Beiträge von ganesha

    ...grinst sich was & schickt Franz ein herzliches "Hoch soll er leben, hoch soll er leben, dreimal hoch" (tätä) :]

    ...hat ein Veranstaltungsfreies WE vor sich & ist froh, nicht wieder 7 bis 8 Stunden in Bus & Bahn zu hocken

    ...hatte diese Woche eine Art Blitzerkältung; kam aus dem Nix & verzog sich (ziemlich) nach 3 Tagen wieder

    ...geht sich jetzt mal "die Haare schön" machen 8)

    ...freut sich auf die Klampfe nachher :ew:

    ...findet es vorausschauend, dass es bei den Smileys nen Langhaarigen und nen Kurzhaarklampfer gibt :dr:

    ...hat gestern seine Großnichte das erste Mal auf dem Schoß gehabt

    ...ist voll verliebt

    ...staunt da immer wieder: Soooo klein & schon alles dran! :]:love:

    Hi,


    natürlich macht der Entzug dünnhäutig, aber als Drogenkonsument weiß man das in der Regel und passt dann eben ein wenig auf.

    Gerade solche Themen, die heikel sind, sollte man dann mal für ne Weile ausklammern - von beiden Seiten aus!


    Du kannst ihm scheinbar nicht weiter helfen.Du hast ihm angeboten, für ihn da zu sein und ich würde ihm das nochmal anbieten, ihn ansonsten aber einfach paar Tage in Ruhe lassen.

    ist das normal das es schon abends dann los geht wenn er einen Tag nicht geraucht hat? ich dumme Kuh meinte dann zu ihm es liegt nur an den Drogen Entzug das er so jetzt zu mir ist... ich weiß aber nicht so ganz was der Auslöser jetzt für den Streit war... weil da vor noch alles gut war...

    Da reagiert eben jeder anders; auf keinen Fall sollte es aber in die Richtung gehen, dass du dich als "dumme Kuh" siehst.Du hast es gut gemeint.Basta.

    Und was die Schuldfrage angeht, so kriegste hier erstmal nen Freispruch! :wink:

    ps: Tut mir leid wenn viele Fehler in den Text sind... ich habe eine lese Rechtschreibschwäche....

    Ich habe verstanden, was dich bewegt, also alles okay!


    LG.Klaus

    Aber bin total unmotiviert, antriebslos etc. Kurz und knapp ich hab ne depression. Mir wurde starkes johanniskraut empfohlen vom arzt Verschreibungspflichtig, bevor ich zum psychologen gehe und er mir chemische sachen gibt, da mit denen echt nicht zu spaßen sein soll.


    Würde das gerne in den Griff bekommen, ohne den weg zum psychologen anzutreten. Was denkt ihr? Das Problem dabei ist auch das ich im dauerstress bin, ich arbeit im schichtdienst, muss teils sehr früh aufstehen oder sehr lange arbeiten, und bin noch alleinerziehender Vater, habe also kaum zeit für mich selbst. Eine Auszeit ist einfach nicht drin, weil das meinen derzeitigen karriereweg sehr stark beeinflussen würde. Ausfallen ist einfach ein no go in meiner position.


    Hi,


    also mit Johanniskraut habe ich selbst gute Erfahrungen gemacht, dauert halt ne Weile, bis sich das einpendelt!

    Wobei auch das ja eigentlich lediglich eine Hilfe auf Drogenbasis ist.

    An der mißlichen Situation ändert es eben nichts, es hilft maximal dabei, diese besser zu ertragen!

    Ich habe auch den gedanke, das wenn ich meinem arzt vom konsum und entzug erzähle, das es in meiner krankenakte auftritt und meine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht mehr in kraft tritt, habe zwar noch keine aber wollte bald eine abschließen da ich bei meinem arbeitgeber nicht sehr alt werde und auch jetzt schon Rückenprobleme habe.

    Da habe ich jetzt keine Erfahrungen mit, vielleicht jemand anderes?


    LG.Klaus

    ...kann gegen DAS DUNKEL wirklich die Lichttherapie empfehlen

    ...sitzt gerade seine täglichen 30min davor

    ...hat die große Hunderudelrunde heute wieder sehr genossen

    ...macht sich mal an LdG ran

    ...grüßt in die Runde

    Hi,


    du könntest dir mal so einen Fitnesstracker ausleihen oder kaufen, der auch die Schlafphasen/qualität mißt.Ist natürlich kein Schlaflabor, aber für den Anfang ja schonmal

    ein paar Infos über die verschiedenen Schlafphasen bei dir.

    Hat mir auch einiges erklärt - so komme ich nur ganz selten in wirklich Tiefschlafphasen; bei mir bedingt durch Atmung (COPD).

    Wenn man das mal ne Weile regelmäßig macht, ist das schon aufschlußreich!


    Ansonsten schließe ich mich bei Franz an!


    LG.Klaus

    ...ist vermehrt "trübe" unterwegs und startet gerade wieder die tägliche Lichtdusche (bereits im vierten Jahr)

    ...ist jetzt im Urlaubshundemodus (Hundesitting) und freut sich drüber

    ...wünscht allen nen schönen Tag :wink:

    Ich kann es halt bestens nachvollziehen, bin nach 13 Jahren !Auszeit! damals auf Jobsuche gegangen - ohne jegliche Ausbildung und so...

    Hab dann tatsächlich ebenfalls ruckzuck was gefunden und konnte so meine soziale Re-Integration weiterführen...

    War sehr dankbar, hatte übrigens mit offenen Karten gespielt und ne Menge Absagen (bzw teilweise nicht mal das) erhalten, was erstmal sehr niederschmetternd war.

    Ließ aber nicht locker und bei einer persönlichen Vorstellung hat es dann geklappt. :top:

    denkt ihr denn es hat was mit dem entzug zu tun oder liegt es an was anderem?

    Hi,


    das ist schwer einzuschätzen von außen! KANN zu 100% Kopfsache sein, muss aber nicht!

    Oft ist es ja auch so, dass der Konsum gerade am Anfang bei gewissen Krankheitsbildern recht gut hilft; Verstimmungen, Appetitlosigkeit und eben auch schlechte Schlafqualität!

    Wie war denn deine Schlafqualität vorm Konsum?

    Wie stand/steht es um deine Fähigkeit, Streß abzubauen, abzuschalten nach dem Job und sonstigem Streß?


    Ist ja ein fieser Kreislauf; vom Streß nicht schlafen können, also auch nicht verarbeiten können, was so an Reizen auf uns einstürmt, läßt uns nicht entspannen und am nächsten

    Tag beginnt ES von Neuem...

    Deshalb rate ich dazu, sich eine Methode wie Meditation, Reiki, QiGong, autogenes Training etc etc anzueignen, damit man da ein eigenes Werkzeug hat!

    (Volkshochschulen bieten da Kurse an, die echt günstig sind & zum Teil auch von den Kassen bezuschußt oder ganz übernommen werden)

    Sollte ich offen zu meinem arzt sein? Nicht das er dann sagt es liegt am entzug und da musst du jetzt durch und nichts in die wege leitet...

    Schwere und berechtigte Frage! Musst du selbst entscheiden, meine Ärzte wissen Bescheid...


    LG.Klaus

    Moin,


    jo, geh mal zum Arzt und setze das in Bewegung; dauert ja eh alles, bis da die Termine bekommst, vergehen ein paar Wochen, vermutlich!

    möchte ungern zu starken schlafmitteln greifen....

    würde ich auch davon abraten; natürlich schläfste damit erstmal durch, aber du bist am nächsten Tag eher vermatscht als fit und der Schlaf ist ja auch nicht natürlich, was Schlafphasen

    und Träume angeht.Außerdem besteht da natürlich auch die Gefahr der Suchtverlagerung etc...

    Hast dir aber vermutlich eh schon gedacht! :top:


    LG.Klaus

    Heute haben wir tag 6.


    Die nacht war wieder ohne weiteren Probleme bin 2 mal wach geworden und habe stark geschwitzt. Aber einschlafen hat gut geklappt. Davor hatte ich immer die größte sorge.


    Bin gespannt wie es ist, wenn ich wieder heim bin. Habe alles weggeben was man zum rauchen brauch, leider ist mir ne Kleinigkeit über geblieben, die ich nicht mehr geschafft habe zu rauchen.

    Leider habe ich es nicht entsorgt.

    Moin,


    jo, dann weißte ja, was du als Erstes zu erledigen hast, wenn du daheim einläufst: WC Deckel auf und den Ecken runterspülen!

    Lass dich nicht auf irgendwelche Einflüsterungen ein, von wegen "später entsorgen", "lieber verschenken", "für schlechte Zeiten aufheben" etc

    Alles Gedanken, die deiner Sucht entspringen & die du verwerfen solltest....

    Wenn was daliegt, macht das Kopfkino; Verfügbarkeit = Verführbarkeit!

    Und soweit, wie du jetzt bereits bist, wäre alles Andere Leichtsinn...

    Merkst es ja gerade, wie sehr dich die Sucht am Wickel hat & ob man dann nochmal die ganze Tortour auf sich nimmt, ist meist fraglich...


    Ich würde jetzt mal abwarten, zu Hause ankommen, den Jet Lag verdauen und dann sind ja wieder ein paar Tage rum; wenn du dann nächste Woche immer noch zu Panikattacken neigst,

    dann kümmerst du dich darum...Pass auf mit dem Konsum von aufputschenden Getränken, ist bei einem Entzug echt kontraproduktiv, also Gift für die Nerven.

    Kannst auf der anderen Seite mal schauen, ob du dir mit Baldrian etwas Beruhigung verschaffen kannst...


    Und jo: Ganz klar haben Menschen, die etwas Gleichartiges erlebt haben, ein ganz anderes Verständis von der Materie; deswegen sind ja auch Foren wie SuS so unendlich hilfreich.

    Ich war bereits clean, als ich hierherkam, hätte aber ohne den Austausch und das Wissen, was ich hier mitbekam, bestimmt noch einige "Ehrenrunden" gedreht!

    Ich dachte immer ich bin psychisch sehr stark, aber anscheinend doch nicht.

    Man lernt viel über sich, wenn man clean wird und es bleibt.Eigentlich ja die wahre Erweiterung des BewußtSeins...:]

    Klar, nicht alles davon ist angenehm, aber es hilft, sich selbst besser zu verstehen!


    Komm gut zu Hause an! LG.Klaus

    Hi,


    hast dich ja auch bei LdG angemeldet und ich hab dir eben von dort ne Mail geschrieben, zwecks Termin!

    Deine Symptome klingen drastisch, könnte allerdings auch sein, dass du dir irgendwelche Bakterien/Viren über's Essen/Trinken eingefangen hast?!


    Für den Rückflug empfehle ich dir, in einer Apotheke etwas gegen den Durchfall zu holen (Imodium akut oder ähnliches), damit du den Rückflug einigermaßen

    überstehst!Wenn du dann zu Hause bist, bitte sofort zum Arzt und abklären lassen, was du hast!

    Wenn du nun schon soweit bist, mache nicht den Fehler, dann was zu kiffen, sondern nutze den Anfang, den du geschafft hast & bleibe clean.


    LG & gute Besserung.Klaus


    PS.Kannst natürlich vor Ort heute auch nen Arzt/Krankenhaus aufsuchen, um dich abchecken zu lassen!

    hey jungs, heute habe ich wieder lust, wobei ist sonst gar kein bock hatte mir einen zu piefen. Glaube, es liegt daran, das es immer besser wird und man sich an dieses gefühl erstmal gewöhnen muss.

    Fahre gleich zum fitness um mich abzulenken :)

    Moinmoin,


    Ablenkung ist immer ne gute Idee & sich mit Sport auszupowern, hilft meist eh super!

    Scheint momentan bissel schwierig zu sein, wobei das ja eh in Wellen verläuft!
    Was dann zurückbleibt, ist die Erkenntnis: So ein Schmachtanfall geht auch vorüber, wenn man stur beim NEIN bleibt!


    LG.Klaus

    hallo zusammen, genau das habe ich mir auch gedacht, rauchen von cbd macht nur gierig nach richtigem zeug... deshalb lasse ich das.. hatte es mal mit 5%igen cbd öl aus der apo probiert, mit leichten schlafmitteln und schlaftees, bringt jedoch alles nichts. Ich beobachte mich selbst und merke, ich träume jetzt die verrücktesten sachen und mein körper gewöhnt sich langsam an dieses ständige wach werden. Ich denke es geht vorwärts, auch wenns mir einen tag so und den anderen tag so geht... jedoch wird es in kleinen schritten besser, nacht für nacht. Ich glaube das beste ist wirklich alles aus dem körper zu lassen, jegliche Hilfsmittel, bringen bei mir sowieso nicht den erwünschten effekt. Halte euch auf dem laufenden.

    Super; kannst ja mit Schlafhygiene (einfach mal googeln, man staunt unter Umständen, was man alles nicht beachtet...einfachstes Beispiel: Im Bett auf Handyscreen oder tV starren)

    arbeiten und ausprobieren, ob dir ein Spaziergang vor dem Schlafengehen was bringt...

    Gibt Großmutterrezepte: Warme Milch (Vollmilch, am Besten) mit nem EL Honig, ne halbe Stunde vor dem Schlafengehen, hilft ganz gut zum Einschlafen...

    Meditationsmusik, Atemübungen etc Gibt so einiges, was man ausprobieren kann.

    Ich schlafe sehr gerne mit so etwas ein:


    Ansonsten schließe ich mich einfach Franz an!


    LG.Klaus

    ...wollte an und für sich am WE die Großnichte begrüßen gehen

    ...ist aber leicht erkältet & hat vor allem auch Herpes, das geht natürlich mit ner Neugeborenen so ÜBERHAUPT nicht

    ...nutzt also das freie WE zum Gesunden und macht sich nen Gemütlichen!

    ...hat dann ab nächste Woche eh Dauereinquartierung #herbstferien #hundegäste :top:

    ...schließt sich mit Genesungs und WE Wünschen an :wink: