Beiträge von alive

    Wie kommst du eigentlich gerade auf Kaufsucht? Wenn du das nur anhand des fehlenden Betrags fest machst, dann kannst du da aber ganz schön falsch liegen. Deine Frau könnte auch alles irgendwohin spenden, sich ein eigenes Konto eingerichtet haben, sich mit anderen Männern treffen,...


    LG, alive

    Zitat

    19 Besuche, keine weiteren Meinungen?

    Ne Meinung hab ich schon, aber meist zu wenig Zeit zum posten.


    Ich glaube nicht, dass es ein Suchtgen gibt. Für mich ist das nur eine Ausrede, um fröhlich zu konsumieren und bloß nichts dagegen zu unternehmen. Süchtiges Verhalten ist meiner Meinung nach anerzogen. Genau das ist der Grund, weshalb Kinder von Süchtigen auch oft süchtig werden. Selbstverständlich muss es nicht immer das selbe Suchtmittel sein, dass schon die Eltern konsumiert haben. Meist ist doch eher das Gegenteil der Fall. Wenn z. B. ein Elternteil mit Alk die Sucht auslebt, verurteilt dies dann oft der ebenso süchtige Nachwuchs, ist aber selbst bsp. auf Medikamenten oder am zocken...


    LG, alive

    ... findet Caprisonne besser als Deprisonne :gi:
    ... kann sich sowas manchmal einfach nicht verkneifen
    ... freut sich jetzt auf ihren Schoko-Cappuccino, den meinereiner dank neuem Blutdruckmedikament nun anscheinend wieder genießen kann
    ... hat ein wenig Bedenken, da wieder drauf hängen zu bleiben (am Cappu wohlgemerkt)

    An sich finde ich es nicht in Ordnung Emails, Post oder SMS vom Partner heimlich zu lesen, aber dein Freund hat dir die Mail ja quasi vorgelegt. Also gehts hier nicht um Vertrauensbruch. Mehl könnte auch genausogut Mail heissen. Heutzutage wird ja eh ständig alles falsch geschrieben, könnte auch als Gag gemeint sein. Diese Mail sagt nichts aus, finde ich, wohl aber die kleinen Pupillen. Sind denn seine Pupillen auch im Dunkeln klein? Mir fällt nichts ein, was sie ausser Opiaten verursachen könnte. Allerdings muss
    das nicht zwangsläufig Heroin sein, vielleicht wird dein Freund ja substituiert. Könntest du denn damit umgehen?


    Hast du keine Probleme damit, dass er Alkoholiker ist? Wie gehst du damit um? Ist ihm denn auch klar, dass er vom Alk abhängig ist, oder spielt er es runter?


    Sprech ihn auf seine Pupillen an, wenn dir auffällt, dass sie auch im Dunklen klein sind. Sag ihm, dass du Bescheid weisst, dass das (meist?) auf Opiate hin deutet und frag, ob er dir was dazu zu sagen hat.


    LG, alive

    ... hat sein ein paar Tagen ein Milchfläschchen vermisst
    ... hat (fast) alles danach abgesucht
    ... hat selbiges Fläschchen heute morgen in der hellen Dreckwäsche gefunden :cs:
    ... ahnt, wer die da wohl rein getan haben könnte (Papa und Mama waren es nicht)
    ... ist erstaunt, wie frech 15-Monate alte Kleinkinder schon sein können

    Zitat

    warum ichs wieder nehme... ich hab es hauptsächlich für sex genommen... prob. ohne das zeug war, das ich einfach nicht mehr geil geworden bin...


    dauntless , hast du dich nicht mal gefragt, warum das so ist? Bei psychischen Problemen wäre es sicherlich hilfreich, wenn du mal mit einem Therapeuten darüber sprechen würdest und bei körperlichen Problemen ab zum Arzt. Aber warum versuchst du überhaupt mit Drogen daranzugehen, wenn du keine Suchtprobleme hast?

    Trauma von Dean R. Koontz hatten wir (mein Mann und ich) als Hörbuch und waren nach einer kurzen Zeit so dermaßen genervt davon, dass wir es ad acta gelegt haben. Ein Thema, das an sich hätte spannend werden können, wurde wie Kaugummi langezogen, in dem es ständig um irgendwelche Törtchen oder Creme Brulee ging. Der Titel beschreibt wohl eher das, was der Leser erleidet. Auch richtig beschissen fand ich den 5. Teil der Vampirtagebücher von L.J.Smith, der mich deshalb interessierte, weil ich die ersten 4 Teile 1991/1992 schon gelesen hatte. Beim Lesen des 5. Teils hatte ich das Gefühl, dass dieses Buch auf keinen Fall von der gleichen Autorin stammen konnte. Weitere Teile der Serie erspare ich mir lieber.


    Ich lese oft 2 Bücher gleichzeitig (meist einen Roman und ein Sachbuch), je nach Laune. Aber die Sachbücher lese ich meist nicht in einem Rutsch durch, andere schon. Schlechte Bücher verkaufe ich, alle anderen behalte ich.

    ... erinnert sich gerade daran, dass meinereiners Seitenaufbau beim SUS vor einigen Jahren wochenlang auch seeeeeehr langsam war
    ... war damals hier Moderatorin und fand die Warterei deshalb besonders nervig
    ... zwinkert Franz zu, der sich sicherlich auch noch daran erinnert ;)
    ... grüßt ganz allgemein lieb in die Runde :wink:

    hallo Vögelchen,


    mach es, wie Hexy dir erklärt hat, aber achte noch zusätzlich auf die Kanülenspitze. Sie ist abgeschrägt. Diese Schräge muss nach oben, damit es beim Einstich nicht kratzt. Anschließend rate ich dir, alles gaaaaaaaaaanz langsam zu injizieren, dann hast du die größten Chancen darauf, nur wenige blaue Flecken zu bekommen. Ich persönlich finde
    das Spritzen auch nicht schlimm, bin gelernte Arzthelferin und musste mir die Dinger auch schon oft selbst setzen. Ich bin sicher, wenn du dich erst einmal dazu überwinden
    konntest, dass es dir die Male danach relativ leicht fallen wird. Viel Erfolg,


    LG, alive

    ... 's Ehemann hat heute (beim Wickeln des Nachwuchses) 2 Damen aus den sanitären Anlagen eines Kaufhauses verwiesen, weil er fälschlicherweise dachte, er sei in einem reinen Wickelraum
    ... könnte sich schlapp lachen, dass diese Damen dann auch noch brav draussen gewartet haben
    ... hat geträumt, sie sei umgebracht worden
    ... dachte immer, dass es nicht möglich sei von seinem eigenen Tod zu träumen (warum auch immer)
    ... wird zur Zeit von einem Infekt nach dem anderen gejagt
    ... findet, dass es nun langsam mal reicht und will wieder gesund sein (So!)
    ... grüßt Leben und gelberose (die restlichen Tage werden jetzt nur so verfliegen...) und wer sonst noch gegrüßt werden möchte ;)

    ... hatte heute einen sehr schönen und anstrengenden Tag mit Familie und Freunden im Zoo verbracht
    ... bringt jetzt mit Papa ihren Nachwuchs ins Bett
    ... macht es sich anschließend schön gemütlich auf der Couch mit einem Buch und 'ner Tasse Tee