Ständiger Stuhlgang bis zu 10 mal täglich!

  • Dieses Thema ist mir sehr unangenehm, aber ich muss es mal loswerden und fragen, ob es jemandem so ähnlich geht. Ich muss morgens beispielsweise in der Zeit von 8 bis 10 Uhr ca. 5 mal zur Toilette, auch wenn ich nichts gegessen habe. Nach jeder Mahlzeit das gleiche Spiel, egal was ich esse, immer muss ich danach sofort auch ein bis zwei oder drei mal zur Toilette und abends auch wieder....

    es ist ganz schön anstrengend, weil immer eine Toilette in der Nähe sein muss...

  • Wie lange ist das schon so bei dir? Hast du mal mit einem Arzt darüber gesprochen? Vielleicht hast du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, wurde das mal getestet, oder hast du selbst mal darauf geachtet, ob es bei bestimmten Lebensmitteln schlimmer wird?

  • Schon länger über zwei Jahre ungefähr. Es ist egal, was ich esse oder ob ich überhaupt esse, ich muss immer so oft auf den Pott. Und beim Arzt war ich natürlich auch schon, aber es wurde nichts gefunden... ich bin ratlos.

  • Hm, aber normal ist das nicht. Hattest Du auch eine Darmspiegelung? Ich finde da sollte man weitersuchen. Ich mein das schrenkt ja auch echt ganz schön ein.

  • nein Darmspiegelung noch nicht. Ich denke, da werden die auch nix finden... na gut, um etwas auszuschließen ist es natürlich sinnvoll. Anscheinend gibt es das Problem hier nicht so häufig oder bzw. es hat noch nicht die "Betroffenengruppe" angesprochen...

    Ja, Carry du sagst es, ich kann keine 20 Minuten ohne Klo auskommen und das ist schon ganz schön nervig...

  • Hi pain,


    wie ist die Verfassung deines Nervenkostüms? Ich habe die von dir beschriebenen Symptome für drei oder vier Tage gehabt, als der Kampf um unsere Arbeitsverträge auf seinem Höhepunkt war. Normal gegessen, keine spürbaren Probleme mit dem Magen, keine Diarrhoe, aber alle 2 Stunden .... Nachdem der größte psychische Druck vorbei war, gab auch der Verdauungsapparat sofort wieder Ruhe. Vielleicht gibt's da irgendwelche Zusammenhänge?


    Grüße


    det

  • Hi,
    also klar, würde auch sagen, dass du damit mal zu nem Facharzt, also Gastroenterologen gehen solltest. Wenn du hier in der Nähe wohnen würdest könnt ich dir ja meine Praxis empfehlen ;)


    Also Ursachen kanns verschiedene geben. Du schreibst, dass schon untersucht wurde bei dir. Was genau wurde denn schon gemacht? Nahrungsmittelunverträglichkeit wäre ne naheliegende Sache, also Fruchtzucker oder Milchzucker. Ist das schon getestet wurden? Da gibts jedenfalls Tests, wo man das über die Atemluft sehen kann ob du davon was nicht verträgst. Und das kann Durchfall machen. Nächste Variante wäre Zöliakie. Würde grad mit dem morgentlichen Durchfall passen. Hast auch Bauchschmerzen? Oder eben auch Reizdarm. Was halt durch (psychischen) Stress kommen kann zum Beispiel. Wie ist es denn, hast du immer Durchfall oder ist der Stuhl auch manchmal normal geformt?
    Denk mir jedenfalls, dass du wirklich mal das von nem Facharzt abklären lassen solltest. Der macht dann halt ne Anamnese und dann wird er entscheiden was er weiter macht. Eben diese Atemtests oder Zöliakieausschluss (kann man übers Blut was aber nicht so sicher ist, also wäre dann ne Magen- und/oder Darmspiegelung noch mit möglich) oder eben auch überhaupt ne Darmspiegelung um dann eben zu schauen ob der Darm in Ordnung ist.

  • Hallo pain!


    Ich hatte dieses Problem auch einmal und weiss wie nervig das sein kann, wenn man immer eine Toilette in der Nähe braucht.


    Es wurde dann bei mir eine Magen- und eine Darmspiegelung gemacht, und es erfolgte eine genaue Blutuntersuchung. Alles führte zu keinem Ergebnis.
    Erst als ich den Job wechselte und private Dinge änderte, besserte sich der Zustand.


    Liebe Grüsse


    Kathy!

  • Hallo ihr Lieben :) vielen Dank für eure hilfreichen Beiträge :)

    @ det: ja meine Nerven liegen noch immer ziemlich blank :( und ich denke, dass das natürlich sehr förderlich für die Verdauung ist...
    kathy: dein Beitrag ist glaub ich sogar die Lösung meines Problems. ich habe vor, hier wegzuziehen und mit meinem Job bin ich auch überhaupt nicht mehr zufrieden, weil wir hier nur deppenarbeit machen dürfen und das kotzt mich richtig an ...

    Wenn ich das durchgezogen hab, bin ich gespannt, was mein Magen dazu sagt...

  • Hallo pain!


    Schick dir ein Kraftpaket rüber..., die Psyche spielt eben unwahrscheinlich mit.
    Bin damals auch nur mit Widerwillen zur Arbeit gegangen, weil mein Kollege ein totales Ekelpaket war. Manchmal musste ich mich morgens schon übergeben, bevor ich überhaupt auf der Arbeit war.
    Nach dem Wechsel, gings mir auf einmal blendend und ich brauchte keinen Arzt mehr.


    Liebe Grüsse


    Kathy!

  • danke liebe kathy :)

    ich finds im übrigen super, dass du den Schritt getan hast. Die Psyche ist wirklich sehr aufmerksam und versucht uns ja auch zu schützen, damit wir was ändern. Du fandest einfach alles zum kotzen und genauso hat dein Körper reagiert. Und bei mir ist es halt der ständige Stuhldrang abwechselnd auch mit Durchfall und auch übergeben. die Menge machts halt sozusagen hi hi, nein im Ernst, es ist wirklich sehr sehr ätzend, wenn du ständig nur an eins denken musst: Wo ist die nächste Toilette und zu hoffen, dass sie denn auch frei ist :(

    Mobbing ist furchtbar, hab ich hier leider auch schon erleben müssen... jetzt ist zwar kollegenmäßig wieder alles okay aber die Arbeit an sich... und der künstliche Stress und so weiter, ich bin jetzt fast sechs Jahre hier und es wird Zeit für einen Tapetenwechsel wie man so schön sagt :)

  • Hi pain,
    ja die Psyche spielt ne große Rolle. Und kann schon sein, dass es bei dir ist wie bei Kathy, dass man eben keine körperliche Ursache findet.
    Dennoch möcht ich dir raten es auch körperlich abklären zu lassen, wie meint ne Freundin von mir immer "man kann auch Läuse UND Flöhe haben". Also wirklich mal ausschließen zu können, zu wissen, dass mit dem Körper alles in Ordnung ist, das ist denk ich schon sinnvoll...

  • Eine Bekannte von mir hatte das mal und hinterher kam raus, dass es der Diätzucker von ihrer Lieblingslimo war (kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken ;))

  • ohhh Thema mal schnell auskram...

    es ist erstaunli8ch, wenn ich manche Themen wiederfinde, was sich geändert hat. Seit dem ich nicht mehr in der Sozietät arbeite (war ja 6 1/2 Jahre dort und die letzten 2 1/2 Jahre waren kaum erträglich) hat sich mein Magen sehr beruhigt. Dann noch ohne Alk. Ich nehme mich zum ersten Mal im Leben selber ernst, habe nun wieder eine normale Verdauung und das hätte ich nicht gedacht, aber es ist so :)

  • Hallo pain,


    na das freut mich doch, was ich hier von dir lese :)
    Da sieht man mal wieder, wie heftig der Körper auf psychisches (Stress, usw.) reagieren kann - und natürlich auch auf Alk ;) Körper und Seele hängen eben doch sehr stark zusammen.
    Das ist echt schön, dass es dir damit nun viel besser geht.


    Liebe Grüße,
    sunlight

  • Wollte das Thema noch mal kurz rauskramen :) Mein Magen-Darm-Trakt ist nach wie vor beschwerdefrei! Also es lohnt sich wirklich, ohne Alk zu leben! Der Körper dankt es einem :)

  • Hallo..


    Also ich hab das gleiche problem jz schon seit über einem jahr und hab auch schon alle möglichen untersuchungen gemacht.. und sie haben auch nichts gefunden bei mir hab auch schon alle möglichen medikamente von meinem arzt bekommen usw. und einfach nichts hat geholfen.. wollt nur mal nachfragen wie das bei dir jetz so war das du das wegbekommen hast.. war das nur mit arbeitsplatzwechsel oda hast da noch irgendwas andres auch gemacht? ich mein bei mir hauts mit da arbeit auch nicht hin bin auch schon auf der suche nach was neuem und auch schon bei einer therapeutin eben wegen dem ständigen stuhldrang weil wir ja auch vermuten das es damit zusammenhängt.. aber ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.. kann nirgends mehr hingehen nur noch zu hause einbunkern bzw. nur noch dort hin wo ich sicher eine toilette habe und keine längeren autofahrten dh kein urlaub usw.. einfach schlimm und ich hoffe wirklich das mir da mal jemand helfen kann vlt hast du noch irgndeine andere lösung auch gehabt außer nur den jobwechsel?

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.