Erst Euphorie dann Depression

  • Hallo,


    ich habe nach 13 Jahren Cannabiskonsum vor ziemlich genau 2 Monaten damit aufgehört und bin gerade etwas verwirrt darüber, was in meinem Kopf so vorgeht :14: Ich habe seit vielen vielen Jahren täglich gekifft, allerdings recht überschaubare Mengen (ca 0,5g am Tag).


    Das Aufhören ist mir nicht besonders schwer gefallen ehrlich gesagt, ich hatte ca 4-5 Wochen lang extreme Euphorie, unglaublich viel Energie und ich war auch super produktiv. Alles in allem sah es für mich so aus, als könnte mein Leben jetzt wieder richtig los gehen. Ich würde mein Studium endlich beenden, einen Job suchen und mein Sozialleben war auch wieder am aufblühen.


    Allerdings war diese Phase, in der ich mich so gut wie lange nicht mehr gefühlt hatte, dann auch wieder vorbei. Einige Dinge sind ziemlich dumm gelaufen und meine Frustrationstoleranz ist durch das jahrelange Kiffen nicht wirklich hoch. Andererseits vermute ich auch, dass die Hirnchemie da eine gewisse Rolle spielt.


    Jedenfalls bin ich im Moment nur noch down und absolut unmotiviert irgendwas in Angriff zu nehmen. Glücklicherweise zieht es mich nicht zurück zum Gras, ich hab kein Problem damit abstinent zu sein. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen wieder zu kiffen, das würde sich einfach nicht richtig anfühlen glaube ich.


    Während meiner Euphorie Phase ist es mir überhaupt nicht schwer gefallen die sonst als sehr unangenehm empfundenen Dinge zu erledigen, an deren Bearbeitung im Moment nicht mal zu denken ist...Zur Zeit fühlen sich die banalsten Dinge wie kochen, einkaufen gehen, etc schon nach richtiger "Arbeit" an und lasten mich total aus. Ich fühle mich so unmotiviert als hätte ich morgens noch vor dem Aufstehen eine dicke Tüte geraucht :sleeping:


    Meine Frage ist jetzt ob ich meinem Gehirn einfach etwas Zeit geben muss und meine, ich nenne es mal Depression, genau so eine Phase ist wie die Euphorie, die ich in den ersten Wochen verspürt habe. Ist es OK eine Weile niedergeschlagen und unproduktiv zu sein oder sollte ich mir da Sorgen machen?


    Liebe Grüße

  • Hey Shaun, ich bin jetzt den vierten Monat clean und mir geht es so ziemlich genauso wie dir. Aber ich denke das ist vollkommen normal und wie du hier im Forum wahrscheinlich auch schon gelesen hast, geht es sehr vielen Leuten nach dem Absetzen vom Dope ähnlich. Es wird etwas Zeit brauchen bis sich das ganze wieder normalisiert hat. Hab Geduld, Geduld, Geduld.. (Nicht so meine Stärke :D)

    Versuch dich am besten zu überwinden etwas Sport zu machen.. geh viel raus an die frische Luft und tu Dinge, die dir gut tun.


    Alles gar nicht so einfach, hm? Aber wir schaffen das. Es wird alles so viel schöner werden ohne das verdammte Gras :) da bin ich mir sicher!


    Wie sieht es bei dir mit dem schlafen aus? Ich brauche ziemlich lange zum einschlafen, weil ich viel am grübeln bin. Das mit dem durchschlafen funktioniert auch noch nicht so.. das macht mich ziemlich verrückt. Würd mich freuen wenn du berichten würdest, wie es dir damit geht.. :)


    Falls du schreiben magst, kannst du mir auch gerne ne private Nachricht schicken.


    Mach dir nen schönen Abend und fühl dich gedrückt 😊


    Liebe Grüße Anni

  • Meine Frage ist jetzt ob ich meinem Gehirn einfach etwas Zeit geben muss und meine, ich nenne es mal Depression, genau so eine Phase ist wie die Euphorie, die ich in den ersten Wochen verspürt habe.

    Ja, ist es sicher und wenn du auch schon 8 Wochen sauber bist, kann das noch anhalten.


    Ist es OK eine Weile niedergeschlagen und unproduktiv zu sein oder sollte ich mir da Sorgen machen?

    Die Frage wird sein, was ist eine Weile ;)

    Man sollte bedenken, oft überdeckt Cannabiskonsum eine vorhandene Depression und wenn man aufhört,l kommt die dann natürlich durch.

    Das soll nicht heißen das dem so ist, aber es würde auch nicht schaden, das mal von einem Profi begutachten zu lassen.

    Die Frage ist ja auch, wird das langsam besser oder verstärkt es sich sogar?


    So oder so, Respekt wie weit du gekommen bist und Gras aktuell auch keine Rolle spielt.

    Das halte ich für gute Voraussetzungen :)

    Fange nie an aufzuhören höre nie auf anzufangen

    Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

  • Hey Shaun, ich bin jetzt den vierten Monat clean und mir geht es so ziemlich genauso wie dir. Aber ich denke das ist vollkommen normal und wie du hier im Forum wahrscheinlich auch schon gelesen hast, geht es sehr vielen Leuten nach dem Absetzen vom Dope ähnlich. Es wird etwas Zeit brauchen bis sich das ganze wieder normalisiert


    Hi, Anni :wink:


    danke für deine Antwort 8o Ich würde dir gerne eine PN schreiben, aber ich glaube das geht hier gar nicht? :/ Ich schreibe aber auch gerne über einen anderen Kanal mit dir wenn du magst :S


    Zitat

    Hab Geduld, Geduld, Geduld.. (Nicht so meine Stärke :D)

    Meine leider auch nicht || Aber das wird schon

    Zitat

    Wie sieht es bei dir mit dem schlafen aus? Ich brauche ziemlich lange zum einschlafen, weil ich viel am grübeln bin. Das mit dem durchschlafen funktioniert auch noch nicht so.. das macht mich ziemlich verrückt. Würd mich freuen wenn du berichten würdest, wie es dir damit geht.. :)

    Am Anfang war das extrem hart, ich konnte kaum einschlafen und durchschlafen sowieso nicht. Das hat sich allerdings gelegt nach einigen Wochen, mittlerweile schlafe ich total gut, sowohl ein als auch durch. Ich hab einen richtig stabilen spießigen Schlafrhythmus entwickelt, stehe zwischen 7-8 auf und bin nicht länger als 12 oder maximal 1 wach.


    Allerdings ging es mir insgesamt deutlich besser, als ich noch schlecht geschlafen habe :| Hab ja im Eingangspost von meinen Phasen erzählt...im Moment geht es mir nicht besonders gut...


    Ja, ist es sicher und wenn du auch schon 8 Wochen sauber bist, kann das noch anhalten.


    Die Frage wird sein, was ist eine Weile ;)

    Man sollte bedenken, oft überdeckt Cannabiskonsum eine vorhandene Depression und wenn man aufhört,l kommt die dann natürlich durch.

    Das soll nicht heißen das dem so ist, aber es würde auch nicht schaden, das mal von einem Profi begutachten zu lassen.


    Hi Franz,


    puh ja Depression ist so eine Sache, darüber denke ich schon lange nach. Ich habe eine ziemlich unangenehme Trennung und gesundheitliche Probleme hinter mir...allerdings halte ich mich trotzdem nicht wirklich für depressiv. Kann auch sein, dass das primär daran liegt, dass ich den Ansatz nicht so mag. Ich bin überzeugt davon, dass ich meine Probleme selbst in den Griff bekommen kann und mich da raus kämpfe, wie man das Phänomen nennt ist mir relativ egal. Vermutlich wäre es aber kein Problem eine entsprechende Diagnose zu bekommen, ich halte das nur irgendwie nicht für zielführend.

    Zitat

    Die Frage ist ja auch, wird das langsam besser oder verstärkt es sich sogar?


    So oder so, Respekt wie weit du gekommen bist und Gras aktuell auch keine Rolle spielt.

    Das halte ich für gute Voraussetzungen :)

    Ich hoffe es wird wieder besser, allerdings bin ich gerade recht guter Dinge. Ich muss mir auch eingestehen, dass ich mich die letzten Woche etwas in das "Loch" habe fallen lassen, eine Verhaltensweise die mich das Kiffen leider gelehrt hat und die auch durch die Abstinenz nicht einfach verschwunden ist. Heute habe ich mir wieder etwas "in den Arsch getreten" und ich fühle mich auch direkt wieder besser. Ich glaube die Umgewöhnungsphase wird noch eine ganze Weile dauern und immer mal wieder schwer werden...zu lange habe ich Gras missbraucht um auf Knopfdruck in den "alles OK" Modus zu wechseln.

  • Ich habe gerade die Funktion private Nachrichten zu schreiben gefunden .... aber

    Zitat

    schlussdamit besitzt noch nicht die notwendigen Berechtigungen, um an einer Konversation teilnehmen zu dürfen.

    ?(

  • Ohje ohje daran darf es jetzt nicht scheitern 😀 Wenn wir wüssten was für 'notwendige Berechtigungen' ich dafür brauche 🤷‍♀️ Ich versuche die Tage mal das irgendwie hin zu bekommen :)

    Werde mich jetzt erstmal aufs Ohr hauen. Hoffe es geht dir soweit ganz gut und wünsche dir ne gute Nacht 😊

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu schreiben.