Beiträge von pamuk

    Und ist nicht auch die Frage relevant - selbst wenn es so wäre, möchte ich denn überhaupt mit Menschen zu tun haben, die mich aufgrund von Äußerlichkeiten ablehnen??


    Meine Antwort wäre ganz klar: Nein!


    Ich hab selbst eine lange Zeit in einer Essstörung gesteckt. Eine verzerrte Selbstwahrnehmung gehabt.. Ich kann mit dir mitfühlen.


    Heute erhalte ich mein Selbstwertgefühl über viel wesentlichere Dinge, als einen schlanken Körper nach Maß.. .


    Ich wünsche dir ein gesundes Selbstbild, viel innere Stärke und alles was du benötigst, um mit einem liebevollen Blick, auf dich selbst schauen zu können.


    Liebe Grüße. pamuk.

    ... empfängt solche Tage eher bewusst, unbewusst

    ... hat rückblickend bisher keine negativen Erfahrungen mit Freitag dem 13. gemacht, respektiert aber, wenn Menschen 'Probleme' damit haben

    ... freut sich über die Sonne

    ... hat angefangen den Tabak zu ernten und zu fermentieren

    ... fährt jetzt mit dem Rad und Mann zum Schlachter Hundefleisch holen

    ... wird gerade bewusst, dass das schnell falsch verstanden werden kann, lässt es dennoch so stehen :n:

    ... schaft es heute leiderdoch nicht zur Sternenfahrt der IAA

    ... wünscht allen einen ausgeglichenenSamstag :63:

    Hallo liebe grany :gj:


    Bin mir unsicher, aber vlt hilft es oder inspiriert es dich ja..


    Einen Tipp den ich mal bekommen habe, um eine Lücke zu füllen:


    Berufliche Orientierung


    Vielleicht auch was im Bezug auf deine 'exotischen Referenzen und Abschlüsse?


    So können die Leute sich was vorstellen, was in diesem Zusammenhang erstmal positiv klingt, ansonsten können sie aber auch nachfragen, worauf man sich einstellen sollte.


    Ansonsten, je nachdem wofür ich mich bewerbe, würde ich mich evtl trauen für 1 Jahr, 'Selbstfindungsphase' einzutragen.


    Ist sicherlich nicht immer angebracht.


    Wünsche dir dahingehend alles, was gut für dich ist. Liebe Grüße :gj: pamuk.

    ... ist dankbar, für die Denkanstöße, die meinereiner hier vor einer Weile erhalten hat - konnte sehr gut damit arbeiten

    ... und Mann, haben bereits das Dritte Rad und einiges an Zubehör verkauft

    ... fühlt sich momentan, trotz aller Unebenheiten, geerdet und ausgeglichen

    ... grüßt lieb in die Runde und wünscht jedem das Gute, was er zur Zeit benötigt

    Hallo SecretMe,


    schön, dich so glücklich zu lesen :3:


    Auf was für ein Spiel geht es denn, wenn ich fragen darf?


    Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß! :wink:

    ... ist dankbar für das Gewitter und den Regen gestern :bet:

    ... war mit Mann, Hunden und Gitarre, bis in die Nacht an der Bach zum Abkühlen

    ... hat die heißen Tage gut rumbekommen, weiß ihre Freiheit sehr zu schätzen

    ... fährt jetzt mit'm Rad zum Bäcker :gq:

    ... wünscht allen einen schönen, abgekühlten Sonntag :63:

    ... wünscht Thymia viel Spaß ?

    ... schaut dem Mond noch einen Moment zu und geht dann ins Bett

    ... wünscht allen einen guten Wochenstart

    ... dankt Franz :gj:

    ... hat's mit'em Magen

    ... hat gestern mit an der Ape gearbeitet und findet sie mega :thumbsup:

    ... kann sagen, das sie aktuell glücklich ist

    ... fährt jetzt mit Mann und Rad einkaufen

    ... grüßt lieb in die Runde :gq:

    ...'s DaumenDrücken hat geklappt - haben eben unser erstes Rad verkauft =)

    ... ist dankbar, zufrieden und glücklich

    ... genießt den Moment, ohne dabei abzuheben :gj:

    ... hatte einfach das Bedürfnis, diesen schönen Moment zu teilen :o:wink:

    ... dankt grany und grüßt sie ganz lieb

    ... ist im Einklang, mit der Umwelt und sich selbst :ak:

    ... erwartet am Nachmittag nochmal Jemanden wegen den Rädern

    ... ist neugierig und drückt uns selbst, heute mal die Daumen :gj:


    ... grüßt in die Runde :gq:

    ... erwartet gleich einen Interessenten wegen verschiedener Räder

    ... ist etwas aufgeregt, jedoch gut vorbereitet und minimiert die Aufregung daher auf eine Neugier

    ... mag die Neugier immer mehr und weiß sie sehr wert zu schätzen

    ... bringt jetzt noch ein potentielles Rad runter, dreht ne Runde mit den Hunden und hofft, heute das erste Rad verkaufen zu dürfen :gj:

    ... grüßt mal lieb und leise in die Runde

    ... wünscht ebenfalls einen guten Morgen bzw guten Tag :wink:

    ... trinkt auch gerade noch gemütlich ihren Kaffee

    ... verspürt leichten Suchtdruck, kann bisher ganz gut damit umgehen

    ... freut sich total auf und über das Rad und dessen Fertigstellung heute :o

    ... ist einfach, dankbar

    ... wünscht allen einen ausgeglichenen Tag :63:

    ... ist eben wegen (fremder) dicker Luft aus dem Garten geflüchtet

    ... sehnt sich nach harmonischen Umgang

    ... packt unten dann mal zusammen, auch wenn sie gerne etwas weiter gekommen wäre

    ... macht ein kurzes Resumee und ist zufrieden mit dem, was heute am Rad passiert ist

    ... hofft auf einen ausgeglichenen und friedvollen Abend

    Ich nehme gerne als ehemalige Betroffene an der Diskussion teil. Bin allerdings gerade auf dem Sprung, daher erstmal nur kurz..


    Verstehe beide Ansichten.


    Frisubin habe ich selber eingenommen.

    Zu Zeiten in denen ich kritisches Untergewicht hatte. Dieses Untergewicht war nicht gewollt, zumindest nicht bewusst.


    In Zeiten in denen ich NICHT zunehmen WOLLTE, hätte ich es wahrscheinlich nicht getrunken oder aber mit einer Ablehnung, die einem Feindbild gleichen könnte. Erfahrungsgemäß hat eine solche Basis, in solchen Zeiten, nicht lange Bestand. In diesen Moment wäre Fresubin für mich kein Hilfsmittel gewesen.


    Im Fall einer Schwangeren, aollte unbedingt Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden. Fresubin und ähnliche Drinks, dürfen auch nicht kopflos bei jeder Erkrankung eingenommen werden.


    Desweiteren gibt es Fresubin auch in verschiedenen Ausführungen, die auf verschiedene Mängelzustände abgestimmt sind.


    Der Grundgedanke ist sicherlich gut (im Bezug auf die Situation der schwangeren Frau, sollte aber nie in Hinsicht auf ihrer beider Gesundheit, auf eigene Faust unternommen werden.


    Bei Offenheit der betroffenen Person und in extremen, also lebensbedrohlichen Situationen, sicherlich ein guter und möglicher Weg.


    Jetzt ist doch was länger geworden :o


    Liebe Grüße. pamuk.

    ... schlürft gerade einen Kakao :o

    ... hat den Rahmen zur Hälfte fertig, freut sich über das Ergebnis :gj:

    ...ist dankbar für den Regen und den Sauerstoff in der Luft :bet:

    ... genießt noch Ihre Pause und macht dann weiter am Rad

    ... wird gerade bewusst, dass sie Vetrautheit spürt, wenn sie hier ist

    ... ist dankbar dafür :gj:

    ... musste erstmal, in tiefer Verbundenheit durchatmen, als meinereiner gane's Zeilen gelesen hat

    ... wünscht ihm gute Besserung und alles Gute, für eine Dauerhafte Genesung :63:

    ...'s Probleme fühlen sich dann auch schon wieder ganz klein an

    ... trinkt noch ihren Kaffee und geht dann an das Rad

    ... wünscht allen einen positiven Sonntag

    Ich hoffe, dir geht es heute morgen besser?


    Wenn du erzählen magst, gerne. Fühle dich frei.


    Wünsche dir mehr Leichtigkeit für heute :63: Lieben Gruß. pamuk.

    ... muss über Franz schmunzeln ;)

    ... ist zufrieden mit der Arbeit heute

    ... war noch mit Mann am See

    ... ist dankbar für den Tag und empfindet, dass sich heute viel bewegt hat, Innen und Außen

    ... braucht unbedingt einen Hundeanhänger für's Rad, für den guten Luke ❤

    ... ist positiv erschöpft, putzt sich jetzt die Zähne und freut sich total auf die Heia :o

    ... wünscht uns allen, eine erholsame Nacht

    ... überliest mal ganz gekonnt, dass das Jahr schon halb rum ist :dp:

    ... versucht sich zeitlos zu fühlen :baby: :63:

    ... freut sich über Franz sein gutes Voranschreiten und Thymian's Grüße :3:

    ... geht jetzt mit den Hunden runter in den Garten und macht ein bissl an den Rädern weiter :wink:

    Hallo MagicThoughts,


    mir hat da nur eines geholfen - mich selbst zu akzeptieren und mich nicht mehr vor und für mich zu schämen.


    Wenn ich nichts ändere, mich nicht öffne, bleibt die Realität in der ich Lebe, dieselbe.


    Ich bin, wie ich bin.

    Meine Lebenssituation, ist wie sie ist.


    Ich kann nur sagen, dass mir gerade in den Beratungsstellen und auch in der Therapie, eher das Gefühl vermittelt worden ist, dass ich nicht im Ansatz so verrückt bin, wie ich mich selbst empfunden habe.


    Ich konnte durch den Austausch viel Entschärfen, sortieren und zum Positiven wenden.


    Meine Erfahrung: es lohnt sich!


    Wünsche dir Kraft und Mut ? pamuk.