Unterschwelliges SVV durch pulen

  • Hallo liebes Forum...

    Ich bin ganz neu hier...ich hoffe das ich hier über mein Problem sprechen kann und mir jemand zuhört...

    Wo fange ich bloß an....also kurz zu mir: ich bin 33 Jahre alt und habe vor vielen Jahren geritzt, wenn ich betrunken war und es stress mit dem partner gab..( Trennung)

    Seit 4 Jahren ist das mit dem ritzen vorbei, jedoch ist etwas sehr komisches mit mir passiert:

    Es ist mir so unfassbar peinlich, das ich noch nie mit jemandem darüber gesprochen habe...:(

    Ich pule mir seit dem täglich immer dieselben Pickel auf und zwar am Hintern...ja richtig gelesen, an meinem Hintern...ich kann da mit nicht aufhören und es sieht total eklig aus :'( das geht jetzt 4 Jahre so und kein Ende in Sicht...ich kann nicht mehr schwimmen gehen oder mich meinem neuen Partner von hinten zeigen oder er darf mich auch nicht dort berühren :( ich finde es sehr schlimm und weiß nicht was ich machen soll...

    Was kann ich nur noch tun?

    Danke fürs lesen...

  • Hallo Anna-Amanda,


    Was kann ich nur noch tun?

    Was hast du denn schon getan?


    Du stellst das ja mit dem SVV in Zusammenhang. Denkst du es hat die gleiche Funktion? In welcher Situation kratzt du den Pickel denn auf - z.B. immer zur gleichen Tageszeit oder wenn du Stress hast o.ä.? Ist es mehr ein Ritual oder gibt es tägliche Auslöser? Was bringt dir dieses Verhalten (was hält es aufrecht)?


    Hat sich das mal ein Arzt angesehen?


    Du beschreibst indirekt, dass du dich dafür schämst. Liegt das daran, dass das ein großes Areal betrifft, also optisch in irgendeiner Form tatsächlich großflächig sichtbar ist oder ist es mehr so, dass du das "zum schämen" aufgrund des Ekels empfindest? Vielleicht hilft hier neben dem Beenden des Verhaltens nach und nach Exposition, z.B. wenn du dein Foto von der Stelle machen kannst und dich mit deinem Ekel darüber auseinandersetzt, während du dich sonst entspannt fühlst. O.Ä.