Gras entzung nach ca. 15 Jahren

  • Guten Abend Leute, ich war lange am überlegen ob ich mich anderen Leuten mitteilen möchte und glaube das es mir helfen wird mir hier einfach mal ein bisschen alles von der Seele zu reden, da mich in meinem Umfeld (so gut wie alles Kiffer) so gut wie niemand versteht.


    Erstmal bissel zu mir. Ich bin nun fast 32 Jahre alt und konsumierte mit Sicherheit 15-17 Jahre durchgehend ohne Pause Gras. Ich schätze so ca. 2-3g am Tag, mal mehr mal weniger kommt drauf an ob ich arbeiten muss oder ich den ganzen Tag Zuhause rumhänge. Ich rauchte von anfang an nur Bong. Immer gemischt mit Tabak. Ich kiffte nur noch weil es normal war für mich und einfach dazu gehört hat. Ich will wieder klar sein und nicht jeden Tag Dauerbreit vorm PC hocken.


    Nun werde ich in ca. 5 Monaten Papa :) Und ich will einfach nicht mehr. Das Kiffen geht mir schon seit locker 2-3 Jahren hart auf den Sack. In letzter Zeit wurde es immer schlimmer, kann meine Pipe nicht mehr riechen, ich hasse den Geruch mittlerweile. Wenn ich vorm Pennen gehen mal wieder 3-4 Heads geburnt habe verspürte ich nur noch Ekel. Ich will es einfach nicht mehr. Ich habe kein Bock mehr 500 Euro im Monat zu verbrennen.


    Daher habe ich Montag morgens alles weg geschmissen was mit Kiffen zu tun hat und bin erstmal an die Nordsee gefahren.


    Ich muss sagen, obwohl es gerade mal 5 Tage sind fühle ich mich echt schon besser. Ich hatte sogar gerade richtig Hunger, völlig neues Gefühl für mich. Ich kann im Moment schlecht schlafen und Kriege ab und an mal leichte Schweiß Attacken. Aber nachdem was ich alles gelesen habe muss ich sagen ich komme bisher relativ gut klar. Ich habe zwar bissel Angst das es vll noch krasser wird, aber ich bin guter Dinge und will einfach nicht mehr. Ich fahre Montag wieder nach Hause, davor graut es mir ja aber ich will und muss es einfach durch ziehen. Das Jahre lange Bong rauchen hat meiner Lunge sowieso schon hart geschadet, meine Frau sagt beim pennen höre ich mich an wie ein 100 Jähriger.


    Keine Ahnung was ich noch schreiben soll, das musste mal raus.


    Also Leute wünscht mir Glück und Durchhaltevermögen, ich halte euch auf dem Laufenden.


    Grüße an alle :thumbsup::wink:

  • Nun werde ich in ca. 5 Monaten Papa :) Und ich will einfach nicht mehr. Das Kiffen geht mir schon seit locker 2-3 Jahren hart auf den Sack. In letzter Zeit wurde es immer schlimmer, kann meine Pipe nicht mehr riechen, ich hasse den Geruch mittlerweile. Wenn ich vorm Pennen gehen mal wieder 3-4 Heads geburnt habe verspürte ich nur noch Ekel. Ich will es einfach nicht mehr. Ich habe kein Bock mehr 500 Euro im Monat zu verbrennen.

    Moin,


    kann ich gut nachvollziehen, hab selbst Ewigkeiten gekifft und das Gesabbel und der Gestank von den Wasserpfeifen habe ich auch noch sehr eklig in Erinnerung!

    Das motorische Kiffen macht ja auch keinerlei Spass mehr und wenn du nun auch noch Vater wirst, ist es allerhöchste Zeit.

    Finde ich gut, dass du da konsequent rangehst!

    Daher habe ich Montag morgens alles weg geschmissen was mit Kiffen zu tun hat und bin erstmal an die Nordsee gefahren.


    Ich muss sagen, obwohl es gerade mal 5 Tage sind fühle ich mich echt schon besser. Ich hatte sogar gerade richtig Hunger, völlig neues Gefühl für mich. Ich kann im Moment schlecht schlafen und Kriege ab und an mal leichte Schweiß Attacken. Aber nachdem was ich alles gelesen habe muss ich sagen ich komme bisher relativ gut klar. Ich habe zwar bissel Angst das es vll noch krasser wird, aber ich bin guter Dinge und will einfach nicht mehr. Ich fahre Montag wieder nach Hause, davor graut es mir ja aber ich will und muss es einfach durch ziehen. Das Jahre lange Bong rauchen hat meiner Lunge sowieso schon hart geschadet, meine Frau sagt beim pennen höre ich mich an wie ein 100 Jähriger.

    Alle Untensilien und Geräte weg? Das ist super!
    Würde erstens nen Neueinstieg erschweren und ist zweitens ja ne deutliche Ansage an den inneren Schweinehund.

    Vom körperlichen her sollte das Übelste durch sein; ist allerdings möglich, dass du zu Hause im gewohnten Umfeld nochmal mehr Symptome bekommst.

    Kann sein, muss aber nicht, das wirste dann sehen.

    Egal wie es kommt, stur bleiben, nicht einknicken, dann geht das!

    Wenn du eh gerada dabei bist, und deine Lunge schon angeknackst ist, würde ich gleich noch die Kippen mit aufgeben, dann ist da alles vom Tisch.

    Also Leute wünscht mir Glück und Durchhaltevermögen, ich halte euch auf dem Laufenden.

    Unbedingt.Viel Kraft und Sturheit, bleibe bei deinem NEIN!


    LG.Klaus

  • Moin moin, ich schreib mal wieder was. Erstmal danke für deine Anteilnahme, die paar aufmunternden Worte waren echt gut.


    Habe jetzt 9 Tage und genau 9 Stunden :D


    Fühle mich immer besser, kann auch mal wieder wie ein normaler Mensch morgens aufstehen und penne nicht bis 13 14 Uhr.


    Hunger ist meine ich auch langsam wieder da, esse gerade ein Brötchen und mir wird nicht schlecht davon. Ich kann auch einigermaßen durch pennen wieder.


    Ich bin auf jeden Fall entschlossener denje und verteufele das Zeug mittlerweile. Ich habe für mich gemerkt ich kann auch nicht wenig Kiffen also bleibt mir nichts anderes als es für immer sein zu lassen. Hab zwar ab und an noch sone innere Unruhe aber ich hoffe das legt sich auch bald.


    Grüße :wink:

  • Habe jetzt 9 Tage und genau 9 Stunden :D

    Hi,


    na, dann bist ja inzwischen bereits bei ner 2-stelligen Zahl angelangt, prima!

    Fühle mich immer besser, kann auch mal wieder wie ein normaler Mensch morgens aufstehen und penne nicht bis 13 14 Uhr.


    Hunger ist meine ich auch langsam wieder da, esse gerade ein Brötchen und mir wird nicht schlecht davon. Ich kann auch einigermaßen durch pennen wieder.

    Liest sich gut!

    Ich bin auf jeden Fall entschlossener denje und verteufele das Zeug mittlerweile. Ich habe für mich gemerkt ich kann auch nicht wenig Kiffen also bleibt mir nichts anderes als es für immer sein zu lassen. Hab zwar ab und an noch sone innere Unruhe aber ich hoffe das legt sich auch bald.

    Das wird sich mit der Zeit ganz sicherlich legen!

    Da kommt auch noch der ein und andere Triggermoment, das ist klar.

    Aber, wenn du so entschlossen bist, wie es klingt, dann stehst du die mit einem klaren NEIN durch!


    Wie war es denn, als du wieder zurückkamst in die eigene Wohnung?


    Und ja, es ist so: Wenn man mal ein Problem mit ner Substanz hat, dann ist es einfacher, ganz damit aufzuhören.Diese "ich kiffe mal eben genußvoll EINEN" Dinger gehen erfahrungsgemäß

    so gut wie nie gut aus: Das Suchtgedächtnis ist ruckzuck aktiviert und die alten Muster holen einen ein!

    Sei froh das du es so früh erkannt hast. Ich habe vor ca. 2 Wochen nach 15-17 Jahren aufgehört, nur Bong geraucht. Der Lungenarzt meinte meine Lunge ist die von nem 90 Jährigen :wall:

    Zieh dran dann packst du das, ich bin auch dabei :thumbsup:

    Das ist krass; allerdings wird sich die Lunge in den ersten 4 Wochen nach dem Stop nochmal etwas erholen - so du keine Kippen rauchst!

    Ansonsten würde ich mal nen Termin beim Lungenarzt machen und mich dort durchchecken lassen.

    Falls du eine COPD entwickelt hast (= Raucherasthma), gibt es gute Sprays, die einem im Alltag helfen.

    Mir fehlt ein Drittel an Lungenkapazität, halte aber den Level seit gut 10 Jahren jetzt.

    Immer viel bewegen an der frischen Luft ist da ganz wichtig.


    LG.Klaus

  • Aloha, morgen sind es 2 Wochen. Bin schon leicht stolz auf mich, meine Frau sowieso.

    Ich hab hier Zuhause ehrlich gesagt weniger Sucht Druck als ich dachte. Rauche zwar im Moment viele Zigaretten aber geht grad nicht anders, das Problem muss ich ein andere mal angehen. Hauptsache erstmal vom Gras weg kommen. Im Moment hab ich häfftige Träume, aber nichts wirklich schlimmes nur sehr intensiv ^^ Ab morgen muss ich auch wieder arbeiten, denke mal durch die Ablenkung dort wird es noch besser.

    Jetzt kann es nur ein Ziel geben, es durchziehen und dran bleiben.

    Schönen Sonntag Leute :wink:

  • Moin moin Leute. 3 Wochen sind rum. Schweißattacken habe ich auch keine mehr.

    Auch dieser flaue Magen den ich andauern hatte ist so gut wie weg glaube ich.

    Wills auch nicht aussarten lassen wieder, mir geht's einfach blendend 8)

    Schöne Woche allen dies hier lesen :thumbsup:

  • Moin,


    klingt prima, ist gut gelaufen!

    Jetzt halt aufpassen, dass du nicht auf die obligatorischen Einflüsterungen reinfällst, so von wegen "Einen kannst ja jetzt mal rauchen" etc.

    Es bleibt eigentlich nie bei "dem EINEN", wenn es dich nicht gleich wieder in den gewohnten Konsumrythmus zurückwirft, dann halt nach dem nächsten oder übernächsten "nur EINEN".


    Dir auch ne gute Woche.LG.Klaus

  • Nabend, nein nein ich habe da wirklich gar keine Lust mehr drauf und das wird sich auch glaube ich so schnell nicht ändern. Genau 1 Monat und 10 Tage sind jetzt vergangen und ich esse mittlerweile mehr als jemals zuvor :D Habe ca 15 kg zu genommen, was aber nicht schlimm ist da ich vorher mit 1.79m und 60kg schon hartes Untergewicht hatte. Ich mache auch seit 3 Wochen Kraftsport tut mir echt gut.

    Sorry das ich so lange nichts geschrieben habe, aber ich hab im Moment echt viel um die Ohren.

    Es läuft auf jeden Fall sehr gut. Gestern mal nen Drogentest gemacht und der ist natürlich noch positiv. Was habt ihr so für Erfahrungen wie lange es ca. dauert bei solch langem Konsum bis der mal Negativ wird ?

    Gehabt euch wohl Leute und schönes Wochenende noch :thumbsup:

  • Moin,

    na, das klingt doch echt gut :thumbsup:

    Sorry das ich so lange nichts geschrieben habe, aber ich hab im Moment echt viel um die Ohren.

    Hauptsache, du ziehst dein Ding durch, ey! :top:

    Es läuft auf jeden Fall sehr gut. Gestern mal nen Drogentest gemacht und der ist natürlich noch positiv. Was habt ihr so für Erfahrungen wie lange es ca. dauert bei solch langem Konsum bis der mal Negativ wird ?

    Gehabt euch wohl Leute und schönes Wochenende noch :thumbsup:

    Das ist wirklich total unterschiedlich, da gibt es keine feste Formeln.Wenn du privat nen Test aus der Apo/dem Versandhandel machst, kann der durchaus negativ sein & bei einem Bluttest

    bist dann doch noch positiv.


    Mach es weiter gut.LG.Klaus

  • Naja ich rede schon vom Pipi machen. Hab schon seit Monaten total Paranoia mal in eine Verkehrskontrolle zu kommen und will das endlich mal los sein. Da muss man ja zumeist erst mal Pipi machen ^^

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.