Tramal entzug wie?

  • Hallo ihr lieben und schon mal danke für eure Hilfe :)

    Erst mal zu mir : ich bin 25 und Mama einer 4 jährigen bezaubernden Tochter.

    Ich nehme seit 1 Jahr tramadol wieder. Hatte schon einmal genommen bzw durch Schmerzen verschrieben bekommen und fand es damals so toll. Hab es aber runter Geschäft nach 6 Monaten

    . So seit 1 Jahr nehme ich es mit Unterbrechungen. Ich hatte es mir anfänglich nach einer OP bestellt. Es gibt ja online eine Doktor Seite auf der man es sich lega verschreiben und zuschicken lassen kann. Leider habe ich es manchmal so spät erst bestellt das ich 1-2 Tage mal ohne war, es war definitiv nicht toll! Einmal war es einfach nur weil UPS 1 TAG ZU SPÄT KAM. Das will ich nicht mehr. Ich will Heiligabend auch frei davon sein. Ich habe vorher immer 300-400mg am Tag in Kapsel Form genommen. Seit 2 Monaten in Tropfen. Zuletzt war ich vor 2 Wochen mal 1 1/2 Tage ohne. Da wusste ich das war meine letzte Bestellung so die letzte 10ml Flasche neigt sich jetzt dem Ende und ich habe vllt noch 30 tropfen drin? Seit Donnerstag bin ich so auf 100-150mg am Tag? Heute bin ich bei 100mg. Ja ich denke das iat zu schnell gewesen aber nun ist es so halt. Ich Tavor gegen Panickattacken noch da, Trazodon zum schlafen und gegen deprresionen ist es was ich seit gestern abend wieder nehme. Auch 5HTp habe ich hier. Kann mir jemand Tipps geben? Ich bin auch einfach nur froh wenn ich hier immer wieder mit jemanden offen reden kann der Erfahrung hat! Ach ja Arzt war ich mehrfach die meinen Ach jaaaa bei der Dosis ein entzug ist nicht schlimm mal 2-3 Tage blöd wenn sie alle 2 Tage ihrer Dosis verringern. Mehr wissen die aber auch nicht. Ich habe auch einen Lebensgefährte der weiß das ich jetzt was absetze und es mir nicht gutgehen wird. Bis jetzt habe ich nur heute morgen beim Aufwachen direkt so Herzrasen gemerkt und leicht wie Panik? Und allgemein etwas depri.



    Ich hoffe ihr bleibt alle gesund :)

  • Viel zu schnell, so kommt natürlich Entzug!


    Normal sollte man ausschleichen, also vllt 10% pro Woche, nicht täglich ...

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Franz hat da recht, damit die Entzugserscheinungen einigermaßen erträglich sind und du handlungsfähig bleibst, ist eine tägliche Reduzierung einfach zu viel und zu schnell. Kann auch tatsächlich gefährlich werden. Wie ist denn jetzt der aktuelle Stand bei dir? Die Flasche müsste ja leer sein... Und hast du neben dem abdosieren Pläne, wie du weiterhin gegen die Sucht angehen wirst? Beratung, Therapie etc? Ich bin an deinem "toll" gefunden hängen geblieben, kenne diese anfängliche Wirkung von mir selber, gerade bei tramal. Der körperliche Entzug ist nämlich nur der erste Schritt, der psychische nicht zu unterschätzen!

    Ansonsten kann ich nur vor deinen Hilfsmitteln warnen: tavor macht massiv abhängig und zwar schnell!

    Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg, du kannst mich gerne fragen, gerade bei Tabletten kenne ich mich leider viel zu gut aus.

    Lieben Gruß. Val

  • Huhu ihr lieben,

    Also ich war heute bei einem Arzt (Internist) der eine Privatpraxis hat. Wir haben lange geredet und wir machen jetzt folgenden weg wir reduzieren pro Woche um 25% ich war jetzt bei 300mg am Tag. Er hat mir nochmal ne flasche 50ml aufgeschrieben mit Pumpe... Also werde ich das jetzt machen.... Wenn die Entzugssymptome schlimm werden hat er mir Catapresan (Clodinin) aufgeschrieben was die Symptome sehr lindern soll. Kennt das jemand? Für mich hört sich der Plan erst mal gut an und werde es jetzt auch so durch ziehen. Was meint ihr?

  • Hallo liebe Blume2002,


    zuallererst: großartig, dass du für dich entschieden hast, dich mit deinem Medikamentenkonsum zu beschäftigen! Es kostet sicherlich viel Mut, sich bewusst zu werden, dass da eine Abhängigkeit entstanden ist und sich Hilfe zu suchen.


    Ich mag dir mitgeben, dass es vielleicht zusätzlich auch hilfreich sein könnte, mit einem*einer Suchtberater*in ins Gespräch zu treten und gemeinsam auch die funktionale Seite deines Konsums anzuschauen.


    Du kannst uns gerne schreiben, wenn du da ein paar Ansprechpartner*innen in deiner Nähe wünschst. Unsere Kontaktdaten findest du in der Signatur.


    Alles Liebe für dich! :)

    • Gäste Informationen
    Hallo Mitleser, du interessierst dich für unsere Themen und willst auch selbst schreiben, dann melde dich bitte an.
    Solltest du noch kein Forenmitglied sein, dann registriere dich bitte und du kannst das SuS-Forum uneingeschränkt sowie kostenfrei nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.