ganzes Geld verprasst. Wenn er nicht täglich beim fastfoodmann war (was erklären würde warum er zu hause nichts essen muss), hat er gelogen und auch unter der Woche gekifft. Den bong benutzt hat er ja täglich, angeblich nur mit tabak.
    Ich möchte weg hier, aber mich auch nicht aus meiner Wohnung vertreiben lassen. Ich möchte reden, weiß aber kaum noch mit wem weil mir alle das selbe sagen. Ich fühle mich unendlich alleine und schaffe es nicht ihm einfach zu sagen, das er gehen soll. Irgendwas hängt an ihm und ich weiß nichteinmal mehr was. Hoffnung?
    Er hat mich gestern wieder so sehr verletzt, das ich kaum noch weiß ob und wie erdas noch entschuldigen könnte. Er tut heute auch wie immer so, als sei nichts gewesen. So läuft es ja immer. Er eskaliert, verletzt mich, entscheidet mich dafür zu schneiden und mit Missachtung zu strafen und wenn er drüber geschlafen hat, ist alles wieder gut. Ich habe das mitzuspielen.
    Heute nicht. Nun schweige ich.
    Wir sind in einer schleife die sich wöchentlich wiederholt. Die frage ist vermutlich nurnoch, ob ich es schaffe mich daraus zu befreien ehe ich völlig zu Grunde gegangen bin. Er wird es nicht einsehen. Er befindet sich gerade mitten in dem Leben das er vor dem Therapie hatte, nur mit mehr Komfort denn die alte kümmert sich ja prima um die Belange des Lebens. So kann er sich ganz aufs wesentliche konzentrieren: zocken, Videos gucken, sich mit Hardcore beschallen lassen wie in alten zeiten und alles ist prima.

  • nun bin ich alleine und kann ausführlicher schreiben. er ist gerade wutentbrannt zu seinem kifferkumpel geflüchtet, nachdem ich nochmals versucht habe ein gespräch aufzubauen.
    er ist vor 5 minuten zur türe raus, während ich den ersten satz hier tippe bekomme ich eine whatsappnachricht:" es tut mir leid das du so unter mir zu leiden hast, das ist nicht meine absicht". und genau das ist der grund, warum ich es nicht schaffe auf mich aufzupassen. ich sitze wieder weinend am rechner, habe wieder nichts gegessen, kopfweh und bin völlig durch mit den nerven. so wie jedes verdammte wochennde seit monaten.


    er sollte den sohnemann gestern sehen, wieder ein verhältnis aufbauen. die ex hat zugegeben leicht einen an der murmel, aber es nutzt ja nix.. .
    ich wollte mit in die stadt (du kennst dich ja hier... wir leben oberhalb der himmelsleiter im dörfchen, ist weit bis zur city da fährt man nicht ständig nur wegen kleinkram).
    ich wollte die seele baumeln lasen, mich in den elisengarten in die sonne setzen, meine waffel essen und einfach kraft tanken. während ich im park sitze ruft seine ex mich an und fragt, ob wir einen kaffee trinken. sie habe die beiden allein gelassen und würde gerne wissen wie es mir geht, schließlich gehöre ich zur familie und sie hätte so gern das der bub den kontakt zu mir nicht verliert falls das alles nichts wird.
    eigentlich hatte ich garkeine lust, wollte für mich sein. aber es war auch ziemlich kalt und kaffee war ne gute idee. da ich sie nicht versetzen wollte, traf ich mich mit ihr.
    sie wollte tatsächlich wissen wie es MIR geht, mir voller freude erzählen das sie endlich jemanden gefunden hat der zu den beiden zu passen scheint und am rande natürlich auch über den jungen und seinen vater reden. das habe ich aber bewusst klein gehalten. während wir da saßen, ist er mit sohnemann los und wollte mich in der stadt suchen, wusste nicht das sie mich angerufen hat. die beiden suchten mich am markt und er rief wohl an als er mich nicht fand. da ich im gespräch war und es hasse, wenn mein gegenüber ständig auf dem handy tickert blieb es lautlos in der tasche. ich bekam den anruf tatsächlich nicht mit.
    später gingen wir zusammen in richtung zu hause, da rief er bei ihr an. wollte ihr sagen das er den lütten (13 ist er) jetzt allein lässt und mich aufgabelt. ich vermute, er wollte tatsächlich die stadt durchkämmen um zu sehen wo er mich innig knutschend mit "einem meiner zahlreichen anderen" entdeckt. vielleicht bin ich aber auch nur langsam genauso paranoid... .
    sie sagte ihm das sie jetzt kommt und ich ging mit. als wir dort ankamen zusammen war er mega angepisst, sagte aber erstmal nichts.
    im auto war er dann azf 180, brüllte mich an warum ich nicht ans handy gegangen bin, das er verrückt geworden sei weil er dachte ich treffe mich mit jemandem und DANN komme ich mit seiner ex an. wie ich ihn so hintergehen könnte usw. ich versuchte ihm ruhig zu erklären das das nicht mein plan war, ich ihr aber in dem moment wo eh schon alles so angespannt ist nicht auch noch vor den kopf stoßen wollte. dann erzählte er (auf de heimweg, längst raus aus der stadt) das er eigentlich mit mir heute in den waffelladen wollte. ich sagte ihm das ich mittags allein dort war und er eskalierte völlig. meinte dann würden wir eben von nun in einzelkämpfermodus gehen, sei ja garkein thema! könn´t ich haben. ich sagte ihm, das ich einfach nicht wieder traurig heim fahren wollte und es mir gegönnt habe, einfach nur um mir was gutes zu tun nach all de stress, ob er mir nichtmal die 4 euro waffel gönnen würde? er sah mich an und meinte: "dann erstick doch an deiner waffel".
    es fühlte sich an, als würde der letzte vorhang fallen, in mir. ich war tief verletzt, keine worte können das momentan wieder in irgendeiner art und weise gut machen. zu hause dampfte er alleine ins haus und ehe ich oben ankam hatte er sich den ersten bong rein gezogen. kopfhörer auf, hardcore auf anschlag und so saß er den abend am rechner, spielte kriegsspiele. nur unterbrochen von bong-pausen bis ich ins bett gegangen bin. wortlos.


    heute morgen standen wir wortlos auf, ich erledigte meinen üblichen kram und ging eine extragroße runde mit den hunden. als ich zurück kam, kratzte er verzweifelt letzte reste von seinem brettchen und messer, versuchte keinen krümel zu verschwenden auf dem weg ins köpfchen. irgendwann fragte er mich, ob wir uns nun weiter anschweigen oder ob wir versuchen wollen wieder normal miteinander umzugehen. ich sagte ihm, das es dafür meinerseits v.a. erstmal gesprächsbedarf gebe und ich nach dem was nun wieder war nicht mal eben wieder so tun kann als sei alles gut. er ließ mich stehen, ging wieder an den rechner.


    vor einer stunde sprach ich ihn an, ob er denkt das das überhaupt noch sinn macht. wir drehen uns im kreis. er antwortete, das er noch nie so viele probleme in seinem leben hatte wie mir den dämlichen drecksweibern und er sich die ganze zeit fragt wozu er sich das antut. ich blieb ruhig und entgegnete, das wir das ganze wohl einfach als gescheitert ansehen sollten. er fing an mir zu erklären das man es mir ja nie recht machen könnte, er würde sich so bemühen aber es würde ja einfach nicht reichen. ich sagte ihm das ich das sehr wohl sehe, aber diese allwöchentlichen ausraster eben alles wieder eintreten. dafür gab er dann wieder mir die schuld, hätte ich doch die waffel nicht allein "gefressen". allein der jargon geht mir derart gegen den strich das ich kaum noch so mit mir reden lassen möchte. ich brachte nochmal an, das diese ausraster früher einfach nicht da waren, erst seit er wieder kifft und ich ihm schon mehrfach gesagt habe das dass so nicht funktionieren wird, es wird immer so bleiben wenn er nicht aufhört. dazu sagte er: hat sich jetzt ja eh erledigt, das ist mir zu heikel wenn du jetzt auf beste freundin mit A. machst. beim nächsten streit sagst du ihr das und ich sehe mein kind nicht wieder".
    schön das er reflektiert, allerdings hätte ich mir gewünscht das er andere beweggründe hat. auch das war ziemlich verletzend.
    er stand auf, ging in die küche und ich hörte ihn wild fluchen das man immer nur ärger mit den dummen fotz** hätte nur weil denen ständig die prumme juckt. danach rauschte er kommentarlos ab, zum kifferkumpel.
    wie gesagt, noch im auto bekam ich die "tut mir leid das du leiden musst" nachricht.
    ich glaube, er hat den punkt dessen was man vergessen und wieder gut machen kann nicht nur überschritten, er hat mit de brecheisen drauf geschlagen.
    ich kann ihm einfach nicht wichtig sein, also sollte ich aufhören mich an diese vorstellung zu klammern.