Substitolentzug - Wie ist es machbar? Wer hats geschafft?

  • hallo...


    ich bin inzwischen echt verzweifelt; folgendes:

    ich werde mit substitol substituiert. ich bin seitdem stabiler und habe auch keinerlei nebenwirkungen, etc.


    allerdings bin ich nun nach 5jahren substi, natürlich ohne takehome, dabei substitol abzudosieren (war auf 700mg) und ich habe keinerlei ahnung, wie ich es auf 0 schaffen soll. ab 90mg war es so eklig, widerlich und grausam und ich immernoch so arg affig nach 3 wochen, dass ich nun vor 3 tagen auf 150 wieder hoch gegangen bin.


    da ja 30er die geringste dosis ist und ich kein takehome bekomme, so dass ich selbst kügelchen zählen und kügelchen für kügelchen runter könnte, wird das echt extrem schwer, sogar so schwer das ich wirklich null weiß wie ich jemals da runter kommen soll ohne wochen- bzw. monatelang zu leiden und gar nichts mehr auf den schirm zu bekommen.


    mehr als das ich mich jetzt in 30er schritten, anstatt von 200 auf 120 und dann auf 90 zu gehen, nun wieder auf 90 runterdosieren lasse, mir dann genügend subu hole, es mörsere, häufchen mache, mich dann zuhause einschließe, es ziehe und ab dem zeitpunkt nicht mehr zur substi gehe, fällt mir nichts ein. ich habe allerdings auch einen heftig schnellen stoffwechsel. ab abends 19.00h etwa, ab und zu auch schon früher, war von den 90mg substitol nichts mehr übrig.


    wer hat es geschafft und kann berichten, WIE er es geschafft hat? vllt gibt es ja noch andere brauchbare alternativen :)

    mein substiarzt hat keine leider :(

  • Was spricht gegen einen klinischen Entzug zum Ende?

    Wenn es schnell gehen soll und das auch weitegehend gesund ablaufen sollte, dann wäre das der praktikabelste Weg.


    Da wären halt Unterstützungsmedikamente wie z.B. Quetialan auch möglich ...


    Das die letzten mg immer am schwierigsten zu entziehen sind, ist allgemein bekannt.

    Ein merkwürdiges verhalten, was aber weitgehend jeder so kennt ...

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.