Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli
Am 28. Juli findet der Welt-Hepatitis-Tag statt, der global auf die Risiken, aber auch Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten von Hepatitis-Infektionen informiert.
Mehr Info ==> HIER
Alkohol - Alkoholgehalt und Rückfallgefahr Alkoholgenuss und seine Gefahren Alkoholgehalt - Medikamente Alkoholgehalt - Getränke



Alkoholgehalt - Medikamente

Auch viele Medikamente, insbesondere die in Tropfenfom enthalten Alkohol, teilweise in nicht unerheblichem Maße.
Es gibt Stärkungs und Aufbaumittel, die einen sehr hohen Alkoholanteil haben, vergleichbar mit Spiritosen.
Um natürliche, pflanzliche oder homöopathische Arzneimittel herzustellen wird reiner Alkohol (Ethanol) verwendet.
Alkohol zieht die Wirkstoffe aus den Pflanzenzellen, Alkohol macht das Medikament haltbar.
Nun nimmt man meistens ja nur ein paar Tropfen täglich, und für gesunde Erwachsene ist der Alkoholgehalt nicht weiter problematisch.
Es sei denn, sie hätten ein Alkoholproblem. Und erstaunlich ist es, daß immer noch eine Anzahl von häufig verschriebenen Arzneimitteln für Kinder einen Alkoholgehalt bis zu 50 Prozent haben.
Alkohol kann aber schon in kleinen Mengen Säuglingen und Kindern schaden, weil der junge Organismus darauf weit sensibler reagiert als Erwachsene.
Die alkoholische Wirkung ist aufgrund der höheren Durchgängigkeit der Blut-Hirn-Schranke größer, gleichzeitig ist das alkohol-abbauende Enzymsystem noch nicht ausgereift.
Aber es gibt ja Alternativen. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten.
Wenn Sie ein pflanzliches Hustenmittel kaufen, lesen Sie den Beipackzettel genau durch: auf der sicheren Seite sind Sie, wenn ETHANOL nicht draufsteht. Solche Medikamente gibt es auch. Und es werden immer mehr.

Wechselwirkungen von Alkohol und Medikamenten.

Medikamente, deren Wirkung durch Alkohol verstärkt werden können z.B.
  • Beruhigungsmittel
  • Betäubungsmittel
  • Schlafmittel
  • Blutdruckmittel
  • Insulin
  • orale Antidiabetika
Medikamente, deren Wirkung durch chronischen Alkoholkonsum vermindert werden können z.B.

  • Beruhigungsmittel
  • Schlafmittel
  • Blutgerinnungshemmende Medikamente
  • orale Antidiabetika
Medikamente, die in Kombination mit Alkohol den MagenDarm Kanal reizen können z.B.
  • Schmerzmittel
  • Kaliumsalze
  • Eisenpräparate
Medikamente, die in Kombination mit Alkohol Blutdruckabfall oder Kreislaufstörungen bis hin zum Kollaps verursachen können z.B.
  • Blutdruckmittel
  • Medikamente gegen Herz-Rhythmusstörungen
  • Durchblutungsfördernde Mittel
Medikamente, die den Abbau von Alkohol im Körper hemmen können z.B.
  • Antibiotika
  • Arzneimittel gegen Diabetes

Flüssige Medikamente

  • Abiadin Saft (0,2 Vol.%)
  • Antibex Mixtur (0,9 Vol.%)
  • Antibex-Tropfen (15,4 Vol.%)
  • Benadryl Hustentropfen (7,5 Vol.%)
  • Benadry1 Expectorans (3,5 Vol.%)
  • Benadryl Expec. mit Codein (6,0 Vol.%)
  • Bisolvon-Linctus (7,0 Vol.%)
  • Bronchicum Elixier (1,1 Vol.%)
  • Bronchicum-Tropfen (19,4 Vol.%)
  • Cito-Guakalin (1,3 Vol.%)
  • Cobed-Sirup (0,6 Vol.%)
  • Codyl mit Expectorans (4,1 Vol.%)
  • Codyl-Sirup (3,9 Vol.%)
  • Dicton Hustentropfen (1,5 Vol.%)
  • Dorex-Hustensaft (2,0 Vol.%)
  • Dorex-Hustentropfen (5,1 Vol.%)
  • Ephetonin Hustensaft (0,6 Vol.%)
  • Eupatal Hustensirup (4,0 Vol.%)
  • Eupatal Hustentropfen (27,1 Vol.%)
  • Expectorans Solucampher (2,4 Vol.%)
  • Expectysat Bürger (5,4 Vol.%)
  • Expectysat Bü. mit Dihyrcodein (4,6 Vol.%)
  • Expektal Sirup (5,6 Vol.%)
  • Expektal Tropfen (15,3 Vol.%)
  • Ipalat Sirup (2,4 Vol.%)
  • Ipalat Sirup mit Codein (2,3 Vol.%)
  • Ipalat Tropfen (37,0 Vol.%)
  • Ipalat Tropfen mit Codein (39,0 Vol.%)
  • Isepandrin Hustensaft (2,7 Vol.%)
  • Isepandrin Hustentropfen (8,9 Vol.%)
  • Kresival (0,4 Vol.%)
  • Kresival forte (0,5 Vol.%)
  • Larylin Hustensirup (1,1 Vol.%)
  • Lyobex retard Mixtur (0,3 Vol.%)
  • Makatussin Hustentropfen (41,8 Vol.%)
  • Makatussin Hustentropfen forte (37,3 Vol.%)
  • Mereprine (1,0 Vol.%)
  • Mirfusot Hustensirup (0,6 Vol.%)
  • Mirfusot Hustensirup mit Codein (0,5 Vol.%)
  • Mirfusot Hustentropfen (3,0 Vol.%)
  • Mirfusot Hustentropfen mit Codein (3,6 Vol.%)
  • NeoSiran mit Codein (1,1 Vol.%)
  • O1der-Tropfen (1,0 Vol.%)
  • Optipect-Sirup (2,7 Vol.%)
  • Optipect-Sirup/Codein (2,6 Vol.%)
  • Optipect-Tropfen (37,3 Vol.%)
  • Optipect-Tropfen mit Codein (38,0 Vol.%)
  • Ozothin Sirup (4,0 Vol.%)
  • Pacona (6,7 Vol.%)
  • Pectamed Hustentropfen (8,8 Vol.%)
  • Pectamed Hustentropfen mit Codein (8,8 Vol.%)
  • Pertussin (6,8 Vol.%)
  • Pertussin mit Codein (5,7 Vol.%)
  • Pertussin Tropfen (13,5 Vol.%)
  • Pholprin (1,7 Vol.%)
  • Priatan Hustensaft (1,5 Vol.%)
  • Priatan Hustens.m.Dihydro. (1,5 Vol.%)
  • Priatan Hustentropfen (0,6 Vol.%)
  • Pureaton Hustensaft (0,2 Vol.%)
  • Puraeton Tropfen (30,1 Vol.%)
  • Rekortux (2,0 Vol.%)
  • Rofatuss Saft (1,1 Vol.%)
  • Sedotussin Sirup (2,1 Vol.%)
  • Sedotussin Tropfen (1,2 Vol.%)
  • Sedotussin Expe torans Sirup (1,6 Vol.%)
  • Sedotussin Expe Tropfen (2,9 Vol.%)
  • Silomat Tropfen (8,1 Vol.%)
  • Silomat-Bronchial-Elexier (1,9 Vol.%)
  • Standartin antitussicum (2,3 Vol.%)
  • Stoyet Hustensaft (1,8 Vol.%)
  • Thyrnipin Hustensaft (5,6 Vol.%)
  • Thymipin Tropfen (27,0 Vol.%)
  • Thymipin-forte-Tropfen (24,0 Vol.%)
  • Tussipect Sirup (1,0 Vol.%)
  • Tussipect Sirup mit Codein (1,0 Vol.%)
  • Tussipect Tropfen (23,9 Vol.%)
  • Tussipect Tropfen mit Codein (22,5 Vol.%)
  • Diverse Ecchinacea-Präparate