• Ich habe Tramadol 200 mg Morgens und Abends je 1 Tablette eingenommen wegen Knieschmerzen . Am 25 Februar bekomme ich ein neues Knie deshalb habe ich seid 3 Tagen Tramadol abgesetzt. Jetzt geht es mir nicht gut habe Schweißausbrüche und ein Kribbeln in den Armen und Schultern kann das schon entzug sein nach so kurzer Einnahme Zeit? :(

  • Servus Michy


    Deine Beschreibung könnte man sehr wohl als Entzug werten, aber du hast nicht angegeben wie lange du Tramal eingenommen hast ;)

    Zudem ist die Frage, warum hast du die Tabletten so radikal abgesetzt?
    Warum hast du jetzt abgesetzt wenn du erst in einem Monat die OP hast?

    Solche Medikamente sollten immer schrittweise abgesetzt werden!

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hallo Franz, ich habe 70 Tabletten eingenommen . Abgesetzt habe ich weil eine Freundin mir sagte das man davon abhängig werden könnte und das habe ich leider nicht gewusst. Werde ja dann besser langsam schrittweise absetzen . Danke für deine Antwort. 👍🏼

  • Servus Michy,


    wenn ich das richtig verstehe, hast du dreimal also 35 Tage lang genommen, oder?
    Was deine Freundin gesagt hat, stimmt natürlich, dreimal kann abhängig machen.
    Man sollte hierbei aber nicht Abhängigkeit und Sucht verwechseln, die Einnahme hat er einen Sinn und wenn man das Medikament (wie es auch im Beitrag steht) entsprechend langsam wieder aus schleicht, sind das eben Nebenwirkungen die hinnehmbar sind.
    Zudem ist bei dieser geringen Einnahmezeit alles nicht so wild …

    Du solltest das mit deinem behandelnden Arzt, der eben dieses Medikament verschrieben hat, näher besprechen.
    Da aber deine OP erst in gut einem Monat ist, würde ich die Einnahme fortsetzen und erst nach der OP abklären wann und auf welche Weise das Medikament abgesetzt werden kann.
    Es ist ja keinesfalls gesichert, ob direkt nach der OP die Schmerzen schon weg sind und nicht eine weitere Einnahme eines solchen Medikaments für eine gewisse Zeit noch erforderlich ist.

    Um was für eine Knie-OP geht es denn?

    Wenn es erneut um ein Absetzen von Tramal geht, die Einnahme nicht über Monate läuft, würde ich die Dosis mal auf Viertel absetzen.
    Tramadol gibt es auch von den verschiedenen Herstellern in Packeinheiten mit 50 sowie 150 mg …
    So könntest du am Morgen 200 mg, am Abend 150 mg für einige Tage oder eine Woche nehmen.
    Im nächsten Schritt dann eben am Morgen 150 mg und am Abend 150 mg, ebenfalls für einige Tage oder eine Woche.
    Tramadol 150 mg hat in der Regel eine Bruchkerbe und kann somit auf 75 mg geteilt werden.
    So könntest du die nächsten Schritte, zum Beispiel morgens einmal 50 mg plus einmal 75 mg (ergeben eben 125 mg) einnehmen und weiter in 25 mg Schritten ab dosieren.

    So ein Absatzplan würde natürlich dann einige Wochen in Anspruch nehmen, aber vermutlich keinerlei Absätzeerscheinungen mit sich bringen.
    Je nachdem ob du berufstätig bist, und du länger krankgeschrieben bist oder was auch immer, kann die Geschwindigkeit natürlich immer etwas angepasst werden.
    Ähnliches würde ein Schmerztherapeut raten, normale Ärzte wieder Hausarzt und auch viele Orthopäden nehmen leider weniger Rücksicht auf das absetzen solcher Medikamente.

    Viel Erfolg und alles Gute bei der OP!

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Dann wird vermutlich eine Reha folgen, oder?

    Das wäre dann der passende Zeitpunkt/Ort das Thema Schmerzmittel anzugehen ...

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Ich möchte mich hier mal einfach von der Seite zum Thema Tramadol Abdosieren einschalten.

    Es ist nicht richtig, dass man retardiertes Tramadol nicht unter 50mg dosieren kann. Das hat vor mir schon ein anderer User geschrieben, aber irgendwie wird das immer übersehen...und ich weiss nicht mehr, welcher Thread das war.

    Es gibt Tramadolor long 100 mg von Hexal, das sind Kapseln , die Pellets (Kügelchen, wie Globuli) enthalten. Man kann die Kapseln öffnen und die Kügelchen abzählen, dann hat man eine ganz feine retardierte Abdosierung.

    Die Sache mit den Tropfen halte ich für deutlich unangenehmer, da der Spiegel dann dauernd schwankt.

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.