Ist mein Freund wirklich Pornosüchtig? Partnerschaft am Abgrund.

  • Hallo alle miteinander.


    Ich bin beim Googlen auf dieses Forum gestoßen weil ich einfach nicht weiß was ich tun soll und wie ich das ganze Problem einordnen soll.


    Ich und mein Freund haben eigentlich wie ich dachte eine perfekte Beziehung. Zum Krönenden Abschluss haben wir auch vor 3 Wochen Nachwuchs bekommen.


    Nun zum Problem... Im März wollte ich sein Handy benutzen um Schuhe zu bestellen er saß auch neben mir. Als ich die Website eingeben wollte erschien auf einmal als Vorschlag eine bekannte Pornoseite. Das hatte direkt mein Interesse geweckt und ich schaute im Internetverlauf und siehe da ich wurde fündig. Ich explodierte und fragte ihn was das ist? Und wieso er sowas tut? Er brachte kein Wort raus. Ich war fix und fertig da ich auch noch schwanger war fühlte ich mich natürlich eh nicht sonderlich attraktiv... immer wieder fragte ich warum ob ihm was fehlt im Bett oder er auf etwas bestimmtes steht? Seine Antwort war Nein und er würde sich auch nicht befriedigen er würde es nur so gucken. Ich bin geplatzt und fühlte mich verarscht... kein Mensch guckt das einfach nur so als ob es GZSZ wäre ich bin doch nicht dumm. Nach 2 langen Tagen dann endlich das Gespräch. Er sagte mir er habe Angst das er mir nicht gerecht wird und zu früh kommen könnte beim Akt und wenn er denkt es könnte dazu kommen dann macht er es sich selbst um die Gefahr zu minimieren zu schnell zu kommen. Ich habe ihm das voll und ganz abgekauft! Und war so erleichtert und sagte ihm das ich total zufrieden bin und er sich absolut keine Sorgen machen müsse. Ich lebte von da an fast wieder in meiner heilen Welt. Aber nur fast zwischendurch schaute ich im Internetverlauf um mich zu vergewissern. Nach 3 Wochen sagte er mir das er aufeinmal Werbung von einer Pornoseite bekommt. Ich habe es selbst ausprobiert und sagte das man diese Werbung nur erhält wenn man auf dieser Seite drauf war. Er war total sauer und meinte das es aber nicht so wäre. Wir diskutierten hin und her bis ich irgendwann keine Lust mehr hatte und es einfach so stehen gelassen habe.


    Nun war es endlich soweit unser Sohn war geboren und ich dachte unser Familienglück ist perfekt.

    Leider sollte dem nicht so sein.... 2 Wochen nach der Geburt unseres Sohnes war er Abends auf Toilette und irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl dabei und platze in die Toilette rein er erschreckte sich nur aber ich konnte nichts komisches wahrnehmen. Als wir später im Bett waren, überkam ihn die Lust und ich habe ihn so befriedigt weil ich logischerweise noch nicht kann. Am nächsten Tag waren wir mit unserem größten Sohn im Kletterpark. Er gab mir sein Handy und kletterte los. Ich machte mit seinem Handy Fotos von den beiden weil ich mein Handy im Auto vergessen hatte. Ich ging später zum Auto um mein Handy zu holen da ich mir gerne die Bilder schicken wollte. Ich ging bei ihm in die Galerie und siehe da ein Screenshot von einem Pornofilm von gestern in der Zeit als er auf Toilette war. Ich war fix und fertig... nicht nur weil er es wieder getan hat sondern weil ich auch noch 1 Zimmer weiter saß und ich ihn anscheinend dabei störte und danach im Bett als Notstopfen herhalten musste... das war zumindest mein Gefühl. Ich habe mich so gedemütigt gefühlt... ich sagte ihm er soll seine Sachen packen und verschwinden ich lasse mich nicht verarschen! Ich fragte warum? Ob ich nicht reiche? Ob etwas nicht gut genug ist? Er verneinte... ich habe bitterlich geweint. Er weinte auch und packte seine Sachen. Ich ging wieder zu ihm. Ich fragte wieso. Er sagte mir das alles super bei uns ist. Das ihm nichts fehlen würde er auch nichts bestimmtes schaut sondern das erst beste er es dann einfach tut. Er kann es mir aber nicht erklären. Und das er zum Psychologe gehen möchte weil er selbst nicht weiß warum er das macht. Nach viel gerede und vielen Fragen von mir dann meine Idee. Ich sagte ihm das ich damit nicht zurecht komme ich ihm aber helfen möchte. Also zu meinem Vorschlag: wenn er wieder das Gefühl hat er müsste es jetzt tun und ich sei in der Nähe dann solle er mich doch einfach mit einzubeziehen und wir gucken zusammen oder wie auch immer. Wenn ich nicht da bin soll er es mir aber offen und ehrlich sagen das er es gemacht hat. Erwische ich ihn nochmal heimlich ist alles vorbei und er kann ausziehen. Er möchte auch zum Psychologe und das sagte er von ganz alleine. Ob meine Lösung oder mein Vorschlag etwas bringt weiß ich nicht ich dachte mir es ist ein Versuch Wert. Ich habe jetzt natürlich viel darüber gelesen und muss sagen das betroffene Männer sehr viel Zeit mit Pornos verbringen und auch nicht mehr so aktiv mit ihren Frauen sind. Bei uns ist es nicht der Fall wir schlafen regelmäßig miteinander. Und auch an Hand des Verlaufs war es mal 2-4 mal in der Woche und mal ein paar Wochen gar nicht. Nun also meine Frage ist er wirklich süchtig oder steckt da was anderes hinter?

  • Servus Nelly2110,


    erstmal Glückwunsch zum Baby, ich hoffe da ist alles in bester Ordnung :baby:


    Man kann natürlich verstehen das dich das Ganze etwas ärgert, aber mal ganz im ernst, viele schauen Pornos und befriedigen sich auch mal selbst.

    Das mag im ersten Moment befremdlich wirken, aber muss ja nicht unbedingt ein Problem für die Beziehung sein.
    Zumindest deswegen eine Beziehung zu beenden, wo auch Kinder da sind, halte ich für übertrieben!


    Dein Vorschlag ist wirklich gut, ich bin gespannt wie sich das entwickelt ...

    Wäre toll wenn du dahingehend weiter berichtest.


    Wie du schreibst, wenn es wirklich um eine Art Sucht geht, hat das meist schon extreme Auswirkungen.

    Aber zum einen sind Verläufe nicht immer gleich, zum anderen sollte nicht jetzt andauernd die Drohung eines Beziehungsaus im Raum stehen.

    Drohungen dürften ihm jetzt nicht helfen, auch dir nicht ...

    Nach deiner Beschreibung würde ich eh nicht von einer Pornosucht ausgehen, dafür gibt es einfach nicht genug Kriterien welche als Suchtmerkmale zu werten wären.
    Seine erste Erklärung würde ich gar nicht so abtun, auch wenn du sein Gefühl nicht teilst, bedeutet es ja nicht das nicht er doch so empfindet.


    Ehrlichkeit ist aber wirklich von Nöten, dies gilt aber in gewisser Weise für beide Seiten.

    Wenn du weiter alles prüfen möchtest, halte ich das eher als kontraproduktiv - ein gewisser Vertrauensvorschuss sollte deinerseits doch möglich sein.

    Wenn er andauernd überprüft wird, dann wird das mit der Ehrlichkeit nicht klappen.

    Mal ganz ehrlich, ihn bis auf das stille Örtchen zu verfolgen, ist schon auch sehr extrem!


    Wie gesagt, nach deinen Schilderungen und aus der Ferne, würde ich sagen, hier geht es um keine Suchterkrankung.

    Bedenke, auch Männer können zumindest mit schwanger sein, also können da auch mal komische Aktionen ablaufen.

    Was auch immer dahinter stecken soll, wichtig ist doch, dass er sich Gedanken drüber macht und letztlich sogar psychologischen Rat einholen will - wobei ich das aktuell nicht für nötig halte.


    Warum stört dich das grundsätzlich so?

    Ok, du fühlst dich gedemütigt, das hast du ja geschrieben, aber warum?


    So am Rande:

    Zitat

    Immerhin befriedigen sich ca. 95% der Männer und 66% der Frauen lt. der Statistik der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sexuell selbst.


    Quelle: Rolf Trauernicht, Weisses Kreuz, Christliche Publikationen rund um Sexualität und Beziehungen, 22-08-2019 - 10:03 Uhr

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hallo Franz, danke für deine Antwort:) ja mit unserem Sohn ist alles bestens er ist jetzt 3 Wochen alt und einfach nur wunderbar.


    Ich muss dazu sagen das mein Ex Freund mich 3 mal betrogen hat und ich es immer nur herausgefunden habe in dem ich nach spioniert habe. Selbst als ich ihn drauf angesprochen habe hat er mich als krankhaft eifersüchtig dargestellt obwohl er wusste ich habe recht! Deshalb hab ich leider ein kleines Stalker Problem. Ich habe dieses Problem aber sehr gut in den Griff bekommen weil ich den jetzigen wirklich zu 100% vertraut habe. Aber jetzt vertraue ich ihm kein Zentimeter mehr. Er macht es schon die ganze Zeit sagt er. Ich habe ihn sein altes Handy geschaut und da das gleiche.... vorgestern Nacht habe ich nach dem Aktivitäten Protokoll von Google geschaut und da war dann auch verzeichnet das er nach einer app geguckt hat für Videochats... das war mit am schlimmsten... er sagt das es nicht stimmt er niemals sowas in Betracht ziehen würde und er das niemals tun würde. Die Technik lügt aber nicht. Wie kommt es dann in den Verlauf? Ich finde es schlimm weil ich es nicht verstehen kann... ich bin weder prüde noch muss er wochenlang darauf warten das im Bett was passiert. Warum reiche Ich ihm den nicht? Wenn es mal alle paar Monate so wäre ja ok. Aber da ist ja schon eine gewisse Regelmäßigkeit. Was fehlt im denn? Er sagt nichts. Aber wenn nichts fehlen würde dann könnte er es doch lassen. Ihn würde es genauso verletzen wenn ich aufeinmal andere Männer beglotzen würde und es mir selbst machen würde das hat er mir auch genau so gesagt. Ich verstehe es einfach nicht. Für mich tut man das wenn etwas nicht stimmt man unzufrieden ist oder im Bett nichts mehr läuft.


    Ich hoffe er nimmt mein Angebot an... ich habe ihm gesagt wir sind so lange zusammen und das schaffen wir auch und wir brauchen uns voreinander nicht schämen und ich will das wir das bewältigen. Obwohl ich selbst noch an mir zweifel ob ich damit leben kann. Es macht meinen Kopf kaputt meine Gedanken kreisen um nichts anderes. Warum befriedigt man sich selbst mit "anderen Frauen" wenn ich ein Raum weiter sitze? Das tut verdammt weh und würde glaube ich so ziemlich jeden einen Stich verpassen.... und das Lügen und hintergehen ist so schlimm ich hatte es Jahrelang und möchte das nicht mehr. Ich möchte vertrauen aber so funktioniert das nicht. Und wenn er mich wieder belügt dann muss ich meine Konsequenzen daraus ziehen.

  • Hallo Nelly,

    schön das du den Weg hierher gefunden und dich mit deinem Problem geöffnet hast.
    wie es scheint, geht es hier einfach um viel mehr als um diese Pornos.
    Um Wertschätzung und Vertrauen. Und Zweiteres wurde ja anscheinend schonmal gebrochen, was das ganze nicht einfacher macht - im Gegenteil.
    Ich finde es wirklich gut, dass du ihn zur Rede stellst, ihn auch fragst was es ihm gibt und gleichzeitig auch deine Gefühle dazu äußerst.
    Das ist die wichtigste Basis.
    Wohingegen ich nicht weiß, in wie weit dein Vorschlag dir helfen kann - aber das wird sich zeigen.
    Macht es denn die Sache besser wenn er am Abend zu dir kommt und er dir erzählt, er hat wieder einen angeschaut? Glaubst du dein Gefühl dann wäre ein Anderes?
    Sicherlich, so kommt man in der Ebene des Vertrauens schoneinmal überein, aber die Wertschätzung, oder das Gefühl das du ihm nicht genügst ist ja dann gleichbleibend.

    Wie Franz schreibt, kann ich aus dem meinigen Standpunkt nun schwer beurteilen, ob es ein Suchtcharakter hat oder nicht.
    Aber schlussendlich verletzt es dich.
    Meinst du er mein das mit der Therapie ernst? Was ist denn die Intention? Das er aufhört oder einen Grund für sein Verhalten ausmacht?

    Vielleicht helfen auch ein paar Gespräche im Verlauf zusammen, mit einer Therapeutin.
    Weil unabhängig davon, dass er es anscheinen braucht - brauchst du auch einen Weg damit umzugehen, so dass die Gedanken da nicht ständig darum kreisen.

    Grüße, Zyna

  • Deshalb hab ich leider ein kleines Stalker Problem.

    Siehst du, irgendwie habe ich das vermutet ;)

    Ok, wenn man mit Vorgeschichten geimpft ist, kann man manches verstehen - aber ....

    ... du machst dich verrückt mit dem ganzen Überprüfen.

    Zudem muss nicht immer alles so sein, wie es für dich scheint!

    Videochat, ok, dann hat er halt irgendwo drauf geklickt und dem war so - sei's drum.

    Wenn du das Stalken nicht abstellst, dürfte sich für dich nichts ändern - du wirst nur dran denken und misstrauen.

    Da wird auch dein Vorschlag nicht viel bringen, Ehrlichkeit setzt Vertrauen voraus - wie soll das funktionieren, wenn er immer das Gefühl haben muss, du misstraust ihm eh??


    Für mich tut man das wenn etwas nicht stimmt man unzufrieden ist oder im Bett nichts mehr läuft.

    Das bezweifle ich, dann würde es in keinem Bett stimmen, wenn man die zuvor genannte Statistik heranzieht.


    Bevor du deinen verschlag untermauerst, solltest du für dich klären, kann ich überhaupt damit umgehen!

    Was ist, wenn er ehrlich ist?

    Warum soll er ehrlich sein, wenn er vlt eh damit rechnen muss, dass du dich trennst?


    Und ich hätte übrigens kein Problem wenn meine Frau nackte Männer anschaut.

    Warum auch, ich hab grenzenloses Vertrauen und denke gar nicht an weitere Folgen.


    Ich glaube, es geht bei euch um 2 Dinge, du hast ein Problem mit Vertrauen, er hat vlt ein gewisses Verlangen nach Bildern/Videos.

    Entweder man schafft es beide Dinge irgendwie zu lösen oder es wird nicht klappen - soll heißen, beide Seiten müssen irgendwie aufeinander zugehen und eine Lösung finden, nicht nur dein Freund ;)

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hallo Zyna, danke für deine Antwort.

    Ich habe ihm den Vorschlag gemacht eher in der Hoffnung das er eher den Weg wählen wird und mich mit einbezieht statt es allein zu tun. Tut er es doch allein und sagt es mir war er wenigstens ehrlich und hintergeht mich nicht. Ob es mir was bringt weiß ich noch nicht. Ich glaube schon das er das mit der Therapie ernst meint weil er es gesagt hat von alleine ich wäre darauf erstmal gar nicht gekommen weil ich es nicht in einen Zusammenhang gebracht habe. Er hat sogar Morgen einen Termin. Er sagte mir das er halt selbst nicht weiß warum er das tut weil er so wie er sagt glücklich ist und ihm nichts fehlt und er versteht es selbst nicht... er sagt es kommt von jetzt auf gleich dann tut er es fertig. Ich habe geguckt was er sich da an sieht ob da vielleicht doch was dahintersteckt was wir nicht tun oder er auf was bestimmtes steht und sich vielleicht nicht traut zu sagen. Aber es sind ganz normale Dinge nichts Ungewöhnliches. Unterschiedliche Frauen. Ich weiß auch nicht.

  • Aber ich hatte mein Stalker Problem im Griff. Das ist den Pornos ist durch einen dummen Zufall rausgekommen. Ich habe nie in sein Handy gewühlt. Weil ich endlich wieder vertrauen wollte und dachte ich kann es bei ihm. Falsch gedacht. Nun muss ich aufpassen das ich nicht wieder komplett in den Kontrollwahn falle. Ich glaube wir können es nur ausprobieren mit meinen Vorschlag. Mir ist nichts anderes eingefallen und fand/finde es vielleicht helfend.

  • Scheint mir auch so, dass dein Vorschlag eher eine andere Intuition hatte, aber die ausgesprochene.
    Und vielleicht mag auch noch ein wenig Hoffnung darin verborgen sein, dass ihm beides unangenehm ist und er es so ganz lassen würde.
    Wer weiß das schon.
    Das er das mit der Therapie und dem Termin so schnell umsetzt. Hut ab!
    Vor Allem weil es ein Plus für eure Beziehung ist und der Wille dich zu halten.
    Das sollte dich bestärken - er will Dich als ganze Person und dafür geht er einen Schritt.
    Ich bin gespannt wie es läuft und ob ihr danach einen Moment findet, über den Termin morgen zu sprechen.
    Im weiteren hoffe ich, dass du selbst Methoden finden kannst, um innerlich etwas Ruhe zu finden und stark genug bist, dem Kontrollwahn nicht verfallen.
    Denn die Ehrlichkeit und das Vertrauen - nun auch auf ihn - versuch das aufrecht zu halten, als Basis.

  • Bedenke aber, mit Therapie hat der morgige Termin eher nichts zu tun ...

    Ich vermute er hat einen Termin beim Psychologen, oder?

    Das ist dann mal eine Art Kennenlerntermin, mehr wird da nicht passieren.


    Sollte es überhaupt zu einer Therapie kommen (was ich bezweifle, weil ich zumindest hier keinen Grund für Behandlung sehe), wird das ja dauern, oft Monate.

    Vielleicht solltet ihr überlegen, was man noch machen könnte - also vlt eine Paarberatung.

    Oft ist es besser wenn es in so einer Situation einen Mediator gibt, der eben von außen und unabhängig agieren kann.

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Nelly, tut mir leid das so schreiben zu müssen, aber ich sehe das Problem nicht bei deinem Mann, sondern eher bei dir. Wie Franz schon geschrieben hat, befriedigt sich die weit überwiegende Mehrheit der Männer und eine deutliche Mehrheit der Frauen mehr oder weniger regelmäßig selbst. Das dabei oft auch Pornos hinzugezogen werden, kann man schon alleine den Abrufstatistiken dieser Seiten entnehmen. Dein Mann verhält sich nach meiner Auffassung eigentlich ziemlich normal.


    Dass dich das so trifft ist nach meinem Dafürhalten eher ein Zeichen für eine tiefliegende Unsicherheit bei dir und dafür, dass das Vertrauensverhältnis zu deinem Mann (noch) nicht voll entwickelt ist. Wenn du aus eigener Kraft nicht zu einer Neubewertung der Situation finden kannst, würde ich dir/euch in der Tat eine Paartherapie oder Eheberatung empfehlen.

    Dein Leben dreht sich nur im Kreis, so voll von weggeworfener Zeit,

    deine Träume schiebst du endlos vor Dir her.

    Du willst noch leben irgendwann, doch wenn nicht heute wann denn dann,

    denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her!


    aus: "Kein Zurück" | (c) Peter Heppner (Wolfsheim), 2003

  • Das es jeder mal macht ist mir schon bewusst. Aber es geht einfach um die Regelmäßigkeit! Und das ist dann nicht mehr schön.... wie schon gesagt wenn es mal gewesen wäre ja mein Gott. Aber es ist ziemlich regelmäßig und das finde ich geht gar nicht. Mit der Therapie das wollte er nicht ich. Ich wäre in der Situation nicht mal im Ansatz darauf gekommen das er zum Psychologen muss. Das möchte er weil er sagt er will wissen weshalb er ist glücklich und brauch es eigentlich nicht und tut es trotzdem.

  • Na ja, schaun ma mal was bei dem heutigen Termin raus kommt :)


    Wie gesagt, schaden wird es sicher nicht, aber letztlich sehe ich keinen Therapieansatz.

    Dieser wäre z.B. gegeben, wenn sich wer ständig mit Pornos umtreibt und alles andere vernachlässigt - also Job, sonstige Verpflichtungen, Familie ...

    Oder er verursacht immense Kosten durch dieses Treiben ...


    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, wer will darüber bestimmen, welche Regelmäßigkeit NORMAL ist oder eben nicht?

    Für dich zählt natürlich auch die negative Vorerfahrung mit dem Ex, aber die sollte möglichst nicht auf den neuen Partner übertragen werden - sonst hat der ja kaum ne Chance ;)

    Du hast selbst geschrieben, ohne dem Wissen des Pornokonsums, war eure Beziehung super, richtig?

    Mal ganz ehrlich, hat sich sonst was verändert?

    Hat er sich gegenüber euren Kids verändert?

    hat sich was im Job verändert oder bei seinen Aufgaben in der Familie?

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hallo Entschuldigung das ich mich nicht gemeldet habe. Unser Säugling hat Koliken und das ist etwas anstrengend. So also er war nicht beim Termin weil er länger arbeiten musste. Hat aber einen neuen Termin gemacht obwohl ich nicht weiß ob es wirklich nötig ist. Aber er möchte es so... seitdem das alles so passiert ist. Sind wir fast täglich irgendwie sexuell aktiv. Ich mach mir aber auch irgendwie Druck das ich jetzt muss und alles geben muss. Und hab Angst das er es nur macht das ich mich gut fühle. Ich mach mir wahrscheinlich einfach viel zu viele Gedanken. Und mache mich selbst bekloppt....

  • Nur du entscheidest wann du schreibst, manchmal hat man einfach keine Lust oder es geht ganz einfach aus zeitlichen Gründen nicht - wie du es beschreibst.


    Scheint aber doch ganz gut zu laufen, wobei ich nicht verstehe, dass du das nicht offen ansprichst.

    Ich würde schon wissen wollen warum er dies und das tut, sollte es wirklich nur für dich sein, wird das ja langfristig eh eher nicht funktionieren.


    Tja, auf ein neues, bin immer noch gespannt was bei dem Termin dann raus kommt :)

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für das SuS-Forum erstellen, geht ganz einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden