Es ist an der Zeit, dass wir, als Bürgerinnen und Bürger, unseren Teil im Kampf gegen COVID-19 beitragen. >> Mehr Informationen
  • Copd - Chronisch obstruktive Lungenerkrankung.

    Dank meines übermäßigen Nikotinkonsums hab ich das nun. Ist ne Mischung zwischen Lungenemphysem und chronischer Bronchitis.
    Festgestellt wurde es bei einer Lungenfunktionsprüfung, bei einem Routine-Check.

    Das wichtigste Symtom ist Atemnot und Husten mit Auswurf und vermindertes Lungenvolumen. Bei mir noch ca. 50 %.

    Das ist nicht heilbar, d.h die Bronchien bleiben dauerhaft verengt. Es ist nur zu lindern, durch Medikamente und einstellen des Rauchens. Diese Erkrankung können auch Nichtraucher bekommen. Aber in 9 von 10 Fällen sind es starke Raucher die diese Krankheit bekommen. Die die Lebenserwartung um 10 Jahre verkürzen soll (gelesen hab)

    Jo, ich nehm nun ein teures Medikament um besser Luft zu bekommen...aber rauchen tu ich immer noch :(

    Und ich hab das Medi mal absichtlich weg gelassen um zu merken ob es einen Unterschied gibt. Oh ja, ohne das einmalige Inhalieren am Tag, bin ich abends doch am japsen. Ein wenig jedenfalls.

    Fänd es immer noch schön wenn ich die Raucherei lassen könnt, aber ich krieg das nicht hin...

  • Hi destiny,
    shit, mit lungensache mensch! ich rauch auch schon echt zulang und zuviel....
    und das aufhören , glaub wir wissen bescheid wie das ist.
    mir gings mal ne zeitlang, obwohl ich auch immer rad gefahrn und so bin, auch mal so
    daß ich nur noch am keine luft mehr kriegen war und morgens immer voll rausgehustet.
    denk das kennst ja auch.
    ich hatte echt gufühl krieg keine luft mehr.
    lassen konnt ich auch nicht-die raucherei.


    weißt was dann echtschonmal praktisch alles verschwinden hat lassen:
    ich bin auf diesen trockenen "öko"-american-spirit-tabak umgestiegen.
    vorher drum und krauser undsowas halt.


    ich hab nach kurzer zeit festgestellt, daß es einen gewaltigen unterschied macht,
    wasde da rauchst.
    ich fühl mich kein bissl mehr so zugekleistert.
    und ich rauch jez auch weniger, ist halt dochn bissn strohig das gebrösel.
    aber ich mags trotzdem noch. eben drab gewöhnt inzw.
    bin von überzeugt es macht einen enormen unterschied was de da rauchst, an tabak, kippen.
    weiß ja nich was rauchste denn ?


    an so kaugummi hatte ich auch gedacht, aber n kaugummi is keine kippe....
    und sooo billig sind di nicht.


    will auch es auch lassen aber naja.....


    lb gruß
    Oryx

  • Hallo desty, solange die Zigaretten Dir schmecken, wirst Du es auch nicht hinbekommen, aufzuhören. Diese Krankheit ist mit zunehmendem Alter leider keine sehr schöne Angelegenheit, man bekommt zunehmenst immer mehr Atemnot und ist wahrscheinlich irgendwann Stammgast im hiesigen Krankenhaus, hängt am Sauerstoffkabel. Es ist genau wie bei mir mit der Hepatitis. Du hast die Diagnose, lässt aber die Risikofaktoren nicht weg, die das Krankheitsbild verschlechtern, sondern machst munter weiter, weil ja in dem Moment ja eh alles nicht so schlimm erscheint. (So dachte ich am Anfang) und auch die Zeit, in der ich vermehrt Alk trank, interessierte mich meine Leber sichtlich wenig. Mittlerweile bin ich an dem Punkt angekommen, dass mir meine Gesundheit nicht mehr egal ist, einfach mir zu Liebe, weil es mir so besser geht. Mit dem Rauchen habe ich schon vor 2 Jahren aufgehört, mir hat es aber nicht mehr geschmeckt, das war ein Riesenvorteil! Tja...was will ich jetzt damit sagen? Ich denke mal, dass bei Dir das alles auch nocht kommt und Du zum gesundheitsbewussten Menschen wirst, nachdem was Du in letzter Zeit schon für Fortschritte gemacht hast! LG schell

  • Hi ihr

    @ Oryx

    Zur Zeit stopf ich selbst alles andere ist zu teuer. Ich denk letzendlich ist es egal was man da raucht, ist alles total ungesund! Ich geb dir aber recht, es gibt da echt Unterschiede...Ich hab es schon mal mit Nikotinpflastern probiert. Mit dem Ergebnis, das ich trotz aufgeklebten Pflaster geraucht hab :o
    Man muß es wollen, sonst klappt das aufhören nicht.

    schelliiee

    Kennst du jemanden mit COPD? Liest sich so..

    Stimmt, im Moment erscheint mir das noch nicht so schlimm. Da ich mich selten wirklich anstrenge, merk ich nicht allzuviel von der Atemnot.
    Mir kommt das ja auch so widersinnig vor, ein Medi zu nehmen und weiter zu rauchen.
    Ja, ich hoffe das, je besser es mir psychisch geht, ich dann irgendwann ganz bewußt und für mich mit der Qualmerei aufhören kann.

    lg

    desty

  • Hab nun aktuell seit vier 4 Wochen Bronchitis und bekomme so langsam eine Vorstellung davon was mir noch bevor steht, wenn ich das rauchen nicht lasse..

    Hab morgens echt schlimmen Husten oder Atemnot..

    Ich hoffe mit der stationären Thera auch das rauchen aufzugeben..um die Krankheit zumindest auf dem jetzigen Level zu halten...

    Und das ist schon nicht schön....

    Aber mit Sauerstoff zu leben...nee, das möcht ich nicht!

    Ich hoffe ich pack das...

  • Hallo Desty,


    ich kann dir aus Erfahrung berichten, dass es in der stationären Thera kaum machbar ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Du wirst dort genug mit anderen Dingen zu tun haben und an dir arbeiten, wirst dich allso kaum auch noch aufs Nichtrauchen konzentrieren können. Mach lieber eins nach dem anderen, denn wenn du dir zuviel auferlegst, wirst du irgendwann evtl. das Gefühl haben, es sei unüberwindbar viel, weshalb dann einfach alles scheitern könnte. Schritt für Schritt ein neues Leben zu beginnen ist immer noch anstrengend genug :)


    LG, alive

  • Hi alive :)

    Ja, ich überlege schon länger hin und her...und war bisher auch der Meinung das es zuviel auf einmal ist...aber..

    Erstmal bieten sie es ja an, also Raucherentwöhnung und Akupunktur und so, und dann ist es halt ein völlig anderer Alltag und ich dachte das es mir dann eventuell leichter fällt? Und das ich beschäftigt bin kann ja eigentlich nur gut sein,oder?

    Also, ich werde es nicht auf " teufel komm raus" versuchen, sondern auch hören was sie mir raten. Denn aufhören muß ich....

    Also werd ich erstmal ne Ration Tabak mitnehmen.. ;)

    lg
    desty

  • hi Desty,


    Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Es ist übrigens ein ganz tolles Gefühl (jedenfalls für mich), endlich von den Sargnägeln losgekommen zu sein.


    LG, alive

  • Hallo bin neu hier. Habe vor ein paar Monaten erfahren das ich COPD habe und mein Lungenarzt sagte mir, wenn ich nicht aufhöre zu rauchen bin ich in 10 Jahren tod. Danach war ich fix und fertig. Nochmal zu mir, bin nicht mehr die jüngste (46) und rauche seit 30 Jahren mal mehr mal weniger, in der Regel eine Schachtel. Nun die Diagnose, wollte gleich aufhören aber war nix im Gegenteil habe Panik bekommen, wahnsinnige Panik. Habe mich angemeldet bei Hypnose 2x, wurde jedesmal abgesagt, ich nehme an die haben nicht genügend Leute zusammen bekommen. Hab mir nun die CD Selbsthypnose geholt aber naja. Nächste Woche muß ich wieder zum Lungenarzt und habe einen heiden Bammel davor. Hatte ja gehofft rauchfrei zu sein bis zum nächsten Termin. Werde mir jetzt Champix verschreiben lassen soll viele Nebenwirkungen haben aber was ich so gelesen habe, soll es wohl helfen. Durch die jetzigen Medikamente bekomme ich wieder gut Luft aber jeden früh vor dem Aufstehen kriecht mir der Nikotin den Hals hoch, daß ist ganz komisch und abartig, man denkt ich hätte schon geraucht. Sicher ist es kopfsache aber ich schaff es allein nicht. Allein der Gedanke du darfst nicht mehr rauchen löst bei mir im Kopf Panik aus. Es müsste so ne Art Kur dafür geben wo man 2 Wochen mit anderen Betroffenen zusammen ist und 24h rund um die Uhr betreut wird. Glaub das wär optimal.

  • Was bekommst du denn an Medis?


    Ich selbst nehm Spiriva, aber das scheint nicht mehr auszureichen...


    Und wie gesagt, so langsam bekomm ich auch etwas Angst....dieses schleimige ist einfach zu heftig..


    lg
    desty

  • Hey desty,


    ich seh das wie alive :)


    Wenn die das Anbieten, schön, tus, aber Hauptsache solltest erstmal Du sein, UND :)....nimm mit was geht aber überforder dich nicht....


    Das Rauchen lassen schaffst du auch hinterher, oder nach ner Weile, mach dir nicht mit der neuen Sache Druck...


    Blöder Spruch hat mit mal ein Kunstthera in der Klinik gesagt ... gehen Sie ihren Weg Schritt für Schritt, wenn sie zuweit nach vorne schauen, stolpern Sie über den Stein, grad vor ihrem Fuß ;)


    Du bekommst das Alles hin, eines nach dem Anderen


    drück dich
    Julchen

  • Danke Julchen :)


    Aber der Husten ist echt furchtbar heftig..


    Ehrlich gesagt, stell ich mir das Rauchen aufhören noch am einfachsten vor :16:


    Und das Gefühl keine Luft zu bekommen ist echt erschreckend...


    *huste mal grad so vor mich hin...*


    Ach, ich werd sehen wie es geht...


    lg
    desty

  • Hm...alive. Ich meinte am leichtesten in der Reha... ;)


    Ich hör lieber mit dem rauchen auf als mich auf mich zu konzentrieren ;)


    Wie gesagt, ich seh es ja dann...ob es geht oder eben nicht.


    Bekommt man Champix einfach so verschrieben? Was muß man zuzahlen?


    lg
    desty

  • Hallo desty, ich denke man kommt problemlos verschrieben aber es kostet trotzdem. Ein Versuch ist es wert trotz allem. Die Nebenwirkungen sind erschreckend aber was ich gelesen habe nehmen dies viele in Kauf und haben es dadurch geschafft. Am Dienstag bin ich wieder beim LA und da werde ich mit ihm darüber reden. Kann dir ja mitteilen was da raus kam. Gruß tini

  • Hallo Desty ich nochmal, bei mir war das auch so Husten Schleim usw. und zum Schluß ca. 1/2 Jahr war ich immer aus der Puste hab Angst gehabt zu ersticken und da bin ich dann endlich zum LA und was da raus kam habe ich ja geschrieben. Er hat mir atmadisc forte für 3 Monate verschrieben und als ich das nahm gings mir sofort besser (keine Atemnot mehr und der Husten war auf einmal weg-kommt aber wieder), aufgehört mit rauchen ging nicht, das steckt so tief drin abartig, hätte ich das mal früher gewußt. Hab jetzt keine Atemnot mehr aber andere Symtome halt. Sicher kommt das alles mit vom Rauchen aber ich denke nicht nur, da ich mich nie auskuriert habe bei Erkältung usw. immer auf Arbeit geschleppt habe, das hat sicher auch was damit zu tun. Weißt du viele sagen aufhören mit rauchen (vor allem Nichtraucher) aber es ist wahnsinn was da abgeht (bei mir jedenfalls), hab gedacht ich dreh durch. Werde mir Champix holen (ist teuer im Net) was anderes bleibt mir nicht übrig. Na ok bis danne.Gruß Tini

  • Hi Mädels,


    Champix kostet zwar bissi was, ist aber im Endeffekt nicht teurer als rauchen. Es wird als Privatrezept verschrieben und dann in der Apotheke eingelöst. Im Internet würde ich mir überhaupt kein Medikament bestellen, wer weiss, was dann geliefert wird.


    Mir hat Champix wirklich super geholfen. Ich wollte auch unbedingt aufhören, aber ohne Medikament ging das einfach nicht. Die einzige Nebenwirkung, an die ich mich erinnere, waren bei mir Alpträume, die natürlich auch irgendwann aufhörten. Ihr müsst das eben selbst abschätzen, was euch wichtiger ist.


    Zitat

    Ich hör lieber mit dem rauchen auf als mich auf mich zu konzentrieren


    @Desty, dafür allein brauchst du aber keine Thera, oder? ;)


    LG, alive

  • Ich schaffe es auch nicht aufzuhören mit dem rauchen,obwohl ich seit über 20 Jahren Asthma habe und ständig Medis nehme.

    Manche Tage schaffe ich bis zu 40 Stück. Am schlimmsten ist es, wenn man in einer geschlossenen Klinik ist und nur von Raucherzimmer und Zimmer hin und her rennt.

    Ich versuche weniger zu rauchen, aber sobald die Ängste und der Suchtdruck da sind, ist es vorbei mit guten Vorsätzen.

    Es ist ein Scheißspiel.

  • Hallo Evita hab deine Nachricht grad gelesen. Hab mir Champix verschreiben lassen und bin noch in einem anderen Forum, die unterstützen einen besser als hier. Hab noch nicht damit angefangen aber werde es in den nächsten Tagen tun. Muß da auch weg aber es ist sehr schwer. Gerade die Panik im Kopf jetzt mußt du aufhören ist wahnsinn hätte ich nie gedacht daß es so ist. Ich kann dich verstehen genauso ist es bei mir auch, aber 40 ist schon was zu viel. Ich weiß auch noch nicht wie das alles gehen soll, werde es aber versuchen es bleibt ja nichts übrig, sonst beißen wir noch eher ins Gras, wißt wie. Die Medis ist schon das de Luft kriegst aber ist schon abartig, nehme Spirulina und Astmatic, will nicht mehr.
    Wenn ich damit anfange meld ich mich nochmal bei dir und vielleicht(Hoffentlich)klappt es ja. Du mußt aber unbedingt von den 40 wegkommen, daß ist zu viel.
    Schönes Wochenende trotz allem, lieben Gruß Tini

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.