Ich mag das gefühl zu leiden, was ist falsch mit mir?

  • Hello, ich hoffe ich bin hier richtig, ich habe gerade die website gefunden und habe mich dazu entschlossen hier rein zuschreiben.


    Ich bin mit 15 mit meiner familie nach indonesien gezogen. Ich war eigentlich immer zufrieden mit mir, aber vor ein paar jahren hat sich das geändert, wenn ich dann auf fotos von mir geguckt hatte fühlte ich nichts ausser hass und disgust. Ich kann nicht in den spiegel schauen ohne etwas zufinden das ich nicht an mir austehen kann. Heutzutage ist es schwer etwas zu finden das ich leiden kann.


    Als ich fünfzehn war, hatte ich meinen ersten freund, er war 24. Er hat mir immer gesagt wie hübsch ich bin, wie toll ich bin und ich hatte ihm geglaubt. er hat wenn wir uns getroffen hatten mich geküsst auf dem mund am hals und sogar meine brüste. Das war alles ziemlich neu für mich und ich war mir nicht sicher ob mir das gefiel. Aber ich wollte nicht das er weg geht.

    Eines nachts kamm er dann zu mir in mein zimmer, es war so um die eins. Ich war noch jungfrau zu der zeit, und er hat wieder angefangen mich zu küssen bis er anfing mich auszuziehen. Ich wollte das nicht. Ich bat ihm aufzuhören und er meinte wenn ich ihn liebe dann mach ich das. Ich habe ihm gesagt das ich ihn liebe und er doch noch etwas warten soll. Aber er meinte wenn ich ihm das nicht gebe, dann geht er und kommt nie wieder. Ich hatte angst ihn zu verlieren, also habe ich gesagt das ich mache was er will. Aber ich wollte das nicht und als er immer wieder meine hose runterzog habe ich sie wieder hoch gezogen. Ich habe gemerkt er wurde ungeduldig und sauer und er hat meine hände und harre mit einer hand fest gehalten. Und meine füsse mit seinem runter gedruckt. Er war zu stark für mich, ich konnte mich nicht bewegen. Er hat mit seiner freien hand meine hose runtergezogen und seine hose aufgemacht. Ich wusste was passieren wird, aber trotzdem habe ich nicht geschriehen. Ich versuchte mich zu bewegen und ich bat him aufzuhören vorauf er nur meinte wenn es weh tut sag bescheid und ich hör auf. Ich habe stop gesagt, ich habe gesagt es tue weh und er hat nicht mal reagiert. Es war als ob ich nicht mal gesprochen hatte, aber ich bin mir sicher ich hatte es gesagt, ich habe meine stimme selbst gehört als ob ich daneben stehe und die situation anschauhe. Irgendwie hatte ich es geschafft meine hand freu zukriegen und versucht ihn runterzuschupsen von mir. Wieder hatte er nichts gesagt oder sonst irgendeine reaktion gegeben, es war als wäre ich gar nicht da. Er hat seine augen geschlossen und einfach weiter gemacht. Also habe ich aufgehört. Ich habe einfach dagelegen und gehofft es ist bald vorbei. Ich habe nichts gesagt und nicht mehr versucht ihn wegzukriegen von mir. Als er fertig war hat er seine hose zu gemacht, ich bin wie hipnotiziert aufgestanden und habe das blut gesehen auf meinem bett. Ich habe mir schnell ne neue hose angezogen und sass auf meinem bett und habe angefangen zu weinen. Das letzte was ich gehört hatte war wie er mich eine schlampe nannte weil er kein blut sah. Es tat mir weh mich zu bewegen und ich habe schnell mein bettlagen gewechselt.

    Wir haben uns geschrieben und er meinte das es mir doch gefallen hatte weil ich solche geräusche gemacht hatte. Ich habe mich nicht von ihn getrennt und das nächste mal als wir uns trafen wusste ich schon was er von mir wollte. Also als er meine hose aufmachte lag ich da wie ein brett und liess es über mich geschehen.

    Danach wollte er telefonsex wenn wir uns nicht traffen ich wollte nichts in mich reinstecken nicht meine hand und auch kein dildo. Also habe ich es immer gefaked. Irgendwann woolte er fotos.

    Meine eltern hatten einesbtages mitbekommen das jmd nachtsnin mein zimmer kommt und haben an meine tür geklopft als er gerade fertig war. Er ist schnell durchs fenster raus und ich habe mich schnell angezogen und die tür aufgemacht. Als ich die tür aufmach kamm meine mutter schreiend rein und hat mich erstmal auf dem kopf gehauen mein vater kam hinterher und hat mitgemacht. Das war das aller erste und letZte mal an denn meine eltern mich gehauen hatten. Ich wusste es war meine schuld. Ich hätte schreien können, ich hätte nicht sagen sollen das er nicht gehen sollte das ich ihn liebe ujd das mache was er will. Ich hätte nicht nur daliegen sollen.


    Ich habe hausarrest bekommen, meine tür wurde weggenommen, mein handy auch und ich musste mit meinen eltern in ein zimmer schlafen auf den boden. Sie haben mir ne mattratze gegeben und obwohl es meine schuld war fand ich es ungerecht das sie mir meine freiheit wegnahmen. Also habe ich die mattratze nicht benutzt. Ich habe mich geweigert zu essen und immer wenn ich sauer wurde habe ich mich so doll selber geschlagen aufs bein bis es blau wurde und das gehen weh tat.

    Nach nem jahr von mir Schule schwänzen um ihn zu sehen und mein tasvhengeld sparen um mir ein handy zu holen habe ich endlich die tür zuruck bekommen.


    Meine eigene familie nannte mich dumm, und andere sachen. Es tat weh sowas zuhören aber sie hatten recht.

    Ich habe mit ihm schluss gemacht und bin gleich mit einem anderen zusammen zukommen. Der gedanke ganz allein zusein machte mir angst. Auch im haus voller leute fühlte ich mich einsam. Ich hatte hier keine richtigen freunde. Niemanden zu reden. Die jungs wollten nur sex und die mädchen mochten mich nicht.


    Jeden junge denn ich befreundete würde irgendwann anfangen “ausversehen” meine brust anzufassen. Oder mein bein. Oder mich einfach direct zufragen ob ich nicht lust auf ein one night stand habe. Wenn ich nein sagte dann waren wir auch keine freunde mehr.


    Mein neuer freund war für acht monate auf einer anderen insel weil er von der polizei wegen drogen gesucht wurde. Ich habe auf ihn gewartet wir hatten manchmal telefon sex. Ich hatte schnell gemerkt das seit dem ich sex hatte mit meinem ex das ich das gefühl brauchte. Ich wollte mich wieder so hilflos fühlen, ich wollte das jmd macht mit mir was er wollte. Ich wollte das mich jmd schlägt, mich beschimpft und mich einfach zum weinen bringt. Meine fantasien waren nur von mannern die mich hauen oder würgen. Die mich benutzen wie ne puppe.

    Ich mag den schmerz nicht, ich bin sehr empfindlich aber ich wollte das jmd mir wieder schmerzen hinzufügt. Ich wollte das wenn ich stop sage der andere einfach weiter macht. Aber auf der anderen hand wollte ich einfach mal in den arm genommen werden, ich wollte das jmd sagt du bist nicht verrückt, es war verhewaltigung und es war nicht deine schuld. Und als ich mich endlich getraut hatte meinem freund zu erzählen was mein ex getan hatte.


    Hatte er gesagt das es meine schuld war. Und ich verstand es, ich hätte schreien können, ich hätte mein fenster zumachen können. Ich war mir selber nicht sicher ob es überhaupt ne verhewaltigung war, ich hatte ja gesagt und meine meinung geändert. Ich wurde oft schlampe gennant dabei war ich nur mit zwei mannern im bett gewesen.


    Aber sex macht mir kein spass. Ich habe es gemacht um es hintermir zu bringen, weil ich weiss das ist alles was männer wollen. Sobald ich es ihnen gebe hören sie auf mich anzufassen. Mein freund wurde immer sauer wenn ich gesagt hatte ich habe kopfschmerzen oder war nicht in der stimmung. Dann hiess es warum er überhaupt gekommen ist. Machte es mich traurig? Ja. Aber ich wollte ihn nicht verlieren.


    Ich habe mich versucht umzubringen, ich weiss denn grund noch nicht mal mehr. Es hat nicht geklappt und ich war so sauer auf mich selbst das ich noch nicht mal das richtig konnte. Ich will mich nicht mehr umbringen, aber glücklich bin Ich trotzdem nicht.

    Meine frage ist, was ist falsch mit mir? Warum tue Ich mir selber weh, warum fantasiere ich davon das man mich vergewaltigt und weh tut?

  • War dein erstes Mal mit deinem Freund deine erste Missbraucherfahrung? Ich weiss (bzw ein Lehrer in der Psychiatrie hat das mal behauptet) dass viele Prostituierte Missbrauch in der Vorgeschichte erlebt haben und ihren Beruf ausüben weil sie nicht mehr aus ihrer Rolle als Sexobjekt benutzt zu werden raus wollen/können. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und einmal erlernte Verhaltens/Rollenmuster sind schwer wieder abzulegen. Dein Fall is ja nochmal komplexer auf der einen Seite hast du keine Freude am Sex andernseits sagst du dass du den Schmerz brauchst. Für mich liest es sich ein wenig so als ob Missbrauchsereignisse die einzigen Erlebnisse waren die dir die Nähe gegeben haben nach der du dich gesehnt hast und da du bisher extrem Pech hattest und nix anderes kennst als so Sexbeziehungen ist das für dich das kleinere Übel. Sich mit der Frage auseinander zu setzen ob du dich stärker hättest wehren können ändert auch nix an dem was passiert ist trotzdem ist es natürlich nicht deine Schuld wenn dich mit 15 ein erwachsener Mann vergewaltigt. Deine Geschichte ist traurig und mies ich weiss nicht wies in Indonesien mit psychiatrischer Hilfe aussieht aber du solltest dir wirklich Hilfe suchen die über Ratschläge in nem Forum hinausgeht oder hast du da schon was? Wo stehst denn du sonst im Leben hast du keine Freunde die nicht nur das eine wollen?

  • planlos Danke fürs zurück schreiben. Als ich noch in deutschland war, waren jungs halt jungs. Ich hatte für mein alter große brüste. Also gab es immer einen der mich angefasst hat, einer hat mich mal gegen die tafel gepresst und so getan als würde er mich von hinten nehmen, ein anderer hat mich mit ihm in einen raum zusammen eingesperrt und mich nicht rausgelassen, er war jünger als ich aber trotzdem stärker.

    Ja freude am sex habe ich keine, sobald es losgeht mit dem anfassen und ausziehen möchte ich es einfach so schnell wie möglich hintermir haben. Aber dann wenn ich wieder alleine bin will ich das jmd mir weh tut, das jmd mich vergewaltigt und einfach das mit mir macht was er will. Ich nehme mal an das ich das will da ich davon fast täglich fantasiere.

    Ich und meine familie waren nicht witklich dicht, und als wir hierher gezogen sind hatte ich auch keine freunde. Mein ex war der einzigste bei dem ich mich geliebt gefühlt hatte.

    Ich habe zwei freunde, eine email freundin mit der ich über alles reden kann und eine freundin hier, aber als ich ihr erzählt hatte was mein ex gemacht hatte und wie ich mich fühle hat sie gesagt das ich es einfach vergessen soll weil es ja menschen gibt die haben ea viel schlimmer.

    Ich komme bald wieder zurück nach deutschland vllt werde ich einen therapisten aufsuchen.

    Nein sowas habe ich nicht, ich wusste nicht ob der therapist mich nicht wieder weg schiecken würde. Weil es meine schuld war oder weil es alles nicht so schlimm war und ich über reagiere.

    Nochmals, danke für die schnelle antwort.

  • Naja dass man ständig begrabscht wird is ja auch nicht normal hast du nie versucht das zu unterbinden, seis durch petzen oder die gute alte Backpfeife? Das muss doch scheisse für dich gewesen sein oder wie empfandest du das? Hört sich fast so an als sei das für dich normal. Deine Einstellung zur Sexualität kann ich nicht nachvollziehn wenns passiert is scheiße und wenns nicht passiert willst du wieder das ist schon ziemlich gestört. Ja ich glaube es würde schon Sinn machen wenn du dir in Deutschland nen Therapeut suchst kann mir nicht vorstellen dass der dich wieder wegschickt dein Gefühlsleben ist ja schon ziemlich im Eimer. Wie groß ist den Momentan dein Leidensdruck wie fühlst du dich? Was beschäftigt dich derzeit am meisten, deine Einsamkeit,das was du hinter dir hast oder etwas anderes?

  • planlos toll fand ich es nicht das die mich angefasst haben oder eingesperrt haben. Es hatte mir angst gemachg um ehrlich zu sein. Gewehr hatte ich mich aber wie gesagt sie waren halt alle stärker. Und es war mir zu peinlich um jmd davon zu erzählen.

    Es fühlt sich fast normal an, ich mags nicht aber so sind jungs gewesen, wenn ich auf die straße hing gabs ein klatsch auf dem po, und ich habe zu viel angst um mich zu wehren das ich einfach los renne. Ich weiss nicht ob es normal ist aber ich musste durch sowas durch seitdem ich 14 bin das es sich wirklich schon normal anfühlt. Weisst du was ich meine?

    Ich mochte es nie größere brüste zu haben, hört sich jetzt vllt voll doof an aber es hieß halt das männer einen anstarren, sachen rufen, anfassen.

    Ja ea hört sich ziemlich gestört an, wie gesagt ich mag den schmerz nicht, ich mag nicht das man mich grob anfässt oder mir sagt ich bij ne schlampe, aber gleichzeitig möchte ich das. Macht das sinn? Wenn ich zuhause und alleine bin dann denke ich daran das man mir weh tut und ich tue mir auch selbst weh, oder das man mich vergewaltigt und andere sachen mit mir tut.

    Es ist alles ziemlich verwirrt sogar für mich.

    Ja ich denke ich werde mal einen therapeuten besuchen, vllt kann der mir ja helfen. Ich will ja besser werden, ich will sex geniessen können. ohne das man mir weh tuen muss.

    Ich habe vor kurzen ein comic gelesen, der junge wurde vergewaltigt aber ist bei seinem vergewaltiger geblieben und hat ihn auch noch gesagt wie sehr er ihn liebt. Ich weiss noch wie ich gesagt habe das der gestört im kopf ist. Bis ich mich auf einmal drann erinnert habe das ich genau das gleiche gemacht habe. Das beschäftigt mich im moment, das ich gestört im kopf bin. Ich fange an zu weinen oder kratze mich selber oder tur mir halt selber weh. Ich habe mit meinem freund schluss gemacht. Aber ich fühle mich nicht einsam? Ich weiss nicht wie ich mich fühle. Sorry

  • Bei jedem trifft eine traumatische Situation auf, der ein paar gehirnzellen hat, welche als so emtionalbeladstend rausstellt, dass man sich zwingt sie immer wieder zu durchleben, um weitestgehend zu verändern. Ich geh in Therapie, nur wollen die mich nicht wirklich ernst nehmen, da ich stationär gehen möchte.

  • Padfoot ich denke ich weiss schon was du meinst, kanns zwar selbst nicht nachvollziehn da ich in nem relativ zivilisierten Umfeld aufgewachsen bin wo Frauen in der Regel nicht belästigt wurde wenn auf Partys mal jm zu tief ins Glas geschaut hatte, sich net im Griff hatte und gefummelt hat brauchte die Frau keine Angst haben ihn anzuschreien und abzuwatschen weil die Jungs sowas auch daneben fanden und bereit warn zu helfen falls die Frau es nich allein packt. Deine Schilderungen hören sich ziemlich Rütlischulenmässig an wenn du es gar nicht anders kennst verstehe ich schon n Stück weit dass das für dich normal ist und du glaubst das schlucken zu müssen aber die Menschen sind nicht überall so.

    Natürlich macht es keinen Sinn dass du einerseits sagst du willst nicht angefasst benutzt und beleidigt werden und gleichzeitig willst du es doch. Aber wie gesagt ich denk da is bei dir halt einfach was schiefgelaufen weil dus nicht anders kennst und somit dieses benutzt werden mit menschlicher Nähe in Verbindung bringst ohne zu wissen wie es wirklich ist geliebt zu werden. Schon klar dass dich das fertig macht ich denke es wird auch ne Zeit brauchen bis du wieder mit dir im Reinen bist. Wann kommst du nach Deutschland? Ich nehm mal an in Indonesien gibts überhaupt keine Möglichkeit zu Therapie,oder? Wenn du dich selbst verletzt wärs ja schon recht dringend. Warum tust du dir selber weh, tut dir der Schmerz gut oder ist das eher ne Bestrafung? Mit deinem Freund Schluss zu machen war die richtige Entscheidung


    Hey Philster lebst noch nice was willst denn du für ne Therapie machen dachte bei dir gehts va um Grasentzug und der sei durch

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.