Co-Abhängigkeit in der Beziehung?

  • Guten Tag und frohe Weihnachten,


    ich möchte meine Sorge vorstellen und fragen, ob es sich dabei um eine Co-Abhängigkeit handelt. Seit 10 Jahren lebe ich mit einem Mann zusammen und die ersten Jahre haben wir uns sehr geliebt und hatten eine innige Beziehung bis nach und nach immer deutlicher wurde, dass er ein großes Problem vor sich her schleppte. Er hatte die Schule abgebrochen und auch die Chance, seinen Abschluss an einem Abendgymnasium nachzuholen, vertan, indem er die Prüfung nicht angetreten hat. Seine darauf folgende Umschulung hat er angefangen, aber wurde wegen Unterforderung nachlässig und versäumte zu viele Unterrichtsstunden um zur Prüfung zugelassen zu werden. Bis heute macht er nichts aus seinem Leben, trotz hoher Intelligenz und Talent. Viele Jahre habe ich mit Engelszungen auf ihn eingeredet, ihn zu Beratungsstellen mitgenommen und so viel Hilfe angeboten wie möglich, aber nie hat es ihm den Anstoß gegeben, etwas zu verändern und aktiv zu werden. Er sagt, er hätte eine große Sozialangst. Da er eine Zeit lang nicht krankenversichert war, konnte er auch keinen Therapeuten aufsuchen.


    Irgendwann bin ich abgestumpft und konnte nicht mehr. Die Liebe ist einfach verkümmert. Trotzdem habe ich oft das Gefühl, versagt zu haben und erstaunlicherweise jagt mir das Gefühl, ohne ihn zu sein, totale Angst ein. Bin ich co-abhängig?