Umstieg von Buprenorphin auf L-Polamidon

  • Hallo alle zusammen,


    erstmals frohe Ostern.


    Ich habe ein heikles Problem heikel deswegen weil ich selbst keine Entscheidung treffen kann generell im Leben nicht.


    Dieses Thema kann ich aber leider nicht mit der Familie besprechen da sie sich nicht auskennen.


    Also ich bin seid 7 Jahren auf Buprenorphin war anfangs 6 mg nach 2 Jahren auf 4mg dan war ich 2 jahre auf 2mg und seid einen Jahr bin ich wieder auf 4 mg da ich einfach zur Zeit mehr brauche. Ich bin selbstständig beschäftige 2 Arbeiter und bin sehr aktiv außer zur Zeit wegen der Covid-19 Pandemie.


    So ich bin am Samstag vor 3 Tagen auf L-Polamidon umgestiegen. Meine Frage ist jetzt was davon ist schädlicher und was wird mir einen schlimmeren Entzug bescheren?

    Ich muss auch ehrlich sagen ich fühle mich einwenig introvertiert also nicht so gesprächig und aktiv wie bei Buprenorphin.


    Ich habe den wechsel deshalb getätigt weil erstens ich dachte, dass man Polamidon besser Dosieren kann also z. B. von 10mg auf 9 dan 8 usw. wobei es bei Buprenorphin immer 2mg stellen sind.

    Und zweitens habe ich oft Buprenorphin nicht unter die Zunge sondern Nasal zu mir genommen. Das hat man auch gemerkt den sobald ich es Nasal genommen habe, hatte ich dunkle Augenringe und das hat meiner Partnerin gar nicht gefallen also das ziehen nicht die Augenringe. Wir sind mittlerweile seid 7,5 Jahren ein Paar.


    Ich möchte wieder zurück auf Buprenorphin gehen aber wie mache ich das ich das niewider Nasal zu mir nehme. :57:

    Oder was meint ihr was wäre besser für mich.


    Ich bin für jeden ernst gemeinten Rat sehr dankbar und respektiere jede meinigung.


    Mit besten Grüßen


    Jazz

  • Wie bereits erwähnt bin ich selbstständig und habe immer gearbeitet weshalb ich das Privileg einer Wochen mitgabe genießen darf.


    Ich weiß nicht wie mein Arzt reagiert wenn ich ihm das sage wegen der zieherei. Ich hasse es und ich möchte nicht mehr den ich weiß sobald ich das in den Griff bekomme ist der Entzug nicht mehr weit.


    Er weiß das ich es nicht zum Spaß zu mir nehme sondern um ein funktionales Mitglied zu sein.


    Das Problem ist eben ich fühle mich zurück gezogen und reagiere total sensibel und emotional auf total normale Dinge seid dem Umstieg. Ich weiß auch das es 2 bis 3 Tage dauern kann wegen der Umstellung aber ich denke das Polamidon generell Menschen einfach ruhig und zurück gezogen macht?


    Ich habe normalen bis mäßigen Kontakt zu meinen Kunden und bin eigentlich von Mo bis So immer beim Arbeiten.


    Was kannst du mir vorschlagen?

  • Warum nimmst du Ersatzstoffe?


    Als erstes würde ich empfehlen, nie nasal nehmen, es ist ein Medikament und das sollte man auch in psychischer Hinsicht nicht mit Drogenkonsum verbinden.

    Ansonsten solltest dir aber wirklich viel mehr Zeit für die Umstellung geben, auch wenn es bei vielen problemlos klappt, oft kann es auch mal 1-2 Wochen dauern.


    Ich kenne deinen Doc nicht, aber mancher würde vlt wirklich komisch reagieren, wenn man sein Medikament "zieht"!

    Auf der anderen Seite sollte auch hier Vertrauen eine große Rolle spielen ;)


    Eine pauschale Einschätzung kann man da kaum geben, vlt mal mit einer etwas geringeren Dosierung versuchen, wenn es zu "still" macht.


    Warum wolltest ne bessere Dosierbarkeit?

    Willst du eigentlich abdosieren, also zumindest langfristig?

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Ja natürlich möchte ich auf längere Zeit abdosieren aber ich bin eigentlich schon extrem weit unten. Also ich bekomme zur Zeit 10mg L-Polamidon davor 4mg Buprenorphin.


    Wäre dieses Problem mit der zieherei nicht hätte ich nie gewechselt denn es hat eigentlich gut zu meinem Alltag gepasst.


    Früh ins Bett und noch früher raus aus dem Bett.


    Bei Polamidon kriege ich die Augen in der Früh nicht auf. Verschlafen habe ich auch und das 2 Stunden.


    Wie würdest du das angehen wenn du in so einer Lage wärst?


    Hey vielen Dank für die Rückmeldung finde ich sehr toll. Bin übrigens 29 Jahre alt.

  • Ich hab mal nach ner Umrechnungstabelle gesucht, aber eine 100% aussagekräftige Tabelle lässt sich auf die schnelle nicht finden :(


    Als Handreichung sehe ich aber Subutex zu Pola 1x2 Faktoren.

    Wie gesagt, würde es mal mit etwas weniger Pola versuchen, also vlt 8mg.

    Aber das muss man ausprobieren und normal würde ich das so nicht empfehlen - aber du bist ja nach so vielen Jahren doch sehr geübt.


    Grundsätzlich kann man aber sagen, Subutex besetzt sehr hartnäckig deine Opiatrezeptoren, daher ist eine Umgewöhnung mit mehr Zeit zu verbinden.

    Natürlich ist das als Selbstständiger ungünstig, man muss funktionieren, aber vlt kannst du dir mal paar ruhigere Tage gönnen und dich langsamer drauf einstellen.

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Denkst du das es dan besser wird? Ja das stimmt der Arzt hat es auf 7,5mg gerechnet und hat gesagt machen wir 10mg weil bei den meisten ist es zu wenig nach der Umstellung.


    Also Symptome habe ich keine aber eine Umstellung ist immer etwas schwierig und Nervös.


    Hab grad gelesen das es von der Firma Subutex und Temgesic auch 0.4 mg sublingual Tabletten erhältlich sind ich weiß nicht warum mein Arzt mir das nicht gesagt hat oder vorgeschlagen hatt. Ich werde jetzt bis zum Donnerstag abwarten und dan entscheiden. Ich denke aber dass ich zurück auf Buprenorphin sollte und wieder auf 2mg runter und danach langsam bis auf null absetzen.


    Ich hoffe nur das es wirklich die 0,4mg Dosierung gibt das wäre super. Die kleinste Menge die ich kenne bzw. Unsere Ärzte hier sind 2mg.


    Vielen Dank für dein Interesse. Du verstehst mich

  • Ich werde dir morgen früh alle Hersteller und dazugehörigen Packeinheiten raussuchen!

    Kann ich aber nur am PC ... und nicht wie gerade am Handy.


    Ansonsten entspannen wenn es irgendwie geht, die Psyche spielt in deiner Situation auch eine sehr große Rolle :8:

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Ich hoffe nur das es wirklich die 0,4mg Dosierung gibt das wäre super. Die kleinste Menge die ich kenne bzw. Unsere Ärzte hier sind 2mg.

    Also Sublingual 0,4mg bieten an:

    • Neuraxpharm Arzneimittel GmbH (TEMGESIC)
      die haben aber auch 0,2mg - zu finden unter PZN 09012306 (zum abdosieren sicher nicht uninteressant)
      die 0,4mg sind forte - zu finden unter PZN 09012335
    • Indivior Europe Limited (SUBUTEX) - 0,4mg zu finden unter PZN 00583007

    Weitere habe ich nicht gefunden, dann halt nur 2mg, 4mg usw. ...

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hallo Franz,



    hey vielen Dank für die Info.


    Werde ich jetzt mit meinem Arzt besprechen.


    Woher kommst du?


    Ich bin aus Österreich aber das wird keinen Unterschied machen was Medikamente angeht?

  • Wohnort: München
    Wenn angegeben, steht das links neben den Beiträgen oder im jeweiligen Profil ;)


    Ich hab es nach der Roten Liste rausgesucht, zu 100% kann ich da von Österreich jetzt nix sagen.

    Aber ich schau da später nochmal nach, ob es da Hinweise gibt, dass es in Ö nicht so sein sollte.

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Also du kannst das selbst prüfen ==> Arzneispezialitätenregister


    Medikament eingeben, Suche starten ;)


    Unterschied, im Ösiland sind es EAN-PZN Nummern!


    Also Nummer 1 ist in 0,2, 0,4 und größer lieferbar:

    medi1.jpg


    Nummer 2 ist in 0,4 und größer lieferbar:

    medi2.jpg


    Mit den Nummer sollte es dein Doc finden, lieferbar heißt aber nicht, dass es wirklich auch grade in Apotheken erhältlich ist ;)

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Guten Morgen Franz,



    du bist der Wahnsinn vielen dank.


    Ich habe gestern mit meinem Arzt gesprochen der war ziemlich sauer. Den ich habe wieder auf Buprenorphin gewechselt. Ich muss es jetzt bei der Abholung kontrolliert einnehmen und zuhause muss ich selbst schauen das ich es wie du gesagt hast als medikant sehen und auch so einnehme. Ich habe Ihn auch angesprochen bezüglich der Absetzung also was tun wenn ich auf 2mg stehe. Er hat gesagt wenns so weit ist werden wir das besprechen.


    Ich war ja schon mal auf 2mg Buprenorphin für ca 1,5 Jahre und wollte runter Dosieren und mein Arzt hat gesagt ich soll die Tablette in der Hälfte teilen und denn Rest vorbei bringen und sie entsorgen den Rest aber das hat nicht geklappt von meiner Seite aus.


    Franz würdest du wenn dir das nicht zu blöd ist in Kontakt mit mir bleiben.


    Ich habe niemanden mit dem ich so über dieses Thema reden kann. In meinem Freundeskreis konsumiert niemand also garnichts. Ich selbst konsumiere auch nichts außer Buprenorphin seid mittlerweile fast 7jahren.


    Der Schrift Verkehr mit dir hat mich etwas wach gerüttelt und es ist gut so.


    Ich bin aus Kufstein.


    Beste Grüße Franz

  • Servus Jazz90,


    solange mich Corona oder andere Krankheiten nicht flach legen, werde ich hier sein, wie die letzten 15 Jahre :D

    Also ja, klar können wir hier weiter schreiben :thumbsup:


    Du solltest nun den Rat deines Arztes annehmen und erstmal Ruhe einkehren lassen.

    Entzug unter Stress ist oft zum scheitern verurteilt ...


    Was Teilbarkeit angeht, muss man schauen ob dies auch möglich ist, das kann man aus den Beipack und jeweiligen Listen entnehmen.

    Z.B. Buprenorphin Sanofi® 8 mg:

    • Nicht teilbar
    • Nicht mörserbar

    Warum war der Doc sauer?

    Ok, meist hat das ne Vorgeschichte, aber sauer sein ist eher doof, klar ins Gewissen reden aber oft erforderlich ;)

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.