Liebessucht - Sexsucht

  • Hallo liebe Gleichgesinnte,

    Ich bin mir mittlerweile sicher, an Liebessucht zu leiden!


    Das merke ich aber erst wenn ich mehr als 3 Tage auf Selbstbefriedigung verzichte.

    Es ist so lange her, das ich mich gar nicht mehr erinnere.


    Bis vor 5jahren noch habe ich mit Hilfe von Pornos mindesten 3mal am Tag diesen Rausch ausgelebt. Bis ich mich entschied abstinent zu sein. Es wurde bis dahin immer mehr und die Neigungen immer extremer ...

    Einfache Romanzen waren keine Erotik mehr für mich. Nackte Haut +Hardcoresex = Standard.


    Nach dem ich meinen eigenen Rekord von drei Tagen Abstinenz übertroffen habe, wurde ich sehr sehr aggressiv. Und hatte nur noch Gewaltvorstellungen, leider besonders beim Sexualleben. Ich wurde abartig in meinen Gedanken. Meine Verlobte habe ich richtig mies behandelt...😥

    Und die/der immer gleiche Szene/ Film/ Traum in meinem Kopf war jedes mal aufs neue überwältigend und so süchtig machend, dass ich an der realen Welt nicht mehr teilnehmen konnte. Im Traum gefangen über viele Stunden, egal wo und wann!


    Dann aber liefen mir verschiedene Frauen über den Weg. Bei rewe, beim Arzt, meine Psychologin im Gefängnis, die Wärterin... und es machte päng bei jeder einzelnen der ich in die Augen sah!

    Ich sah die Frau wie sonst kein anderer. Wie einzigartig die auf einmal waren. Solch eine glänzende Meisterleistung von Mutter Natur! Ich verfiel in den Casanova-Rausch und war vom Geiste her der Verführer und Sunnyboy wie man ihn nur aus Filmen kennt...Gedichte und Poesie war meine Sprache.

    Und ich hatte diesen Zwang diesen Frauen zu gefallen aber wollte denen nicht meine Gefühle mitteilen - das musste ich unbedingt verhindern! Somit war ich eher abweisend gegenüber denen, obwohl sie, -und das ist das eigentliche Dilemma- jede Art von Andeutungen und Anzeichen machten, dass auch Verliebtheit von anderer Seite da war.

    Wenn ich dann allerdings diesen Druck nicht mehr aushalte dann mastubiere ich bis zu 12 mal hintereinander. Und würde mein Körper dann nicht verkrampfen und ich dem kreislaufkoller nicht gefährlich nahe sein, würde ich einfach weitermachen...🙈

    Die Schmerzen bei den Weichteile sind dann das geringste Problem.

    Danach fühle ich gar nichts mehr. Kein Bedarf überhaupt noch weiterzuleben.. totale Leere! Ich denke nicht - ich fühle nicht.


    Erst in dem Buch vom Sex habe ich die Begrifflichkeit Liebessucht gelesen und endlich ein Wort für meine Problematik gefunden.


    Schade daran, oder besser gesagt traurig ist eigentlich nur, dass ich der wundervollste Romantiker bin wenn ich mich in eine Frau verliebe. Ein Traum für jede Lady mit Niveau. Und ich fühle mich dann auch so sexy und perfekt.😎

    Stattdessen sorge ich absichtlich für Disharmonie und dafür dass die Frauen sich abgrenzen, weil ich denen das Gefühl gebe nichts besonderes zu sein. Oder viel mehr: unbedeutende Randfiguren.

    Und das tut mir selbst jedes mal so unverzeihlich leid das ich regelmäßig in suizidnahe Depressionen verfalle. Dabei würde ich ihr am liebsten sagen wie sehr ich diese verehre...


    Das ist meine Definition von Liebessucht.


    Ich hoffe ich konnte euch mein Schönstes und zugleich schrecklichstes Geheimnis zu flüstern und vielleicht fällt euch auch etwas dazu ein...🤗


    Liebe Grüße

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir das Thema, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!