Erfahrung und Dauerkonsum Speed

  • Hallo an alle, ich bin neu hier. Ich möchte euch gern erzählen wie meine bisherigen Erfahrungen mit Speed sind und auch fragen was noch kommen könnte.


    Zu mir ich bin 30 Jahre alt, komme aus der Pfalz. Bin seit 4 Jahren in einer Beziehung. Gehe in meiner Freizeit gerne Klettern.


    Zudem ziehe ich seit 4 Jahren Speed, überwiegend täglich. Am Anfang hatte ich mal alles Konsumiert, es war zwar eine witzige Zeit, aber ich hatte auch schnell keine Lust mehr auf das Zeugs, bis auf Speed.


    Oft sind es 2-5g in der Woche. Frühs, Mittags, Abends. Ich habe mir schon so oft vorgenommem es komplett sein zu lassen. Aber spätestens nach 1 Woche ist Ende. Dann geht es wieder von vorne los. Ich nehme daher auch nichts anderes, gehe trotzdem jeden Abend normal ins Bett (außer heute ^^), achte sehr auf das Essen -> Kohlenhydrate, Mineralien, Vitamine usw. Meine Freundin weiß nichts vom Dauerkonsum, sondern nur damit ich 2-4 mal im Jahr auf einer Feier was ziehe.


    Durch meiner Arbeit bin ich gezwungen jedes Jahr ein Gesundheitscheck zu machen. Was ich persönlich gut finde, weil ich so erfahre wenn etwas den Bach runter geht ^^ Bis jetzt war auch noch nie etwas aufällig. Ich denke daran liegt es auch damit ich den Sprung nicht raus schaffe, es muss ja immer erst was passieren ^^


    Das einzigste ist, das ich manchmal schlecht Schlafe und beim einschlafen 1-2 Panick Attacken bekomme. Was auch meine Freundin mit bekommt. Obwohl auch mein Herz kontrolliert wird, habe ich immer Panische Angst in solchen momenten, das ich den nächsten Morgen vielleicht nicht mit bekomme weil meine Pumpe schlapp macht.


    So das wars auch schon :)


    Wie ging es euch so über einen langen zeitraum mit Speed?


    Was würde noch auf mich zu kommen, oder wann, wenn es so weiter geht?


    Vielen Dank jetzt schon mal für eure Antworten :)

  • Wie ging es euch so über einen langen zeitraum mit Speed?


    Was würde noch auf mich zu kommen, oder wann, wenn es so weiter geht?

    Hi,


    ich hab das Zeugs auch über Jahre genommen - immer wieder mal Pausen von 2-3 Monaten gemacht und von daher lange gedacht, ich hab's im Griff!

    Was auf dich zukommt?
    Dein Nervenkostüm wird immer dünner werden, du wirst fahrig, vergesslich und gereizt.

    Schlaflosigkeit, Appetitverlust zehren am ganzen System; Verfolgungswahn und ab und an richtige Wahnvorstellungen begleiten dich.

    Ich hab dann angefangen, Opiate zu nehmen, um "einen Ausgleich" zu schaffen - bin dann polytox geendet.


    Das richtig Fiese kommt dann aber nach dem Absetzen; da bist dann so richtig leergebrannt!

    Depressionen der übelsten Art; du kannst nimmer unter Leute und beschäftigst dich tagelang mit Suizid.

    Wenn du das überwunden hast, kommen Monate/Jahre, in denen du dich gaaanz langsam wieder aus der Schei*e kämpfst - wenn es gut läuft.

    Frage nicht nach meinen Träumen in der Zeit!


    Was noch dazu kommt, irgendwann fliegt dein Lügen auf, was den Konsum betrifft und versetze dich mal in die Lage deiner Partnerin.


    2-5gr die Woche ist zudem echt viel, also ich würde mal schauen, dass ich da runterkomme, solange es noch freiwillig geht!


    (Du hast gefragt!) LG.KLaus

    never give up hope - better give up dope. :ab: übrigens: es gibt ein leben NACH den drogen!

  • Hi,


    Ich kann leider (Oder eher GSD - bitte nicht falsch verstehen) zu Deinen Fragen nichts Beiträgen.


    Mir ist nur das mit Deinem Gesundheitscheck ins Auge gefallen. Ich denke man wird dort nicht alles frühzeitig erkennen und das Drin Konsum mit Sicherheit Deinem Körper schadet.


    Nur noch ein zwei Fragen hab ich: Warum nimmst Du das Zeug? Für was brauchst Du es? Merkt Deine Freundin gar nichts an Deinem verhalten?


    Sorry wenn ich hier komische Fragen stelle. Es ist nur so das ich einen Partner habe der auch konsumiert... und ich kann seine Erklärung nicht verstehen und ich fühle mich jedes mal betrogen wenn ich mitbekomme das er sich wieder was reinzieht.

  • Nur noch ein zwei Fragen hab ich: Warum nimmst Du das Zeug? Für was brauchst Du es? Merkt Deine Freundin gar nichts an Deinem verhalten?

    Hey pseudonym29 :)


    Es gibt keine komischen Fragen, nur komische Antworten.;)


    Warum ich es nehme? Einen richtigen Grund kann ich dir garnicht sagen. Vielleicht wenn es zur Gewohnheit wird, wie bei Rauchern.


    Brauche ich es? Nein, eigentlich nicht, außer ich brauch Motivation wie für Weinfeste oder Kneipen wo meine Freundin immer hin geht.


    An meinem Verhalten merkt sie nichts. Auch jeder andere nicht. Weil ich nach dem Ziehen nichts anders mache wie sonst. Da ich auch nicht die Typischen Anzeichen wie Schwitzen, Nervös, Rededrang etc. habe.


    MfG :wink:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden