Tramal gegen ein hws syndrom

  • Hallo! Ich habe Tramal gegen ein hws syndrom verschrieben bekommen. Ich hatte als teenie suchtprobleme und hab mich jetzt 25 Jahre vom allen Medikamenten ferngehalten. Doch die hws Schmerzen und die Nerven schmerzen dadurch waren so extrem dass ich das Zeug jetzt ein paar Wochen genommen hab. Ich hab die tropfen genommen 3x30 und die Wirkung war minimal. Also von Schmerzfrei keine Spur, hatte auch keinen Rausch oder so. Komisch eigentlich, oder? Also es war eher wie Wasser. Hab es jezz aber abgesetzt und wollte hier schauen wie es mir Entzug ausschaut, denn nach dem absetzen hab ich ca 30 Std geschlafen und bin immer noch müde, bin aber glz total unruhig und emotional. Und die Schmerzen sind natürlich auch dada. Alles nicht so schön.:(

  • Servus Sina26,


    habe deinen Beitrag mal ausgeschnitten und in ein eigenes Thema gepackt ...

    So kann man leichter auf dein persönliches Anliegen eingehen und vermischt nicht alles mit anderen Belangen.


    Generell ist Tramal eigentlich nicht das richtige Medikament für deine Beschwerden, aber scheinbar war es ja auch nur für kurze Zeit gedacht.

    Warum Ärzte dann immer Tropfen verschreiben, ist mir ein Rätsel - wenn man schon Abhängigkeit oder/und Sucht berücksichtigen will, dann ist das der falsche Ansatz.

    Hier gehören einfach Retard eingesetzt!!


    Wie ist der Stand der Dinge nun?

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.