Beiträge von Franz

    Nun, dem ist nichts - aber auch gar nichts - hinzuzufügen :)


    Ich hab es nur in den Angehörigenbereich verschoben, da ja dein Mann der Konsumierende ist ...


    Ich habe schon mit einer Psychologin für mich geredet und sie sagt ich bin coabhängig.

    Was sich ja nicht vermeiden lässt. Wie will man so ein Elend sehen und positiv drauf sein ?

    CoAbhängigkeit würde ich aber nicht nur an deinem Leid definieren.

    Vielmehr geht es ja darum, dass du die ganzen Aktionen dekst, seine Probleme für ihn löst usw. ...

    Das sehe ich aus deinem Text eher nicht, du hast klare Kante gezeigt und er ist halt leider noch nicht weit genug, um sein Problem wirklich ganzheitlich zu erfassen.


    Alles was du beschreibst, ist ganz klar süchtiges Verhalten!


    Dann mal viel Glück und Erfolg für deinen neuen Lebensabschnitt :thumbsup:

    • Ist ohne PC, weil nach Neuaufbau Systemfehler aufgetreten ist
    • Ist voll genervt und stellt sein System Grade wieder her
    • Hofft morgen wieder normal online sein zu können
    • Freut sich aber, weil PC flüsterleise und super schnell ist
    • Wünscht einen schönen Abend

    Warum so giftig?


    Natürlich kannst und sollst Fragen, aber ds gilt doch wohl dann auch für alle anderen und mich :P


    Grundsätzlich sollte man sich immer informieren, aber welche Medikamente bei einem Entzug verabreicht werden, kommt immer auf den behandelnden Arzt und die Klinik drauf an.

    Daher fragte ich halt, um zu erfahren, warum es für dich aktuell wichtig sei ...


    Wie bereits angemerkt, ich gehe eher nicht davon aus, dass Methadon zum Einsatz kommt.

    Zum einen ist deine aktuelle Dosis nicht so extrem, zum anderen würde ich eher abdosieren - also den aktuellen Stoff entziehen.


    Zudem nochmal, Entzug ist das Eine, ohne Entwöhnungstherapie bringt es in den meisten Fällen nichts, grade wenn schon solch eine Erfahrung mit vielen Suchtstoffen vorhanden ist.

    • hat grade Steuererklärung fertig gemacht und verschickt
    • wird in den nächsten Tagen seinen PC aufrüsten - weil mich Systemabstürze begleiten
    • hofft das der PC dann schnell wieder geht, viel bleibt nicht mehr drinnen (Festplatten halt und Grafikkarte)
    • hat Schmerzen und wird sich gleich mal hinlegen
    • wünscht einen schönen Abend

    Dafür gibt es kein Patentrezept, manchmal wird aber sicherlich auch Methadon verwendet.

    Ich würde aber mal mutmaßen, dass es so nur bei sehr schweren Fällen gemacht wird - schwer, also große Menge an Tilidin.


    Dabei muss aber immer bedacht werden, abhängig von Meta zu sein bringt auch nix :P


    Warum fragst du überhaupt?

    Servus zusammen,


    da nun ja doch so nach und nach die Ersten geimpft werden, will ich mal die Frage in den Raum stellen, ob ihr euch impfen lassen wollt.


    Mir ist nicht klar wie es in den verschiedenen Bundesländern funktioniert, ich kann nur für Bayern schreiben.

    In den Medien scheint es ja überall ziemliche Probleme zu geben, also bei Anmeldung zur Impfung.

    Warum man sich überhaupt selbst anmelden muss und nicht einfach eingeladen wird, ist mir eh ein Rätsel ...


    Ich hab es für meinen Vater erledigt, der wurde zwar per Briefpost angeschrieben, aber dann muss man selbst tätig werden.

    Es gibt 2 Möglichkeiten, übers Netz und via Telefon!

    Am 2. Februar hab ich das erledigt, für einen 1933 geborenen, alleine hätte der es nicht hinbekommen.

    Natürlich hätte er auch anrufen können, aber bestimmt nicht über viele Stunden, wie es ja überall berichtet wurde!

    So oder so, am 8. gegen 21 Uhr kam eine Mail sowie SMS und ich konnte über einen Link nen Termin auswählen - für den 10.2.

    Es standen nur 2 Termine zur Verfügung, gleich am nächsten Tag und eben für einen Tag später.


    Soweit mir bekannt, war der Termin dann erträglich, obwohl mit langen Wartezeiten verbunden.

    Aber das lag auch zum Teil an den Leuten selbst - weil die teilweise über ne Stunde früher kamen und sich so schon alles staute :D

    Online habe ich später dann gelesen - man solle doch bitte nicht früher als 10 Minuten vor Termin kommen und auch wenn man etwas verspätet ist, wäre es kein Problem.


    So oder so, zurück zur Eingangsfrage und die stelle ich über eine Umfrage!

    Umfrageoptionen dazu:

    • Stimme darf verändert werden
    • Teilnehmer unsichtbar
    • eine Antwortmöglichkeit

    Teilnehmer unsichtbar habe ich gewählt, weil ich keine Grundsatzdiskussion möchte, es soll eine anonyme Stimmabgabe möglich sein :)

    Stimme verändern hab ich gewählt, weil es auch bei mir nicht ganz klar ist - sobald als möglich oder erst übern Hausarzt, aber impfen ja, vorerst hab ich mal sobald als möglich genommen ;)

    Ich bin ja bekennender Alexa-Nutzer, aber ganz ehrlich, auf die Idee würde ich erst gar ned kommen :D

    Natürlich wäre es schön wenn solche Dienste direkt passende Angebote nennen, aber das tut auch keine Suchmaschine ...


    Manchmal frag ich mich, was die alles untersuchen und ob es nicht wichtigere Forschungen geben würde.

    Aber wenn diese Studie wirklich dazu führen würde, dass die Anbieter mit entsprechenden Organisationen und deren Angebote anbieten, dann wäre es cool.

    Servus Sarah,


    gibt es denn aktuelle Diagnosen, was Depression und Zwänge angeht?

    Ich meine, das Arbeitsamt hat nichts zu glauben, es muss gesichert sein und das geht ja nur mit einem aktuellen Gutachten ;)


    Es gibt auch Betriebe, welche Lernschwache ausbilden, es muss nicht immer gleich in einer Behindertenwerkstatt enden ...

    Hast du einen Behindertengrad?


    Was schwebt dir denn überhaupt für ne Ausbildung vor?


    Sorry für die späte Antwort, hab dein Thema gelesen und dann nicht mehr dran gedacht :(

    Liebe Forenmitglieder und Mitleser,


    eben wurde eine neue Übersichtsseite eingebaut, auf der man alle Reaktionen sehen kann.

    So hat man einen guten Überblick über alle bisherigen Reaktionen - welche nach bestimmten Filtern beeinflusst werden kann.


    Zum einen hilfreich für das Team, zum anderen aber auch mal ganz interessant, wenn man sich eben Reaktionen näher anschauen will ...


    Die Seite ist über das Menü Forum aufzurufen:

    Desktop:


    Mobil:


    Ergebnis:



    Sollten Fragen, Fehler oder Probleme auftauchen, dann bitte ein separates Thema (mit passendem Präfix) im Bereich Kritik, Anregungen & Fragen zum Forum, natürlich auch im neuen Bereich Kritik, Anregungen & Fragen privat/versteckt! oder eine Mail über Kontaktformular.


    LG Franz

    Servus Capricorn,


    nein, du erwartest nicht zu viel, es geht hier um 2 verschiedene Dinge - zum einen eben um dich und dann halt um ihn.

    Du fragst hier, also geht es vorrangig um deine Belange ;)


    Was bedeutet Freiraum?

    Hat er den eingefordert oder wie soll das dann ablaufen?


    Auf der einen Seite ist es natürlich super wenn sich wer um seine Suchtkrankheit kümmer, Entgiftung macht und auch eine Therapie anstrebt.

    Auf der anderen Seite, warum hat er dich nicht schnell in seinen Rückfall eingeweiht?

    Natürlich ist das vlt auch für ihn ein Schock gewesen, wobei das für mich jetzt nicht sooo ungewöhnlich ist - Entgiftung macht halt auch nix weiter, als dem Körper den Suchtstoff zu nehmen.

    Aber nun gehts ja in die richtige Richtung, also zur Entwöhnung und das richtigerweise stationär :top:


    Ob er nun zu sehr mit sich beschäftigt ist, Angst hat oder einfach keine Beziehung möchte, kann man so ja nicht einfach aus der Ferne sagen.

    Klar ist, Sucht, Entgiftung und Rückfall verändert Menschen, verändert Beziehungen ...

    Im Grunde musst du dir die Fragen stellen, ganz für dich allein - willst du diese Beziehung aufrecht erhalten, auch wenn weitere Rückfälle kommen könnten, er sich extrem verändert usw. ??

    Du könntest dir aufschreiben was du willst, was du unter keinen Umständen hinnehmen kannst und wie weit du den Weg mitgehen willst.


    Schon mal an Angehörigenberatung gedacht?

    Wenn mir die Docs wegen der Schlaflosigkeit zopiclon bzw zolpidem anbieten, macht das dann Sinn?

    Es sind zwar keine Benzos aber wirkt ja dennoch ähnlich und bergen bei zu langer Einnahme sicher auch diverse Suchtgefahren.

    Manchmal frage ich mich, welche Ärzte das tun ...??

    Natürlich gibt es medizinisch notwendige Einsatzszenarien, aber bei einem Entzug - welcher auch noch ambulant durchgeführt wird - sehe ich diese Indikation in der Regel nicht.

    Wenn du nicht schlafen kannst, aber leistungsfähig sein musst (also wegen Arbeit), dann bleibt vlt nichts anderes - aber in Hinsicht Sucht und dauerhafte Entwöhnung ist das sicherlich nicht förderlich.


    Dies gilt meiner Meinung aber für alle Stoffe, egal ob es Medikamente oder sonst was ist.

    Wenn man auf beruhigende Mittel zurückgreifen will/muss, dann würde ich aber nichts verwenden, was den direkten Vorgang des bisherigen Konsums inne hat - in dem Fall eben Gras ;)

    In so einem Fall also eher auf Tropfen und Co zurückgreifen, wenn es denn sein soll ...

    Servus,


    ich verstehe echt nicht, warum man kalt entzieht und wenn im medizinischen Bereich gearbeitet wird, sollte das doch dann anders angegangen werden.

    Damit meine ich auch deinen Arbeitgeber, die dürften doch wissen, dass dies nicht der beste Weg ist - mal ganz davon abgesehen, dass es auch sehr gefährlich werden könnte.


    Ansonsten hört sich das alles recht gut an, aber ich frage mich schon, wie es generell weiter geht.

    Da meine ich auch den Cannabiskonsum ...!

    Es geht ja um Sucht und Suchtmittel, auch die Einnahme von Diaz und Benzos beim Entzug - irgendwie scheint es für mich nur um Tramal zu gehen?


    Ansonsten dran bleiben, das schlechte Schlafen wird vermutlich leider noch ne Zeit anhalten, aber Stück für Stück besser werden.

    Wegen bakterieller Verunreinigung wurde die Palexia-Lösung zum Einnehmen vom Hersteller Grünenthal zurückgerufen - es ist ein Betäubungsmittel und enthält das Opioid-Analgetikum Tapentadol.


    Wenn diese Medikament vlt auch nicht so weit verbreitet wie z.B. Tramal ist, wollte ich den Hinweis hier weitergeben.


    Mehr dazu z.B. hier ==> Rückruf aller Chargen: Potenzielle bakterielle Verunreinigung von Palexia | PZ – Pharmazeutische Zeitung