Zwanghaftes Horten und Persönlichkeit

  • Liebe Forumsteilnehmer und -teilnehmerinnen,

    da ich sehr lange Zeit persönlich auf vielfältige Weise aufgrund der Implikationen und Auswirkungen des zwanghaften Hortens leiden musste, ist es mir ein dringendes Bedürfnis geworden, Messie-Patienten zu helfen, bestehende Therapieformen zu verbessern und diese doch mit erheblichem Leidensdruck verbundene Problematik stärker in den wissenschaftlichen Fokus zu rücken.

    Aus diesem Grund führe ich im Rahmen der Psychologischen Fakultät der Universität Wien eine klinische Studie durch, mit dem Ziel, das zwanghafte Horten in Verbindung mit diversen Persönlichkeitsaspekten zu untersuchen.


    Solltet ihr oder eine Person eures Umfeldes am Messie-Syndrom leiden, bitte ich euch darum inständig, den kurzen, nicht einmal 10-minütigen Fragebogen auszufüllen bzw. weiterzuleiten und so selbst einen wertvollen Beitrag zum Erkenntnisgewinn in diesem Bereich zu liefern.


    Natürlich werden alle Daten streng vertraulich behandelt, so dass keinerlei Rückschlüsse auf die Testperson möglich sind. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin ist enorm wichtig – und mit nur wenigen Minuten eurer Zeit habt ihr die Möglichkeit, einfach und kostenlos etwas Gutes für Abertausende Menschen zu tun. Ich danke jedem Einzelnen sehr herzlich fürs Unterstützen!


    LG chwa01


    Fragebogen

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.
  • Franz

    Hat das Thema freigeschaltet