Heute 30 geworden, Morgen mit Kiffen aufhören!!!

  • Danke für den Hinweis! :) hab schon damit gerechnet...;) Aktuell erfreue ich mich darüber, dass ich über Stunden konzentriert lesen kann und meinen Haushalt mit Leichtigkeit schmeiße. Ich genieße den Augenblick! Und wenn wieder andere Zeiten kommen werde ich mich entsprechend dran anpassen... LG und euch allen natürlich auch viel Erfolg!!! MIA

  • Man muss nicht immer mit dem Schlimmsten rechnen, wenn es auch die Erfahrung zeigt :eyes:


    Es kommt immer wieder vor, dass ein Entzug sehr leicht fällt, wenn die innere Einstellung und die Einflüsse von außen passen.
    Sicher sollte man gewappnet sein, aber wenn ich immer nur denke "das negative muss doch auch diesmal kommen", dann muss es ja fast auftreten.


    Was den Partner angeht, das hört sich aber mehr als Resignation an, als Suchterkrankung akzeptieren.
    Wenn ein Dauerkonsument 4 Wochen nichts nimmt, ist das ja ein Tropfen auf den heißen Stein.
    Aber das Thema ist nicht im Vordergrund, ich fürchte nur, wenn du selbst dauerhaft clean sein wirst, holt es dich leider wieder ein.
    Letzteres muss aber nichts mit dem eigenen sauber bleiben zu tun haben ...


    Nach 3 Wochen ohne Gift ist jedenfalls ein großer erster Schritt getan :)
    Weiter viel Erfolg!

  • Hallo Franz,


    danke dir für deine Worte.
    Negativ denken = selbst erfüllende Prophezeiung ist mir bekannt :) Ich bin ein sehr optimistischer Mensch und von dem her hoffe ich natürlich auch, dass irgendwann auch mein Mann so weit ist es sein zu lassen. Aber von sich aus! ich kann aber schon mal als positives Beispiel vorangehen :)


    LG


    mia

  • Hallo MamaMia,


    bei Cannabis, ist es mehr diese Geistige Abhängigkeit, von dem Stoff. Ich habe auch eine lange Zeit Haschisch geraucht. Wenn Dir der Kick nichts mehr bringt, ist es schwierig ganz allein von dem Karussell ab zu steigen. Je nachdem, wie Haschisch oder Cannabis konsumiert wird kann es auch körperliche Abhängigkeit erzeugen, die sollten nicht unterschätz werden.



    Allgemein habe ich damit gute Erfahrungen gemacht, um meine Tages bediente Abhängigkeit, besonders die, die aus der Seelischen oder Geistigen her rührt, unbewusst zu überwinden, als ich mal mit meiner Schwester einen Tagestripp durch einen Wald spaziert bin und während dessen meinen Gedanken absolut verbalen Auslauf gab. An dem Tag hab ich sogar vergessen zu rauchen.



    Kennst Du ein Mensch, zum zuhören und für solche Wandertouren, draußen in der Natur? Am besten lassen sich solche besonderen Beziehungen meist in der Familie finden. Wie bei mir, mit meiner Schwester.

  • Hallo Fetzer,


    danke schön für deinen beitrag! :)


    ich habe Gras ohne Tabak verarbeitet in Joints mit Damiana Tee geraucht. Und das eigentlich von Morgens bis Abends :S
    Danke auch für den Tip mit dem gang in die Natur. Ist mir auch schon aufgefallen, dass mir das total gut tut! :) So habe ich es auch gemacht als ich jetzt aufgehört habe: 1. Den blauen Vollmond am 31.7. genutzt, eine bestimmte Meditation zum los lassen udn sich befreien.
    2. am Nächsten Tag bin ich mit meiner besten Freundin zum WaldWelt fetival mit vielen Workshops, Seminaren, Meditationen udn Rhytualen, (und Musik) die den Effekt noch verstärkt haben. Noch davor habe ich Therapien gemacht, die in meinen Unbewussten "aufgeräumt haben".
    Noch zu deiner Frage: ja ich habe einige sehr gute Freunde mit denen ich reden kann und in die Natur gehen :)
    mir geht es eigentlich ganz gut. Ab und zu etwas genervt, bin aber gerade auch mit meinen Kinder zu hause, da sie gerade Ferien haben. Beruflich schon in den Startlöchern, muss mich aber noch etwas gedulden, bis ich so richtig los legen kann mit meiner Selbständigkeit... So lange versuche ich die Zeit mit den beiden zu genissen (Märchenwald, Schwimmbad, Spielplatz usw.) klappt eigentlich ganz gut! :)
    Fast habe ich den ersten Monat überstanden! :)


    LG und dir bei deinen Zielen auch viel Erfolg!!!


    MIA :wink:

  • Hallo Mia,


    schön dich zulesen, egal aus welchen Hintergrund heraus..


    Ich schreib über's Handy, daher nicht so viel..


    Ist natürlich schade, dass es sich mit dem Kiffen bis heute hingezogen hat..


    Aber ich finde, du liest dich, vor allem aus dem Inneren heraus, sehr gut und nochmal anders vorbereitet und gefestigt.. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt des Abschieds gekommen.. Ich wünsche es dir, von Herzen.


    Wenn die inneren Rahmenbedingungen stimmen, dann formen sich auch die äußeren um dich herum,..


    Dennoch denke auch ich, dass es langfristig wohl ungewollt zur Konfrontation durch den Konsum deines Mannes kommen wird.. Für den Fall wünsche ich dir, dass du bei dir bleiben kannst.. Denn Franz hat recht:




    Letzteres muss aber nichts mit dem eigenen sauber bleiben zu tun haben..



    Aber -bewusst- zurück zu dir: viel Erfolg auf deinem Weg!


    Fühl dich mal lieb gedrückt.
    Gruß! pamuk

  • Hallo liebe Pamuk,


    danke für deinen Worte! :)


    ich habe den ersten Monat gut überstanden! :)
    Ich denke, dass alles seien Zeit hat... so auch das aufhören... davor war wohl das Leiden nicht groß genug ;) bei mir stand sogar im Horoskop für dieses Jahr (ein genaues nach meiner genauen Gebutszeit udn Ort) das ich dieses Jahr etwas los lassen werde aus dem ich rausgewachsen bin udn was ich nicht mehr brauche... :) es hat sicherlich ne Zeit lang seinen Dienst geleistet, aber jetzt berauche ich es nicht mehr... das ist klar! :)


    Wie es mit meinen Mann ausgehen wird , wird die Zukunft zeigen...wir hatten dieses Jahr schon mehrere "Theman" zu denne wir unterschciedlicher Meinung waren, auch schon als ich noch gekifft habe... also mal sehen was noch auf uns zu kommt... aktuell macht mir die Tatsache, dass er weiterhin Kifft nichts aus... eher andere Themen ab und zu ;) es kommt je alles wie es kommen soll... so lange versuchen wir unser bestes und im Kontakt zu bleiben! Auch wenn wir schon paar mal festegestellt haben, dass wir an einenader vorbei geredet haben, oder das gleiche gemeint haben, dafür aber andere Begriffe verwendet haben .. das kann schon mal ziemlich anstrengend sein :P aber jede Kriese ist auch eine neue Chance und ein neuer Gewinn, ob gemeinsam oder nicht... Ich habe mich schon im letzten 3/4 Jahr ziemlich verändert... sowas ist immer eine Herausforderung für eine Beziehung.. er hingt mir etwas hinter her... mal sehen, ob er mich einholt, oder ich ihm davonlaufe... Mir ist wichtig, dass ich bei mir bleibe und mir treu ... und wenn es gar nicht mehr weiter gehen sollte, dann wird es so sein... das kann ich dann auch nicht merh ändern, sonder es akzeptieren, annehmen und los lassen... gerade ist es ganz o.k. ich gäbe ihn udn unserer Beziehung noch eine chance... denn ich fühle mich ganz tief in liebe mit ihm verbunden und das nicht nur über die Kidner!!! ich weiß aber auch, dass man nichts erzwingen kann, also mal sehen, was uns das Leben noch bringt... :)


    GLG und dir auch alles erdenklich gute!!! Seit wann bist du eigentlich clean liebe Pamuk???


    Mia

  • Interessanter Traum...


    Hallo,


    Ich hatte Heute einen interessanten Traum, der mir bestätigt, dass das Aufhören bei mir im Unbewussten angekommen ist...


    Ich war auf einer Party auf der jeder gekifft hat, nur ich nicht. Und ich habe auch stolz behauptet, dass ich jetzt seit dem 1.8.2015 clean bin auch vor habe es zu bleiben und somit höflich abgelehnt habe :)
    Das hat mich sogar nach dem Aufwachen sehr gefreut!!! denn sonst war das oft so, dass ich im Traum ja noch immer Kiffen wollte ... oder davon geträumt habe, wie ich es irgendwo besorge usw.


    Zufriedene Grüße


    Mia

  • finde diese traum geschichte spannend :)
    hatte am anfang viele träume in denen ich total stoned war und das gefühl nochmal durchgemacht habe und total schweißgebadet und mit suchtdruck aufgewacht bin.
    jetzt nach über 2 jahren träume ich nur noch voller angst von drogen: Ständig will mir irgendwer was verkaufen, irgendwer packt auf partys was aus
    und dann fange ich an was zu besorgen und sobald was da ist, will ich es nicht mehr und dann werde ich gezwungen es zu nehmen...
    mal schauen wie sich das noch entwickelt in den nächsten jahren.


    Kenne jemand, der ein Bein verloren hat. Er meinte es hat 10 Jahre gedauert bis es in seinem Träumen angekommen war, dass er das Bein nicht mehr hat.


    Ein Psychiater hat mir mal erklärt warum man sich im Traum schlecht wehren kann:
    Dadurch, dass der Körper so starr und unbeweglich und schwer da liegt und sich alles nur im Kopf abspielt, hat man dort auch nicht so große Bewegungsmöglichkeiten.
    Ich hatte mal geklagt, dass ich ständig im Traum Faustkämpfe verliere.



    Mein aktueller Psychologe sagt: beim schlafen trennen sich die Seele und der Geist vom Matriellen Teil des Körpers und gehen in die Geister Welten, in denen Sie alles mögliche erleben,
    was sich manchmal auch mit Worten nicht erklären lässt.


    Ich hab eigentlich immer Träume in denen ich mit Bekannten/Freunden/familie am Tisch sitze und irgendwas stranges passiert.
    Zum Bsp manipuliere ich die Zeit oder dehne sie aus und alle jubeln mir zu, dass wir das so lang nicht mehr gemacht hätten: Time Travelling.
    Oder ich spiele möglichkeiten durch wie eine vollkommen irrelevante entscheidung sich auf meine Zukunft auswirken könnte.

  • Hallo Paul,


    in dieser aufhör-Phase habe ich eigentlich zum ersten Mal vom Kiffen überhaupt geträumt... das was ich erwähnt habe, war eher in den vorher gegangennen aufhör-Phasen....


    Aber das mit den Allternativen durchgehen kenne ich auch ;) ode wenn ich eine Entscheidnung treffen soll frage ich auch mein Unbewusstes um Antwort und die bekomme ich dann auch! :) Als es mal um eine Berufliche Entscheidnung ging habe ich dann geträumt, dass ich ein Baum wäre und wenn ich mich auf das Angebot eingelassen hätte müsste ich mich verbiegen, würde mir also nicht treu bleiben und meiner Berufung folgen, also habe ich mich dagegen entschieden , war auch richtig so war!!! :) in der Zwischenzeit habe ich meine Berufung gefunden!!! :) und muss mich nicht verbiegen, sondern kann meinen Herzen folgen :)
    Ich träume allgemien schon immer sehr viel und gerne... es ist so als ob ich in der Nacht einen zweiten Tag erleben würde ;) echt spannend! :) Man sagt ja dass wir in unseren Träumen in unsere "Heimat " oder in den Astral-Welten reisen... in dene alles möglich ist ... es gibt auch so was wie "Klar Träume", da kann man dann bewusst einfluss auf den Trauminhalt nehmen... Ich hatte auch schon oft Orgasmenn im Traum ;) Letztens sogar drei hinter einnander ;) war nicht schlecht ;):D


    LG und noch viel Spaß beim Träumen ;)


    Mia


    PS. Diese Nacht habe ich u.A. von der Ernährungsumstellung von Vegetarisch auf Vegan geträumt die gerade bevorsteht... der Traum zeigt mir, dass die Zeit jetzt dazu reif ist! :)

    2 Mal editiert, zuletzt von MamaMia () aus folgendem Grund: Hab was vergessen...

  • Beitrag von berni63 ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Habe im Verlauf gesehen, dass du ähnlich wie ich vor ca. Zwei Jahren angefangen hast aufzuhören.
    Ich hatte im Oktober 2013 meine vermeintliche Einsicht.
    Bin dann aber trotz Therapie wieder angefangen. Nun zwei Jahre später neue Einsicht. Meine Frau kifft nicht und hat wieder unglaublich viel Geduld mit mir.
    Wenn du noch abstinent bist schreib hier doch mal zurück.
    Ich würde gerne erfahren wie es bei dir läuft.

  • Hallo Leo,


    ich bin seit dem 1.8.2015 clean und verspüre auch kein Verlangen merh dannach! :) ich bin echt sehr froh mich endlich davon befreit zu haben! Meine Therapie war echt super! Kann ich nur weiter empfehlen!!! wenn du dazu merh wissen willst, schick mir eine PN. ich trinke auch kein Alkohol, weil ich einfach kein Bock drauf habe. Seit ca. mitte September kifft auch mein Mann nicht mehr... ohne dsas ich es mir von ihm gewünscht hätte..es ging mit einem anderen Thema ein her wodurch er in seien Selbstliebe gekommen ist und so einiges verändert hat...


    wie geht es dir? seit wann bist du clean?


    Lg


    mia

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir das Thema, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!