Lebenstiefpunkt wo hilfe finden ?

  • Hallo


    ich brauche hilfe mein leben geht denn bach runter bzw. ich bin schon unten ich hab keine wohnung merh und alles verloren was ich hatte. Ich bin verzweifelt und denke immer öfter daran mich umzubringen weil es einfacher wäre und ich nicht merh kann. Ich hab schon länger schlimme psychische probleme (borderlinerin) und die dinge die ich dadurch schleifen lies (wohnung -nicht bezahlte miete, der zustand der whg- Gerichtsverfahren -schulden- briefe nicht geöffnet weil angst vor ihrem inhalt-) kommen alle natürlich irgendwann zurück und das ist jetzt bzw seit einem halben jahr aber ich schaffe es einfach nicht etwas zu tuen ich habe zu große angst davor mittlerweile ghet meine angst so weit das ich nicht merh aus dem haus geh ("wohne" bei einem freund) und da niemand weiß wo ich bin kann das hier auch nicht an mich ran aber ich weiß ja selbst das es nicht so weiter gehen kann das weiß ich schon lang aber ich weiß nicht wohin ich mich wenden soll ich hab angst das ich ins gefängniss muss ich heule nur noch wenn ich an das alles denke ich trinke viel alkohol um alles zu verdrängen und nicht nur daran zu denken das mein leben eigentlich gescheitert ist. Weiß irgendjemand wohin ich mich im raum nürnberg wenden kann? ich brauch sowas wie eine lebenshilfe denk ich oder in die psychatrie? das schlimmste ist inerhalb der nächsten woche muss ich raus bei meinem kumpel also eigentlich bis nächste woche freitag daher muss das jetzt auch alles schnell gehen sonst sitzt ich endgültig auf deer straße.


    ich hoffe auf schnelle antwort
    vielen dank schonmal
    lg Katharina

  • Hey!


    Also ich hab da mal was rausgesucht. Hab quasi Obdachlosenhilfe Nürnberg eingegeben.
    --- > Wohnungslosigkeit - Sozialamt Nürnberg


    Da gibts Hilfe für sämtliche Bereiche, Schulden, neue Wohung, wieder Integration und Notunterkünfte.
    Ansonsten hier auch noch --> Domus Misericordiae für wohnungslose Männer – Caritasverband Nürnberg


    Und ich denke, wenn du wieder nen eigenes Dach übern Kopf hast, sollte man danach die weitere Behandlung deiner Probleme angehen.

    Ich bin
    gefangen
    im Sturzflug
    meines Lebens
    (Verfasser unbekannt)

  • danke klar ich depp bekomme die einfachsten gedanken nicht merh zam wußte einfach nicht was ich in die scuhmaschine eingeben soll bzw kammen immer nur foren beiträge oder einzelen psychologen danke nochmal dafür allerdings habe ich mich jetzt nich an dies gewendet sondern an die krisenhielfe mittelfranken da die auch hausbesuche machen in ausnahme fehlen ich einen termin per e-mail ausmachen kann und das zwei dinge sind die mir sehr entgegenkommen

  • Hey alles gute dir :)
    schonmal über einen betreuer nachgedacht? oder betreutes wohnen?
    das nimmt dir erstmal einen großteil deiner last und du kannst dich auf dich konzentrieren...


    meine mutter hat immer gesagt:" es gibt keinen sinnvollen grund sich umzubringen!" - so einen satz im ohr zu haben ist manchmal nciht schlecht.
    das tolle am ganz unten sein ist: es kann nur noch aufwärts gehen :) und zwar schritt für schritt wirds besser
    ansonsten mach dich nicht so abhängig von den äußeren einflüssen oder problemen
    dein wahrer wert ist dein SEIN
    wenn du das in deinem herzen fühlst und dir bewusst machst
    kannst du unter der brücke hausen und trotzdem der glücklichste mensch sein :)


    alles gute dir :)

  • ein betreuer ist sowieso mein vorhaben aber erstmal muss ich mich trauen zu der hilfestelle zu gehen da ich nun begleitung gefunden habe werde ich das (hoffentlich) morgen packen dort hinzugehen. deine ma hat natürlich recht vernüftig wäre es ja auch nie nur immer einfacher. danke für deine worte das tut mir grad auch unheimlich gut einfach zu sehen das ich selbst fremden menschen nicht egal bin und sie sich die mühe machen ein paar worte zu schreiben oder mir anlaufstellen zu nennen

  • Na dann ist doch schon ein guter Schritt, dass du dir eine Begleitung gesucht hast. ;)


    Viel Erfolg für dich!

    Ich bin
    gefangen
    im Sturzflug
    meines Lebens
    (Verfasser unbekannt)

  • du musst fest im glauben sein, wenn du weißt, dass es nach dem tod einfacher wird.
    ich glaube eher es kommt ein noch schwereres leben auf uns zu ;)
    das leben hier ist bloß die lebenserprobung, meistere es und dir wird glück zu teil


    können gerne länger darüber diskutieren :) :D

  • Viel Erfolg!

    "Natürlich würde ich lieber bei Mike Leckebusch im Beat-Club auftreten, aber leider ist der Mann einstweilig tot."

  • Hi


    Ich bin gegen jegliche Form von Zwangspsychiatrie und Zwangsbehandlungen und rate deswegen nicht aus der Überzeugung, dass die alles Wohltäter sind, dazu, sich diesen Link anzusehen:Patienten und Besucher


    Wer sich freiwillig in Behandlung begibt, kann in der Regel auf diese weit besser Einfluss nehmen und wieder gehen, wenn es nicht geht. Nach dieser Schilderung setze ich hier diesen Link, da es sich ansonsten um einen weiteren Fall der Obdachlosigkeit handeln wird und bei dem, was da schon kocht, vielleicht auch von Knast.


    Bei der Vorgeschichte ist ersichtlich, dass Muffin89 Behördenbürokratie um Anträge und das Begleichen von Rechnungen usw. nicht schaffen wird und zumindest jetzt eine Hilfestellung benötigt. Auf den Ämtern sind sie froh, wenn man wieder geht und nicht wieder kommt!


    Und an Muffin89: Ich hoffe, du kriegst das wieder hin aber alleine wird es sehr schwierig!

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu schreiben.