Wir wünschen euch schöne Pfingstfeiertage ...

Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    höre immer wieder das eine BU-Vers. sehr sinnvoll wäre. Hab jetzt mal im Internet en bissel gegoogelt und blick natürlich nicht so durch :)


    Lass mir jetzt mal von HanseMerkur und Gothaer en Angebot zukommen lassen. Meint ihr das ist sinnvoll wenn ich mir von all den Versicherungen die mir gerade einfallen angebote zukommen lasse?


    Wo seit ihr so versichert?


    LG

  • hallo,
    wenn du eine abschließt, dann gib auf jeden fall deine vollständige krankengeschichte an. sonst drehen sie im zweifelsfall einen strick daraus. ich z. b. bekomme gar keine berufsunfähigkeitsversicherung aufgrund meiner krankheitsgeschichte.
    ansonsten würde ich mir einen guten makler suchen. der wird dir schon ein gutes angebot unter verschiedenen versicherungen raussuchen.

  • Was bender schreibt ist wirklich wichtig, zudem solltest wirklich den persönlichen Kontakt auch suchen.


    Ich habe mal auf meinen Versicherungsmakler gehört und meine Junkie-Vorgeschichte verschwiegen.
    Damals meinte der, du bist ja so ewig clean, da würd ich nix mehr sagen ...


    Nach einem Rückfall nach über 11 Jahren wurden mir dann sämtliche Versicherungen bei denen gekündigt und das war ne mittlere Katastrophe - alle LV's, BU, KV usw.


    Durch diese Ehrlichkeit kann es aber beim Abschluss zu Ausschlüssen kommen und da musst echt genau hinschauen ob sich dann eine Versicherung noch lohnt.
    Bei mir wären das alle Folgekrankheiten jetziger bekannter Sachen und natürlich eben Suchtgeschichten.
    Da bliebe nicht mehr viel, ich kann eh nix machen :D
    Meine Dinge, wo wirklich was passieren könnte, das schließen die ja von vornherein aus - Tauchen und Fallschirmspringen :]


    Also mehrere Makler antreten lassen, gut lesen und im Netz alles doppelt nachlesen ;)


    LG Franz

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Klar, schadet ja nicht diese Angebote zu haben. Und wahrscheinlich kannst dann auch am besten vergleichen, wo die Unterschiede liegen.


    Und dann solltest schauen, ob du nicht vielleicht (auch) eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung brauchst.


    Ich hab' meine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Allianz.
    Ist noch ein Überbleibsel von früher, als meine Eltern sowas noch ausgesucht haben.

  • mit einer suchtvorgeschichte ist so eine versicherung unbezahlbar, die erfahrung habe ich gemacht. wenn überhaupt jemand versichert.
    aber berichte mal weiter, vielleicht geht es auch anders. :ce:


    lg uwe

  • Grad emails gecheckt, eine Versicherung hat schon geantwortet. Allein schon ohne genaue gesundheitl. Angaben müsste ich fast 50€ monatl. bezahlen:ae:....


    Wollen die dann defenitiv vor richtigem Vertragsabschluss noch genaue Angaben? Ich befürchte es....

  • Hundert Pro, du wirst mind. abgefragt und wenn deine Angaben nicht zutreffen und die das mal herausfinden, dann is der Vertrag hinfällig :P


    Aber ne BUZ für 50 im Monat is schon teuer, aber kommt natürlich drauf an was du da im Versicherungsfall haben willst :D


    LG Franz

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Zitat

    Aber ne BUZ für 50 im Monat is schon teuer, aber kommt natürlich drauf an was du da im Versicherungsfall haben willst :D


    Also ich hab mal 1000€ angegeben. Hm, vllt sollte ich da en bissel runtergehen?


    Aber nachdem ich all die Beiträge lese, ahb ich eh nicht viel Hoffnung, dass es zu nem Abschluss kommt. Erkrankungen: Rückenleiden, ehemals Hep. C (unter der Nachweisgr,), Suchterkrankung, bis vor kurzem Rauchen, chron. Magenleiden:t:...*räusper* vllt doch lieber eher beim Bestattungsinstitut melden??? :D


    LG

  • Nun, ich bin wirklich kein Versicherungsfachmann, spreche nur aus eigenen Erfahrungen ;)
    Doch normal musst schon die Kohle an da anpassen, was du mindestens zum überleben brauchst ...
    Lass dich beraten, mehr und mehr beraten ;)


    Und Achtung, gane verkauft dir alles :]
    Am Ende hast recht, vielleicht doch ne Sterbeversicherung!


    LG Franz

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • :) Also Reinkarnationsvers. hört sich sehr dubios an, muss ich erstmal googlen!


    Mal ohne Witz. Hab jetzt von einer Vers. diesen Gesundheitsfragebogen gemailt bekommen. Da ist eine Frage, ob in den letzten 5 Jahren eine der folgenden Krankheiten bestehen oder bestanden. Aufgeführt ist auch die [lexicon='Hepatitis'][/lexicon].
    Nun hab ich ja 2005 die Interferontherapie gemacht und gelte seidem als geheilt(Viruslast unter Nachweisgrenze). Müsste ich die jetzt angeben oder nicht?


    Ansonsten hab ich grad die faxen auch wieder dicke, hab mal versucht im Internet mich en bissel schlau zumachen, aber dieses Versicherungsdeutsch versteht ja kein Mensch....und iwie hab ich imemr ein ungutes Gefühl bei solchen Sachen. Zudem hat mich gerade eben noch mein Freund angerufen und mir erzählt, dass er iwo gelesen hat, von einer unabhängigen Seite, dass evtl. schon Frankreich und auch Deutschland für den fall der Fälel wieder das "alte" Geld drucken würde:ce: Pahhh, da schliess ich erstmal grad gar nix ab, und verschleuder mein Geld!


    LG von einer sehr irritierten pInK

  • Hi pinky,


    ob du es wirklich angeben musst, ich befürchte ja, aber das sollte man über einen Fachmann herausfinden - eventuell Verbraucherschutz oder so.


    Zur Hep C, ich hab auch gleiches gemacht, also 48 Wochen Interferon-Kombi-Thera ...
    Ich geb es normal auch nie an, bin eben auch seit 2004 (bei jährlicher Überprüfung) unter der Nachweisgrenze und fühle mich als geheilt.
    Der Punkt ist natürlich, Antikörper werden bei uns immer nachweisbar sein und daher gilt es für Mediziner als ausgeheilt, aber doch irgendwie vorhanden ;)
    Im KH werde ich also immer als Hep'ler geführt, wenn OP ansteht oder so ...


    LG Franz

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hi, ich habe mir das auch mal angeschaut und festgestellt, dass man da schon sehr vorsichtig sein muss und alles angeben was relevant ist. Was das für jemanden mit einer Suchtkrankheit bedeutet weiss ich nicht sicher, ich würde aber davon ausgehen, dass man dann eine Zulage zahlen muss die das berücksichtigt. Und ich könnte mir vorstellen, dass unterschiedliche Versicherer unterschiedlich reagieren. Hast du bei der HanseMerkur und Gothaer schon einmal versucht direkt nachzufragen? Vielleicht erteilen die ja auch gleich Auskunft.

  • offtopic:
    zur hep. c. ist ja echt weit verbreitet, was.
    bei mir wurden auch antikörper gefunden, aber nur die und nix weiter. seltsam und keinen plan, woher ich die hab. schön, dass euch das interferon geholfen hat. das ist ja nicht immer so.

  • Vielleicht machst mal ein extra Thema dazu auf bender, dann lass ich mich da ausgiebig zum Thema Hep C aus ...
    Antikörper haben ja auch ne gewisse Bedeutung ;)


    LG Franz

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hi,


    Zitat

    Hast du bei der HanseMerkur und Gothaer schon einmal versucht direkt nachzufragen? Vielleicht erteilen die ja auch gleich Auskunft.

    ne im direkten Gespräch war ich nicht. Hab halt von Gothaer ndiesen Gesundheitsfragebogen bekommen. Aaaaaber: Heute war wieder ein Mann von der AWD bei uns in der Praxis, um über betriebl. Altersvorsorge aufzuklären. Den hab ich dann direkt mal gefragt. Wg. der Hep. C. meinte er ich solle es lieber angeben. Und er meinte, dass die Versicherungen meistens dann diese Erkrankungen wie Rücken ausschliessen würden. Bei Suchterkrankung wäre es schon schwieriger, weil man ja auch andere Erkrankungen die auftreten könnten immer auf die Suchterkrankung zurückführen könnte. Oft würden auch Vers. bei meiner Krankheitsgeschichte gar nicht versichern, oder ich müsse hohe beiträge bezahlen. Letztendlich sind wir dann auf den Entshcluss gekommen, dass es für mich nicht lohnenswert wäre so eine Vers. abzuschliessen, weil z.B. Rücken einer der Hauptkrankheiten meines Berufes sind. Naj, somit hat sich das Thema erledigt. wenigstens war er ehrlcih.

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.